Alle Artikel zu:

Freie Syrische Armee

Syrien: Russland meldet Zerstörung von Panzern sowjetischer Bauart

Die russischen Streitkräfte sind offenbar entschlossen, in Syrien Tabula Rasa mit Waffensystemen zu machen, die in die Hände von Terroristen geraten könnten. Bei einem Luftschlag sollen daher auch Panzer aus den Sowjet-Zeiten zerstört worden sein.

Paradox: Verschärfte Kontrollen auf Waffen helfen Dschihadisten

Die syrischen Rebellen sind auf Waffenlieferungen aus dem Ausland angewiesen. Doch offenbar will die Türkei ihre Grenzkontrollen verschärfen. Ein schlechtes Signal für die Rebellen. Wenn die Waffenlieferungen ausbleiben, gewinnt Al-Qaida die Oberhand in Syrien.

Syrien-Konferenz: Iran lehnt Vorbedingungen zur Teilnahme ab

Die USA machen Druck auf den Iran. Teheran müsse eine mögliche Übergangsregierung in Syrien ohne Assad akzeptieren. Das sei die Bedingung für eine iranische Teilnahme an der anstehenden Friedenskonferenz. Doch Teheran lehnt diese Bedingung ab.

Syrien: Reiche Araber-Scheichs finanzieren den „Dschihad“ gegen Assad

Der syrische Bürgerkrieg zwischen der bewaffneten Opposition und den Assad-Truppen tobt weiter. Doch ohne finanzielle und logistische Unterstützung der Golfstaaten, wären die Rebellen schon längst besiegt.

Freie Syrische Armee schließt sich Al-Qaida an

Insgesamt 13 Gruppen innerhalb der Freien Syrischen Armee sollen zusammen mit Al-Qaida-Gruppen eine neue Organisation gegründet haben. Sie nennt sich „Islamische Front“ und möchte aus Syrien einen islamistischen Staat machen.

Sprengstoff-Transporter explodiert an türkisch-syrischer Grenze

Auf der syrischen Seite des Grenzübergangs zur Türkei ist ein Transporter mit Sprengstoff explodiert. Zehn Menschen sollen getötet dabei getötet worden sei. Die Zahl der Verletzten liege bei 20.

Syrien: Iranische Truppen bereiten sich auf Kriegs-Einsatz vor

Die Iranische Revolutionsgarde trainiert pro-iranische Araber in einem Militärcamp in der Nähe Teherans. Sie sollen nach gelungener Ausbildung nach Syrien geschickt werden, um gegen die syrischen Rebellen zu kämpfen.

Giftgas-Ei​nsatz in Syrien: Türkische Staatsanwa​ltschaft belastet Rebellen

Sechs Mitglieder der Freien Syrischen Armee stehen aktuell in der Türkei unter Anklage. Sie sollen versucht haben, Material zur Herstellung von Giftgas zu erwerben. Für die türkische Staatsanwaltschaft bestehen keine Zweifel an der Schuld der Verdächtigen. Das gehe aus Abhörprotokollen hervor.

Syrien: Frankreich will UN-Resolution gegen Chemiewaffen vorlegen

Frankreich plant, der UN einen Resolutionsentwurf vorzulegen. Syrien sollen so ernsthafte Konsequenzen drohen, wenn Assad sich nicht an den geplanten Chemiewaffen-Deal hält. Auch China soll einem solchen Entwurf zustimmen wollen.

Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Ob sie jemals heimkehren ist ungewiss

Insgesamt 200.000 Flüchtlinge haben in der Türkei Zuflucht vor dem syrischen Bürgerkrieg gefunden. Viele von ihnen hatten damit gerechnet, dass Assad bald gestürzt werde und sie zurückkehren können. Doch je länger der Krieg dauert, desto unwahrscheinlicher wird dieses Vorhaben.

Zerreißprobe: Bewaffnete Rebellen möchten Vertretung bei syrischer Opposition

Nun möchten auch die syrischen Rebellen eine politische Vertretung innerhalb der Nationalen Syrischen Koalition (SNC). Sie trauen der SNC nicht mehr. Denn die sei unfähig, die Interessen des syrischen Volkes zu vertreten.

