Alle Artikel zu:

flucht

Nach der Explosion am Flughafen in Brüssel herrschte Chaos. (Screenshot Twitter)

Staatsanwalt: Ein Attentäter von Brüssel ist noch auf der Flucht

Ein Attentäter vom Brüsseler Flughafen ist noch nicht gefasst. Zwei Brüder wurden bisher als Attentäter identifiziert, die Identität eines weiteren Selbstmordattentäters konnte noch nicht geklärt werden.

Glaubenskrieg in Asylunterkünften: Bischöfe wollen keine Trennung nach Religionen

Setzt sich der Glaubenskrieg aus dem Mittleren Osten in deutschen Asylunterkünften fort? Deutschlands Bischöfe hielten eine Trennung der Flüchtlinge nach Religionen für eine Niederlage.

Im Südosten der Türkei tobt ein „urbaner Krieg“. (Screenshot YouTube)

Türkei: Hunderttausende Kurden auf der Flucht

Nach dem erneuten Gewaltausbruch in der Südost-Türkei sind offenbar 200.000 Kurden auf der Flucht. Die Situation hat sich aufgrund der jüngsten Zusammenstöße zwischen PKK und türkischen Sicherheitskräften verschärft.

Die Behörden begründen dies mit dem notwendigen Schutz der Zivilbevölkerung während des Vorgehens. (Screenshot YouTube)

Cizre und Silopi: Türkische Behörden verhängen neue Ausgangssperren

Die türkischen Behörden haben für zwei Bezirke im kurdischen Südosten des Landes neue Ausgangssperren verhängt. Während der Ausgehverbote in Cizre und Silopi ab Montagabend sollten Straßensperren und Gräben der Terrororganisation PKK beseitigt werden, teilten die Behörden mit.

In der Stadt Diyarbakir herrscht Ausnahmezustand. (Screenshot YouTube)

Tausende fliehen aus umkämpfter Stadt Diyarbakir

Schwere Gefechte zwischen der Terrororganisation PKK und türkischen Sicherheitskräften haben offenbar Tausende Menschen in Diyarbakir zur Flucht gezwungen. Besonders brenzlig sei die Lage im Viertel Sur. Die Oppositionspartei HDP hat für diesen Montag einen Protestmarsch angekündigt.

Likeminds 2016: „Sicherheit ist nicht im nationalen Alleingang zu haben“

Zum sechsten Mal sind deutsche und türkische Nachwuchsführungskräfte aufgerufen, sich für das binationale Begegnungsprogramms „likeminds: german-turkish junior expert initiative“ zu bewerben. Das in dieser Form einmalige Format stellt 2016 das Thema „Seeking security – in the age of human needs and global necessities“ in den Mittelpunkt.

Verstecken oder Flüchten: Was tun bei einem Anschlag

Die Terrorgefahr ist auch hierzulande hoch, mahnen die Behörden. Wer bei Anschlägen lebend davonkommt, ist vor allem vom Zufall abhängig, sagen Experten. Dennoch kann man in bestimmten Situationen durch richtiges Verhalten seine Überlebenschance erhöhen.

Amnesty International wirft Kurden-Milizen Kriegsverbrechen vor

Die Horror-Berichte aus Syrien nehmen kein Ende. Gräueltaten werden auf allen Seiten verübt. Jetzt werfen Menschenrechtler auch Kurden schwere Verbrechen vor. Offenbar ist Rache ihr Motiv.

Abdelkader Azizi ist 110 Jahre alt. (Screenshot)

110 Jahre alt: Ältester Flüchtling kommt in Deutschland an

Der älteste Flüchtling Deutschlands stammt aus Afghanistan und ist 110 Jahre alt. Der Senior kam diese Woche mit seiner Familie in Deutschland an. Seine Familie und er wurden von den extremistischen Taliban verfolgt.

«Ich will nicht ertrinken»: Flüchtlinge in der Türkei hoffen auf den Landweg

Hunderte Flüchtlinge harren am Busbahnhof in Istanbul aus, obwohl ihnen die Weiterreise verwehrt wird. Sie wollen über den Landweg nach Europa - statt die lebensgefährliche Überfahrt übers Meer zu wagen.

Deutscher Ex-Kickbox-Weltmeister in Reihen des IS bei Fluchtversuch geschnappt

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat einen deutschen Ex-Kickbox-Weltmeister gefangen genommen, der sich in Nordsyrien aus den Reihen der Extremisten absetzen wollte. Ob der Mann noch am Leben sei ist allerdings nicht bekann. Er wollte über die Türkei zurück nach Deutschland.

