Alle Artikel zu:

G20

Schäuble: Deutsche Sparer verlieren das Vertrauen in die EU

Bundesfinanzminister Schäuble kämpft gegen die EZB und will beim G 20 einen Kurswechsel in der globalen Zins-Politik. Doch die Chancen für die deutschen Sparer, in deren Namen Schäuble plötzlich aktiv wird, stehen schlecht: Die globale Finanzindustrie will den Crash in den USA verhindern. Dazu braucht es genau die Geldpolitik, die den deutschen Sparern und Rentnern schadet.

Putin legt Finger in die Wunde: Viele Staaten haben Islamisten finanziert

Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Finger in die Wunde gelegt und den Kampf gegen den Terror in einen gerne übersehenen Kontext gesetzt: Insgesamt 40 Staaten, darunter einige aus dem Kreis der G20, hätten die Terror-Miliz IS finanziell unterstützt. Nun müsse eine breite Koalition dem Spuk ein Ende bereiten.

Türkei zieht Rüstungsauftrag an China zurück

Die Türkei hat seinen Rüstungsdeal mit China gestrichen. Die Chinesen sollten ein Raketenabwehrsystem liefern. Ankara will sich lieber auf die Entwicklung eines eigenen Systems zu konzentrieren

Am zweiten Tag des G-20-Gipfel in Antalya lud die Gattin von Präsident Recep Tayyip Erdoğan, Emine Erdoğan, die internationale Damenrunde zu einer kulturellen Veranstaltung ein. (Screenshot YouTube)

G20 in Antalya: Männer machen Politik, Frauen kochen Kaffee

Am Rande des G20-Gipfels in der Türkei gibt es auch ein Programm für die mitgereisten First Ladies. Während sich die Gatten unter anderem mit der aktuellen Bedrohung durch Terroristen und dem Klimaschutz auseinandersetzen, steht für sie leichte Kost an. Sie lernen türkischen Kaffee zu kochen.

Russland und Türkei wollen Pipeline Turkish Stream bauen

Russland und die Türkei halten am Bau einer Gasleitung Turkish Stream durch das Schwarze Meer fest. Das bekräftigten die Präsidenten Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan in der Nacht auf Montag beim G20-Gipfel in Belek bei Antalya.

G20-Staaten: Finanzkanäle der Terroristen werden ausgetrocknet

Nach der Anschlagserie von Paris wollen die G20-Staaten dem internationalen Terrorismus den Geldhahn zudrehen und die Bewegungsfreiheit von Extremisten einschränken. Die Zusammenarbeit zur Austrocknung der Finanzkanäle von Terroristen solle ausgebaut werden.

Gruppenfoto beim G20-Gipfel in der Türkei. (Screenshot YouTube)

Deutliche Botschaft aus Antalya: «Wir sind stärker als der Terror»

Der Terrorschock von Paris lässt die mächtigsten Führer der Welt zusammenrücken. Sogar Obama und Putin kommen sich auf dem G20-Gipfel in der Türkei wieder näher - und die Kanzlerin findet internationale Unterstützung bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama beim G20-Gipfel in Antalya.(Screenshot YouTube)

Erdoğan trifft Obama und eröffnet in Antalya Welt-Gipfel

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan nutzt den Auftakt des G20-Gipfels, um auf seine politische Linie einzuschwören. Er rief die G-20 zu einer "starken, harten Botschaft" gegen den internationalen Terrorismus auf. Solidarität verlangt er aber nicht nur bei der Terrorfrage, sonder auch beim Thema Flüchtlinge.

US-Präsident Obama mit seinem russischen Kollegen Putin beim G20 in Antalya. (Screenshot Youtube)

Türkei macht Weltpolitik: Putin und Obama bei Krisen-Gipfel

Russlands Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama haben in der Türkei ein Krisen-Gespräch zur Weltlage abgehalten. Beide sagten überraschend einhellig, dass man gegen den IS gemeinsam vorgehen müsse. Unterschiede bleiben bei Detail-Einschätzungen.