Bürgerkrieg in Syrien: Alte Schuld erzeugt neue Schuld

Der deutsch-türkische Sozialwissenschaftler, Alperen Çelik, sagt, dass es immer schwieriger wird, Täter und Opfer im Syrien-Konflikt zu unterscheiden. Die Rebellen als Freiheitskämpfer zu bezeichnen, sei ein Fehler. Denn sie gehen mit äußerster Brutalität vor. Für die AKP sei der Konflikt auch eine konfessionelle Frage. Sie ergreife Partei für alle sunnitischen Elemente, einschließlich der Rebellen.

Ausschreitungen: Syrische Rebellen töten türkischen Polizisten

Bewaffnete Syrer haben an der türkisch-syrischen Grenze das Feuer auf Grenzbeamte und Zivilisten eröffnet. Grund: Die türkische Polizei wollte sie nicht in die Türkei lassen, weil sie keine Pässe dabei hatten. Offenbar handelt es sich bei den Angreifern um Mitglieder der Freien Syrischen Armee (FSA).

Syrien zerfällt: Libanesisc​he Hisbollah-​Milizen bewaffnen Alawiten

Hassan Nasrallah, Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, bestätigt die Existenz von Hisbollah-Milizen in Syrien. Die Organisation werde die alawitische Zivilbevölkerung mit Waffen ausstatten, um die Angriffe der syrischen Rebellen abzuwehren.

Syrien-Konflikt: Warum sich die Türkei keinen Angriff leisten kann

Der amerikanische Wissenschaftler und Direktor des Türkei-Programms am Washington Institute for Near East Policy, Soner Çağaptay, sagt: Die Türkei habe nicht die militärischen Mittel und Fähigkeiten eine unilaterale Invasion in Syrien durchzuführen. Außerdem kann sie sich derartige Abenteuer weder wirtschaftlich, noch innenpolitisch leisten. Der Widerstand im eigenen Land ist zu groß.

Chaos in Damaskus: Selbstmordattentäter reißt 15 Menschen in den Tod

Der Syrien-Konflikt fordert ihre weiteren Opfer. In der Hauptstadt Damaskus hat ein Selbstmordanschlag 15 Menschen in den Tod gerissen. Zudem gibt es zahlreiche Schwerverletzte. Zuvor starben alleine im vergangenen März 6000 Rebellen, Soldaten und Zivilisten

Syrien-Konflikt: Assad fordert Hilfe von BRICS-Staaten

Syriens Präsident Assad steckt offenbar in der Klemme. Sein Land ist politisch isoliert und sucht nach Auswegen. Assads jüngster Brief an die BRICS-Staaten, ist als Hilferuf zu verstehen. Doch ein Rücktritt Assads könnte der beste Ausweg für die Beendigung des Syrien-Konflikts sein.

Kein Patriot-System für Syrien: Weißes Haus lehnt Anfrage der Opposition ab

Die USA lehnen einen Einsatz des Patriot-Schutzschirms zugunsten der syrischen Rebellen ab. Ein Sprecher des Weißen Hauses sagt, dass die NATO derzeit keine militärische Aktion gegen Syrien plane. Die Patriot-Raketen seien defensiv und dienen nur dem Schutz der Türkei. Zuvor hatte der ehemalige Oppositions-Führer Moaz al-Khatib den Einsatz von Patriots in Nord-Syrien gefordert.

Explosion: Chef der Freien Syrien Armee in türkischem Krankenhaus

Der Armeekommandeur Riad al-Asaad wurde an diesem Sonntag bei einem Attenat schwer verletzt. Der Gründer der Freien Syrischen Armee (FSA) soll dabei ein Bein verloren haben. Mittlerweile befindet er sich offenbar in einem Krankenhaus in der Türkei.

Syrien: Selbstmord-Anschlag in Moschee fordert zahlreiche Tote

Terror in Syrien. Bei einem Selbstmord-Anschlag in der Al-Imam-Moschee wurde der islamische Gelehrte Mohammed Said Ramadan al-Bouti getötet. Es sollen eine Reihe von weiteren Personen getötet worden sein. Die Rebellen der Freien Syrischen Armee (FSA) und die islamistische al-Nusra-Front haben verkündet, dass sie den Anschlag nicht verübt haben. Moscheen als Angriffs-Ziele kämen für sie nicht in Betracht.