Alle Artikel zu:

Geburt

Gelangen die Partikel ins Blut wird Karbondioxid freigesetzt, welches die Partikel antreibt. (Foto: Screenshot UBC)

Pulver stoppt innere Blutungen

Bei inneren Blutungen ist es oft schwer, die Ursache zu finden und die Quelle der Blutungen zu erreichen. Ein neuartiges Pulver soll sich selbst im Körper zur Stelle der Blutung bewegen und diese stillen können.

Türkisches Militär als Geburtshelfer: Schwangere per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Daran wird sich eine 22-jährige türkische Mutter wohl ihr Leben lang erinnern. Weil eine Hauptstraße mutmaßlich von der Terrororganisation PKK blockiert wurde, musste die junge Frau per Militärhubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Dieser geriet dann auch noch unter Beschuss. Am Ende ging die Geschichte aber gut aus: Mutter und Kind sind wohl auf.

Weil er keinen Sohn bekam: Türke muss für Mord an Ehefrau lebenslang hinter Gitter

In der Türkei soll ein Mann seine Ehefrau umgebracht haben, weil sie ein Mädchen statt einen Jungen zur Welt brachte. Ein Gericht in der Stadt Diyarbakir im Osten des Landes verurteilte den Täter jetzt zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe.

Studie: Kaiserschnitt-Geburt hat Einfluss auf die Stammzellen

Ist ein Kind nicht dem positiven Stress einer natürlichen Geburt ausgesetzt, kann das offenbar Auswirkungen auf seine spätere Gesundheit haben. Schwedische Forscher haben die Stammzell-DNA von Babys analysiert, die entweder auf normalem Weg oder per Kaiserschnitt zur Welt kamen. Das Ergebnis: Gleich in mehrere hundert DNA-Regionen zeigten sich Unterschiede.

Ausgleich für Haftpflichtprämien: Hebammen erhalten 2,6 Millionen Euro Kompensation

Als Kompensation für die gestiegenen Berufshaftpflichtprämien erhalten Hebammen finanziellen Ausgleich in Form von Zuschüssen. Die Krankenkassen zahlen insgesamt 3,2 Millionen Euro. Für eine Hausgeburt erhält eine Hebamme neben den rund 707 Euro einen Zuschlag von 132 Euro. So sollen Hebammen unterstützt werden, die nur wenige Geburten betreuen.

Beruf rechnet sich nicht: Deutschland gehen die Hebammen aus

Deutschlands Hebammen werden schlecht bezahlt: 280 Euro für eine normale Geburt – ein Hungerlohn. Finanziell interessant wird es nur bei komplizierten Geburten wie Kaiserschnitten. Der Grund: Die alternde Gesellschaft in Deutschland blickt auf Krankheit und Tod, und nicht auf das Leben. Die schlechte Behandlung der Hebammen ist Vorbote einer aussterbenden Nation.

Türkischer Gesundheitsminister irritiert: Frauen mit Angst vor Schmerzen können keine mutigen Kinder großziehen

Mit einer abstrusen Theorie wirbt der türkische Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoğlu derzeit für natürliche Geburten. Seiner Ansicht nach hätten nämlich nur tapfere Mütter auch tapfere Kinder. Seine Aussagen dürften für neuerlichen Wirbel in der türkischen Öffentlichkeit sorgen. Einen ernsten Hintergrund haben sie dennoch.

Bravo Kate: Ihr erster Auftritt mit Baby ist rundum geglückt

Nur wenige Minuten dauerte die Präsentation des kleinen Prinzen von Cambrigde am vergangenen Dienstagabend. Hunderte Objektive richteten sich auf den kleinen Mann, der einmal König von England werden soll. Verzückt war die Öffentlichkeit allerdings nicht nur von ihm, sondern vor allem von seiner Mutter Kate.

Neue Familienbande: Kate und William lassen Öffentlichkeit stundenlang warten

In der brütenden Hitze der englischen Hauptstadt haben Reporter und Royal-Fans eine gefühlte Ewigkeit ausgeharrt. Doch Kate und William ließen sich Zeit. Erst vier Stunden nach der Geburt ihres kleinen Sohnes wurde die Nachricht offiziell bekannt gebeben. Und das aus gutem Grund.

It’s a BOY!: Kate und William sind endlich Eltern

Riesenjubel im Großbritannien: Herzogin Kate und ihr Gatte Prinz William sind zum ersten Mal Eltern geworden. Seit dem frühen Montagmorgen fieberten die Royal-Fans auf der ganzen Welt dem freudigen Ereignis entgegen. Jetzt ist der kleine Prinz endlich da.

Warten aufs Royal Baby: Wie wird Kates Kind wohl heißen?

