Alle Artikel zu:

Fitness

Fitnesstracker erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. (Foto: Flickr/BTNHD Production/CC by nc nd 2.0)

Gröhe plant Datensammlung im Gesundheitswesen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) plant eine Big-Data-Offensive fürs Gesundheitswesen. Die Daten von Gesundheits- und Fitnessapps sollen besser genutzt werden. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Deutschen bereits sind diese Daten zu teilen, wenn sie eine finanzielle Beteiligung erhalten.

Die Daten aus Gesundheits-Apps sind für Krankenkassen von großem Wert. (Foto: Flickr/ 1Mln kcals - can you burn more? :-) by N i c o l a CC BY 2.0)

Wegen Gesundheits-Daten: AOK bezuschusst Kauf von Apple-Watch

Die AOK Nordost will Kunden mit Zuschüssen zum Kauf einer Apple Watch oder eines ähnlichen Geräts als Fitness-Tracker animieren. Die digitalen Armbänder zeichnen die Fitness-Daten der Träger auf, an die die Versicherer über entsprechende Fitness-Apps gelangen. Datenschützer warnen vor dem Missbrauch dieser Daten durch die Versicherer.

Funktionelles Training gegen falsche Haltung am Arbeitsplatz

Jahrelange Arbeit im Büro mit sich ständig wiederholenden, einseitigen Bewegungen kann zu chronischen Verspannungen, Blockaden der Wirbelsäule oder Bandscheibenvorfällen führen. Wichtig ist, frühzeitig gegenzusteuern: Die Vermeidung schädlicher Bewegungs-Abläufe im Arbeitsalltag ist der erste Schritt. Funktionelles Training kann dann dabei helfen, die Muskeln zu stärken, die durch den Arbeitsalltag vernachlässigt werden.

Apple und Google steigen in die medizinische Forschung ein

Die IT-Unternehmen Apple und Google steigen in die medizinische Forschung ein. Neue Software gibt Apple-Nutzern die Möglichkeit, ihre Daten aus Gesundheits-Apps direkt für medizinische Forschung zur Verfügung zu stellen. Durch die Rekrutierung von Studienteilnehmern hat es auch Google in den lukrativen Pharma-Markt geschafft.

Bodybuilding im Ramadan?: „Protein am Morgen, Protein am Abend!“

Fans von Fitness und Kraftsport müssen auch im Heiligen Fastenmonat Ramadan nicht auf ihr Hobby verzichten. Religion und körperliche Ertüchtigung gehen mit ein paar einfachen Regeln problemlos Hand in Hand.

Für besonders Faule: TV-Sessel wird zum Fitnessgerät

Training zu Hause ist leichter denn je: Ein neuer Sessel hat die wichtigsten Fitnessgeräte integriert. Für Menschen mit Bewegungsmangel empfiehlt der Sportsessel zum Beispiel eine Ruderübung, mit der man gegen echte Konkurrenten über eine Online-Plattform antreten kann.

OECD: Demografie führt zu Wohlstandsverlust in Deutschland

Binnen 50 Jahren wird Deutschland wie kein anderes Land an Wohlstand verlieren. Präventsionsmaßnahmen können vorbeugen, zum Beispiel sollen gesunde Ernährung sowie Fitnessbewusstsein in Deutschland flächendeckend gestärkt werden.