Festnahmen bei Anti-G20-Kundgebung in Antalya

Bei einer Kundgebung gegen den G20-Gipfel in der Türkei hat die Polizei in Antalya mehrere Demonstranten festgenommen. Die Kundgebung und ein anschließender Marsch verliefen ohne Zwischenfälle, bis gegen Ende Unbekannte Feuerwerkskörper zündeten.

Nach Behördenangaben wurden bei der Razzia Kalaschnikows, Sprengstoff und Munition beschlagnahmt. (Screenshot YouTube)

IS-Kämpfer sprengt sich bei Razzia in der Türkei in die Luft

Bei einer Polizeirazzia im türkischen Gaziantep hat sich nach Behördenangaben ein Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in die Luft gesprengt. Nach Angaben des Gouverneursamts zündete der Attentäter den an seinem Körper befestigten Sprengstoff, als Beamte der Anti-Terror-Einheit am späten Samstagabend eine Wohnung in der südöstlichen Stadt stürmten. Fünf Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Erdoğan: Worte reichen im Kampf gegen Terror nicht mehr aus

Die Türkei will den G-20 Gipfel nutzen, um den Einsatz von Bodentruppen in Syrien zu erwirken. Die Anschläge von Paris sieht Präsident Erdogan als Bestätigung seiner These, dass gegen den Terror mit massiver militärischer Gewalt vorzugehen sei.

Türkische Polizei geht vor G20-Gipfel gegen IS-Verdächtige vor

Zum Start des G20-Gipfels sind die türkischen Sicherheitskräfte gleich an mehreren Orte gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgegangen. Mehrere Terror-Verdächtige wurden festgenommen. Bereits am Samstag starben vier bei einem Schusswechsel.

Bericht: Vier IS-Kämpfer in der Türkei kurz vor G20-Gipfel getötet

Bei einem Schusswechsel nahe der syrischen Grenze haben türkische Soldaten am Samstag offenbar vier IS-Kämpfer getötet. Die Sicherheitskräfte hatten zwei verdächtige Fahrzeuge zum Anhalten aufgefordert. Ein Fahrzeug konnte während der Auseinandersetzung entkommen.

Nach Terror: Weltmächte zu Krisen-Gipfel in der Türkei

Der Terrorschock von Paris sitzt tief. Die mächtigsten Führer der Welt wollen auf dem G20-Gipfel in der Türkei nach gemeinsamen Wegen im Kampf gegen Terrorismus suchen. Kann es auch im Ringen um Syrien und den Flüchtlingsstrom nach Europa eine Annäherung geben?

G20-Gastgeber Erdoğan verurteilt Terrorserie von Paris

Der türkische Staatspräsident und G20-Gastgeber Recep Tayyip Erdoğan hat die Anschlagserie von Paris verurteilt. Erdoğan sprach sich vor dem G20-Gipfel in Belek bei Antalya für einen internationalen Konsens im Kampf gegen Terrorismus aus.

Türkei wird Schauplatz von Putin-Merkel-Gipfel

Am Rande des G-20-Gipfels in der Türkei ist offenbar auch ein Treffen von Putin und Merkel anberaumt. Im Mittelpunkt des Gespräches soll die Situation in Syrien soll stehen. Austauschen will sich der russische Präsident hierzu auch mit weiteren Staats- und Regierungschefs.

Weltmacht Türkei: Alle Mächtigen wollen mit Erdoğan reden

Die Türkei wird für einen Tag der Nabel der Welt. Zum G20-Gipfel kommen alle wichtigen Staatschefs der Welt nach Antalya. Sie wollen mit Präsident Erdoğan über die Flüchtlinge und den Syrien-Krieg reden.

Belek wird für G-20 wie Festung abgeriegelt

Während des anstehenden G20 Gipfels in der Türkei sollen rund 12.000 Sicherheitskräfte im Einsatz sein. Erwartet werden gut 13.000 Teilnehmer. Die Region wird zum Hochsicherheitstrakt erklärt.

Zensur vor G20 Gipfel: Türkei sperrt kritische Medien aus

3000 Journalisten werden zum G20-Gipfel in Antalya erwartet. Einige regierungskritische türkische Medien sind dagegen bislang nicht akkreditiert worden. Sie sprechen von «Zensur».