Alle Artikel zu:

Guntram Schneider

Arzt-Patienten-Kommunikation: NRW-Minister fordert Kranke zum Englischlernen auf

Patienten müssen besser Englisch sprechen, sagt NRW-Arbeitsminister Schneider. Dann gäbe es auch weniger Verständigungs-Probleme mit den Ärzten. Die Zahl der ausländischen Mediziner hat sich seit 2005 verdoppelt. Deren Deutschkenntnisse sind oft mangelhaft.

Dortmund: Neues Mahnmal erinnert an NSU-Opfer

In Dortmund erinnert jetzt ein Mahnmal an alle zehn Opfer des NSU-Terrors. Unweit davon war am 4. April im Jahre 2006 der 39 Jahre alte Mehmet Kubasik in seinem Kiosk auf der Mallinckrodtstraße kaltblütig von mutmaßlichen Tätern des NSU ermordet worden.

Islamkonferenz: Vergrault Innenminister Friedrich die muslimischen Verbände?

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich wird von den muslimischen Verbänden aufgrund der vorgegebenen thematischen Ausrichtung der Islamkonferenz (DIK) stark kritisiert. Denn die Islamkonferenz verkomme immer mehr zu einer Sicherheitskonferenz. Ein Verbandsvertreter erklärt sie sogar für endgültig gescheitert.

Armuts-Migration: Nordrhein-Westfalen fürchtet neue Welle

Ab 2014 haben Rumänen und Bulgaren in Deutschland vollen Anspruch auf Sozialleistungen. Die deutschen Städte fühlen sich mit diesem Problem alleingelassen. Doch nun warnt auch NRW-Arbeitsminister Schneider vor den „unglaublichen Folgen“ der Armutszuwanderung.

Bildung: Knapp die Hälfte der Deutsch-Türken ohne Ausbildung

Die zweite und dritte Generation hat im Gegensatz zur ersten Generation der türkischstämmigen Einwanderer in Deutschland stark aufgeholt. Doch nach wie vor bestehen im Bereich der Bildung große Lücken. Genau wie in deutschen Familien haben es auch deutsch-türkische Kinder bildungsferner Eltern schwer in der Schule.

Plakataktion „Vermisst“: Politiker fordern Stopp der umstrittenen Kampagne

Die Kritik an der Plakataktion des Innenministeriums nimmt kein Ende. Immer mehr Politiker fordern einen Stopp der Kampagne, die den Islam und Muslime insgesamt in die Nähe des Terrorismus rücke. Das Innenministerium hält jedoch weiterhin an dem 300.000-Euro-Projekt fest.

Nach Salafisten-Attacke: Solinger Bürgermeister zeigt sich solidarisch mit Muslimen

Am 1. Mai kam es in Solingen zu einem Zusammenstoß zwischen Salafisten und der islamfeindlichen Pro-NRW-Bewegung, wobei mindestens zwei Polizisten verletzt wurden. Der Solinger Bürgermeister Norbert Feith will nun zeigen, dass er der Mehrheit der Muslime, die sich von den Salafisten abgrenzt, großes Vertrauen entgegenbringt.

"Die Islamkonferenz macht keinen Sinn"

Für Aiman Mazyek ist die am Dienstag beginnende Deutsche Islam Konferenz (DIK) ein "Debattierclub", ein "zahnloser Tiger", eine Konferenz, "die den Namen eigentlich nicht verdient". Im Interview erklärt der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, warum sein Verband nicht an der Konferenz teilnimmt.

Schneider: Friedrich Fehlbesetzung als Chef der Islamkonferenz

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ist als Chef der Islamkonferenz für den nordrhein-westfälischen Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) untragbar.