Alle Artikel zu:

Flüchtlingscamps

Platz für 10.000 Menschen: Türkei baut neues Flüchtlingscamp in Mardin

Die türkischen Behörden haben damit begonnen, eine weitere Zeltstadt für syrische Flüchtlinge zu errichten. Diese soll rund 10.000 Menschen aufnehmen können. Gebaut wird im Distrikt Midyat in der Provinz Mardin.

Neuer Massenansturm: Gut 8.000 syrische Flüchtlinge retten sich in die Türkei

Sie kletterten durch Stacheldrahtzaun und rannten um ihr Leben. Mindestens 8000 Menschen sollen nach Angaben von UNHCR-Sprecher Adrian Edwards aktuell von den Gräuel in ihrer syrischen Heimat ins Nachbarland geflohen sein. Damit befinden sich im Augenblick mehr als 112.000 Flüchtlinge in der Türkei.

Trotz ökonomischer Bedenken: Türkei legt neue Flüchtlingsgrenze bei 400.000 fest

Bis Juni 2013 will die Türkei 400.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen und das obwohl das Land schon jetzt mit Kapazitätsproblemen zu kämpfen hat. Das wurde jetzt von türkischen Offiziellen signalisiert.

Türkei dementiert Human Rights Watch Bericht: Syrische Flüchtlinge werden nicht an Grenze aufgehalten

Die Türkei hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach sie Tausende syrische Flüchtlinge unrechtmäßig an der türkisch-syrischen Grenze zurückhalten würde. Nach wie vor praktiziere man eine Politik der offenen Tür. Und das, obwohl die „psychologische Schwelle“ von 100.000 bereits überschritten sei.

Schmerzgrenze erreicht: Türkei will dennoch weiter syrische Flüchtlinge aufnehmen

Seit Beginn dieser Woche ist es amtlich: Die Zahl der syrischen Flüchtlinge in der Türkei hat die zuvor ausgerufene Schmerzgrenze von 100.000 Menschen überschritten. Stoppen will die Türkei die nicht abreißen wollenden Ströme nun trotzdem nicht. Die EU sieht sich indessen nicht in der Pflicht.

Zahl der syrischen Flüchtlinge steigt dramatisch: Jordanische Polizei muss hart durchgreifen

Die Zahl der syrischen Flüchtlinge in den benachbarten Staaten hat sich seit vergangenen Juni mehr als verdreifacht. Aktuell suchen über 300.000 Menschen Schutz vor den brutalen Kämpfen zwischen Anhängern des Regimes Baschar al-Assad und der Opposition. Nach Zwischenfällen in der Türkei, sieht sich jetzt auch die jordanische Polizei gezwungen, hart durchgreifen. Die Lage gestaltet sich zunehmend angespannt.

Syrische Flüchtlingskinder in der Türkei: Lehrkräfte kämpfen gegen ihr Trauma

Die syrischen Flüchtlingskinder in der Türkei hängen in einer Schwebezone. Dem Bürgerkrieg in ihrer Heimat sind sie entkommen, ihre Zukunft ist jedoch alles andere als gewiss. Die Schrecken der vergangenen 18 Monate haben sie geprägt. In der Schule haben die Lehrkräfte nun alle Hände voll zu tun, die gebeutelten Kinder wieder aufzurichten.

Aus Sicherheitsgründen: Türkei will syrische Flüchtlinge umsiedeln

Auf Druck der Gemeinden und um die Sicherheitslage in den betreffenden Grenzgebieten zu erhöhen, will die Türkei nun syrische Flüchtlinge, die außerhalb der eingerichteten Schutzräume leben, umsiedeln. Die Menschen sollen entweder in ein Camp oder weiterziehen. In Betracht kommt das aber längst nicht für alle. Sie sind ratlos und wissen nicht wohin.

Syrien: Türkische Journalisten von der PYD entführt!

Mitglieder der Partiya Yekitîya Demokrat (PYD) haben zwei türkische Journalisten gefangen genommen, die sich in Syrien aufhielten, um über die Unruhen im Land zu berichten. Während sich die Kämpfe zwischen Regimeanhängern und Opposition unvermindert fortsetzen, richtet sich die Türkei auf weitere Flüchtlingsströme ein.

Türkischer Journalist in Aleppo verwundet!

Ein Korrespondent der staatlichen Nachrichtenagentur Anatolia wurde während eines Einsatzes in der syrischen Wirtschaftsmetropole Aleppo verwundet. Sinan Gül wurde ins Bein getroffen. Während die Kämpfe in Syrien mit unverminderter Kraft fortgesetzt werden, hat die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei die 44.000er Marke durchbrochen.

Feuer an der türkisch-syrischen Grenze: Wer steckt dahinter?

Türkische Feuerwehrleute kämpften am Mittwoch gegen lodernde Flammen entlang der türkisch-syrischen Grenze. Die Feuer brachen in einem Gebiet aus, das bereits von Tausenden syrischen Flüchtlingen zur Flucht aus den Unruhen in ihrer Heimat genutzt wurde.

Erneuter Massenansturm: Türkei nimmt in den letzten fünf Tagen fast 3000 syrische Flüchtlinge auf

Seit Anfang Juni dieses Jahres haben mehr als 2700 syrische Flüchtlinge in der Türkei Zuflucht gesucht. Unterdessen berichten Dorfbewohner, dass syrische Streitkräfte in der Nähe der Grenze bewaldete Gebiete in Brand setzen, um so Rebellen aus ihren Verstecken zu treiben, während die Regierung ihrerseits nun ebenfalls Diploaten ausweisen will.

Ehre für Erdogan: Syrische Flüchtligsbabys tragen seinen Vornamen

Sie wurden unter unglücklichsten Umständen geboren. Insgesamt 23 Säuglinge erblickten in türkischen Flüchtlingscamps das Licht der Welt. Dorthin waren ihre syrischen Eltern vor den Unruhen in ihrem Heimatland geflohen. Fünf von ihnen wurden jetzt nach dem türkischen Premier benannt.

Türkei setzt Syrien massiv unter Druck

Den schillernden Bildern von US-Schauspielerin Angelina Jolie, die am Freitag syrische Flüchtlinge besucht hat, weicht nun wieder die politische Realität. Die Türkei hat Syrien eindringlich davor gewarnt, die Situation im Land unter Kontrolle zu bringen. Andernfalls würde man den Druck auf das Regime immens erhöhen.

Angelina Jolie in der Türkei angekommen

Erst am vergangenen Dienstag gab es eine offizielle Anfrage für einen Besuch im syrisch-türkischen Grenzgebiet, am Freitagnachmittag ist Hollywood-Star Angelina Jolie bereits in der Türkei gelandet. Sie begab sich auf direktem Weg in die Provinz Hatay.