Gebannt richten sich derzeit alle Blicke gen London. Nicht mehr lange, dann wird das erste Baby von Kate und William das Licht der Welt erblicken. Welches Geschlecht der Nachwuchs haben wird, wissen noch nicht einmal die Eltern. Wetten um mögliche Namen laufen ungeachtet dessen jedoch auf Hochtouren.

Das Royal Baby ist unterwegs: Kate und William sind schon im St. Mary’s Hospital

Endlich wird es ernst. Seit diesem Montagmorgen soll Herzogin Kate in den Wehen liegen. Gemeinsam mit ihrem Mann, Prinz William, hat sich die junge Frau offenbar bereits ins Londoner St. Mary's Hospital begeben. Jetzt kann es nicht mehr lange dauern.

Camilla verrät: Baby von Kate und William noch diese Woche erwartet

Jeder will wissen, wann endlich das royale Baby kommt. Camilla verrät nun: Der Palast erwartet es Ende dieser Woche. Sobald Kate im Krankenhaus sei, wolle auch der Palast eine offizielle Ankündigung machen.

Londoner Gesundheitsexperte: Türkische Reformen könnten Vorbild für Rest der Welt sein

Binnen weniger Jahre hat es die Türkei geschafft, die Gesundheitsversorgung des Landes effektiv zu reformieren. Flächendeckend ist nun eine medizinische Versorgung verfügbar. Die Kosten für die Umsetzung halten sich jedoch in Grenzen. Ein Modell, dass durchaus auch für andere Nationen vorbildhaft sein könnte.

Kim Kardashian: Das Baby ist da, warum schweigt sie so beharrlich?

Bereits am vergangenen Samstag brachte US-Reality-Star Kim Kardashian ihre Tochter in Los Angeles zur Welt. Das erste gemeinsame Kind mit Rapper Kanye West kam ganze fünf Wochen zu früh. Während andere Promis meist schnell ein erstes Foto oder zumindest einen Ausschnitt präsentieren, ist es um die Kardashian jedoch ungewöhnlich still.

Kim Kardashian und ihr Luxus-Baby: Geburt soll eine Million Dollar kosten

Zugegeben, an die Summe, die der russische Oligarch Roman Abramowitsch für die Geburt seiner jüngsten Tochter Lea hinblätterte, kommt US-Reality-Star Kim Kardashian nicht heran. Eine Zahl im dreistelligen Millionenbereich soll es angeblich gewesen sein. Doch mit 0815 gibt sich auch die Freundin von Kanye West nicht zufrieden.

Babyglück für Shakira: Hurra, Milan ist da!

Diesmal ist es keine Scherznachricht von Papa Gerard Pique: Die kolumbianische Popsängerin Shakira und ihr Fußballstar sind nun tatsächlich zum ersten Mal Eltern geworden. An diesem Mittwoch gaben die beiden die Geburt ihres Sohnes Milan bekannt.

Goldreserven der Bürger: Juweliere fühlen sich von türkischen Banken bedroht

Die türkische Zentralbank hat vor einigen Monaten ihren Plan zur Mobilisierung der Goldreserven im Land gestartet. Verschiedene Banken werben nun mit Angeboten, die die Bürger dazu bewegen sollen, ihr Gold bei der Bank anzulegen, statt es zu Hause ungenutzt für schwere Zeiten aufzubewahren. Türkische Juweliere fühlen sich von diesem Plan mehr und mehr bedroht.

Verlassen auf dem Bürgersteig: 16-jährige Türkin hat Baby wahrscheinlich zuhause geboren

Die Zweifel daran, ob eine 16-jährige Türkin in der Nacht auf vergangenen Donnerstag ihr Baby wirklich im Laufen geboren und dann auf dem Bürgersteig liegen ließ, waren schnell gesät. Eine Überwachungskamera hatte das Geschehen in Istanbul aufgezeichnet. Die türkischen Medien überschlugen sich. Jetzt scheint klar: Die junge Frau hat das Kind tatsächlich bereits zuhause geboren. Doch der Fall hat eine neue, dramatische Wendung erfahren.

Geburt im Vorbeigehen? Mädchen lässt Neugeborenes auf Istanbuler Bürgersteig zurück (Video)

Man muss das Video schon ganz genau betrachten, um zu erkennen, was sich da vor dem digitalen Auge einer Istanbuler Überwachungskamera abspielt. Zu sehen sind drei Personen, die den Bürgersteig entlang laufen. Dann verliert die Frau in der Mitte plötzlich ein kleines Bündel. Das Gespann dreht sich um, betrachtet das am Boden Liegende und geht weiter. Es soll sich um ein Baby gehandelt haben.