Alle Artikel zu:

Friedensplan

Gespräche mit der PKK: Erhält die Führungsriege Exil in Europa?

Nach den gescheiterten Friedensverhandlungen der türkischen Regierung mit der PKK im Jahre 2011, initiiert die AKP nun einen erneuten Vorstoß für eine zweite Verhandlungsrunde. Das türkische Außenministerium ist besonders ambitioniert und bei Gelingen der Gespräche könnten 50 PKK-Führer sogar ins europäische Exil gehen. Ein Scheitern der Verhandlungen scheint derzeit nur möglich, wenn es zu weiteren Anschlägen der PKK gegen türkische Einrichtungen und Zivilisten kommt.

Assads Friedensplan: Die Türkei hält davon überhaupt nichts

Der vom syrischen Diktator Bashar al-Assad vorgeschlagene dreistufige Friedensplan, der gleichzeitig seine Macht sichern soll, stößt in der Türkei auf wenig Gegenliebe. Sein politischer Versuch der Friedenslösung wird nicht nur von Washington, sondern auch von Ankara als völlig realitätsfern angesehen.

Machtwort von PKK-Führer Öcalan: Die Ära des bewaffneten Widerstands ist vorbei

Kurz nach Bekanntwerden der Verhandlungen zwischen dem türkischen Geheimdienst und dem inhaftierten PKK-Führer Abdullah Öcalan, wird nun auch dessen Haltung zu einem möglichen Friedensplan deutlich. So soll der auf İmralı einsitzende Terrorchef im Gespräch mit zwei kurdischen Abgeordneten klar gemacht haben, dass die Ära des bewaffneten Kampfes, um die politischen Ziele der Kurden zu erreichen, vorbei sei. Gleichzeitig machte er aber auch unmissverständlich klar, dass er die „einzige Autorität“ sei, um eine Entwaffnung der PKK anzuordnen.

Präsident Gül: Regimewechsel in Syrien muss sofort erfolgen!

Nach Ansicht des türkischen Präsidenten Abdullah Gül ist auf Grund der immer weiter steigenden Zahl an Todesopfern nun das Ende des syrischen Regimes gekommen. Es brauche sofort eine neue Regierung, die den Willen des Volkes repräsentiere. Sämtliche Bemühungen, die Gewalt in Syrien zu stoppen, seien unzureichend gewesen.

Erneuter Massenansturm: Türkei nimmt in den letzten fünf Tagen fast 3000 syrische Flüchtlinge auf

Seit Anfang Juni dieses Jahres haben mehr als 2700 syrische Flüchtlinge in der Türkei Zuflucht gesucht. Unterdessen berichten Dorfbewohner, dass syrische Streitkräfte in der Nähe der Grenze bewaldete Gebiete in Brand setzen, um so Rebellen aus ihren Verstecken zu treiben, während die Regierung ihrerseits nun ebenfalls Diploaten ausweisen will.

Sicherheistrat der Vereinten Nationen verurteilt Massaker in Syrien scharf

Bei einer Krisensitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen wurde das Massaker in Hula bei dem 108 Menschen den Tod fanden scharf verurteilt. Das Massaker hatte weltweit für Entsetzen gesorgt.

Wegen Gewalt: Arabische Liga schließt Syrien aus

Assad hat den Bogen endgültig überspannt. Die Arabische Liga verhängt harte Sanktionen gegen Syrien. Die Mitgliedschaft wird eingefroren und syrische Oppositionelle werden eingeladen, über den Übergang im Land zu beraten. Trotz Annahme eines Friedensplans hatte die Gewalt gegen das syrische Volk nicht aufgehört.

Assad akzeptiert Friedensplan: Regimegegner glauben an Finte

Der syrische Machthaber Baschar al Assad hat den Friedensplan der Arabischen Liga akzeptiert, erklärte deren Sprecher am Mittwochabend in Kairo. Die Opposition, genau wie arabische Diplomaten, sind allerdings von einem Täuschungsmanöver des Diktators überzeugt.

Erdogan: Gaddafi muss sofort zurücktreten

Die Geduld von Premierminister Recep Tayyip Erdogan gegenüber dem libyschen Machthaber Muammar a-Gaddafi scheint zu Ende. In seiner bisher schärfsten Stellungnahme fordert der türkische Premier den sofortigen Rücktritt des Diktators.

Gaddafi akzeptiert Friedensplan

Wie der südafrikanische Präsident Jacob Zuma mitteilt, hat die libysche Regierung den vorgeschlagenen Friedensplan der Afrikanischen Union angenommen. Dieser sieht, ebenso wie der Vorschlag der Türkei, eine sofortige Waffenruhe vor.

Türkei stellt Friedensplan für Libyen vor

Ein weiteres Mal unterstreicht der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan sein Anliegen, den Konflikt des nordafrikanischen Ladens möglichst rasch beizulegen. Die Türkei hat nun einen Friedensplan für die Zeit nach Machthaber Muammar al-Gaddafi erarbeitet.