Russland droht mit Veto gegen Militär-Aktionen der EU gegen Flüchtlings-Schiffe

Russland kritisiert die EU-Pläne, wonach mit Militäreinsätzen die Flüchtlings-Boote im Mittelmeer zerstört werden sollen. Der russische EU-Botschafter sagt, dass die Regierung in Moskau ihr Veto gegen UN-Resolutionen einsetzen werde, die derartige Einsätze legitimieren sollen.

Italien schickt Syrien-Flüchtlinge ohne Kontrolle nach Nord-Europa

Italien verzichtet offenbar flächendeckend auf Kontrollen der Flüchtlinge aus Syrien. Italien führt keine Registrierung durch, weil der italienische Staat nicht für die Sozialleistungen aufkommen will. Flüchtlinge warnen vor den Folgen: Auf diese Weise könnten auch Terroristen spielend leicht nach Europa gelangen. Sollte es zu einem Anschlag kommen, würden die Flüchtlinge zu Sündenböcken unter Generalverdacht.

Heirat mit türkischem Dschihadisten: Holländerin rettet Tochter aus syrischer IS-Hölle

Eine niederländische Mutter hat ihrer erst 19-jährigen Tochter offenbar zur Flucht aus einer Hochburg der IS-Terrormiliz in Syrien verholfen. Im Frühjahr war die junge Frau ausgereist, um sich mit einem niederländisch-türkischen Dschihadisten zu verheiraten. Am Mittwoch reisten Mutter und Tochter nun von der Türkei aus zurück nach Holland.

Deniz Seki: Meistgesuchter Popstar der Türkei nach sechs Monaten Flucht gefasst

Sechs Monate nach ihrem mysteriösen Verschwinden ist die türkische Popsängerin Deniz Seki nun gefasst worden. Nur Tage, nachdem ein Urteil wegen Drogendelikte von einem hohen Gericht in Istanbul bestätigt wurde, tauchte sie unter. Seki beteuert nach wie vor ihre Unschuld.

Armutsflüchtlinge: Kommunen in Deutschland sind überlastet

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund beklagt die zu starke finanzielle Belastung der Kommunen durch Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien. Er fordert für deren Versorgung einen Hilfsfond. Dies bedeute jedoch nicht, dass Missbrauch das Problem darstelle.

Visa-Deal mit der EU: Türkei wird mit Rücknahmeabkommen erpresst

Die türkische Medienlandschaft zeigt sich entsetzt über das am Montag vereinbarte Rücknahmeabkommen mit der EU. Allerdings aus ganz unterschiedlichen Gründen. Ganz im Gegensatz dazu reagiert die Regierung Bulgariens erfreut auf den Fortschritt in den Verhandlungen.

Flucht vor Hitler: Deutsche Migranten in Hollywood, Heimweh nach Deutschland

Einige Künstler und Intellektuelle konnten vor dem Nazi-Regime unter Adolf Hitler fliehen. Viele von ihnen fanden Zuflucht in den USA. Doch sie hatten Heimweh. Sie konnten sich nicht an ihre neue Heimat gewöhnen und zerbrachen daran. Peter Rosens Dokumentarfilm „Shadows in Paradise - Hitler’s Exiles in Hollywood“ versucht ihren Weg nachzuzeichnen.

Deutschland: Zehntausende „Geduldete“ leben schlechter als Asylbewerber

In Deutschland leben tausende Menschen, die jederzeit abgeschoben werden können. Sie gelten nicht als Asylbewerber, sondern als „Geduldete“. Bei ihnen wird die Abschiebung lediglich vorübergehend ausgesetzt. In der vergangenen Legislatur-Periode beschloss der Bundesrat eine Liberalisierung des Bleiberechts. Doch die Bundesregierung setzte den Beschluss nicht um.

Krieg in Syrien: Jetzt gehen der Bevölkerung die Lebensmittel aus

Im krisengebeutelten Syrien wird in Kürze eine Million Tonnen an Nahrungsmitteln fehlen. Geschuldet ist dieser Umstand der millionenfachen Vertreibung. Mehr als vier Millionen Menschen sind inner- und außerhalb des Landes auf der Flucht. Die landwirtschaftliche Produktion ist zum Erliegen gekommen.