Alle Artikel zu:

Gizem Akhan

Endlich zuhause: Türkische Greenpeace-Aktivistin aus Russland zurückgekehrt

Die türkische Greenpeace-Aktivistin Gizem Akhan ist wieder sicher in Istanbul gelandet. Mehr als 100 Tage wurde die junge Frau in Russland festgehalten. Der Türkin und 29 weiteren Crew-Mitgliedern der „Arctic Sunrise“ drohten bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Acrtic 30: Letzter Greenpeace-Aktivist kommt auf Kaution frei

Riesige Erleichterung bei Greenpeace. Als letztem der im September inhaftierten Aktivisten ist nun auch dem Australier Colin Russell zugesichert worden, dass er das russische Gefängnis gegen Kaution verlassen darf. Zuletzt sah es danach aus, als müsste er bis mindestens Februar ausharren.

Arctic 30: Türkische Greenpeace-Aktivistin kommt gegen Kaution frei

Das Bezirksgericht in Primorsky hat am Donnerstag entschieden, dass die türkische Greenpeace-Aktivistin Gizem Akhan gegen Kaution frei kommt. Gut zwei Monate verbringt die junge Frau nun schon in russischer Haft. Die Entscheidung fiel nur Stunden, bevor der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan zu Gesprächen nach Russland aufbrach.

Schicksal der Arctic 30: Nur drei Aktivisten kommen vorerst frei

Das Schicksal eines Großteils der in St. Petersburg inhaftierten Arctic 30 ist weiterhin ungewiss. Am Montag fielen nun die ersten Entscheidungen. Drei Greenpeace-Aktivisten kommen voerst auf Kaution frei, einer muss noch bis Ende Februar 2014 ausharren. In den kommenden Tagen finden weitere Anhörungen statt. Die russische Staatsanwaltschaft hat für alle 30 Umweltschützer eine dreimonatige Haftverlängerung beantragt.

Ex-Beatle Paul McCartney: Putin muss Greenpeace-Aktivisten freilassen

In den Fall der in Russland inhaftierten Greenpeace-Aktivisten hat sich jetzt ein musikalisches Schwergewicht eingeschaltet. Ex-Beatle Paul McCartney hat sich persönlich an Präsident Wladimir Putin gewandt. In einem offenen Brief auf seiner Internetseite setzt er sich für Arctic 30-Crew ein. Reagiert hat Putin bisher nicht.

Russland: Türkischer Greenpeace-Aktivistin drohen 15 Jahre Gefängnis

Der türkischen Greenpeace-Aktivistin Gizem Akhan drohen 15 Jahre Haft in einem Gefängnis in Russland. Sie hatte auf einem Greenpeace-Schiff mit 29 weiteren Aktivisten gegen russische Ölbohrungen in der Arktis demonstriert. Das Schiff wurde anschließend von der russischen Küstenwache gestürmt. Alle Insassen wurden festgenommen.