Alle Artikel zu:

Handgranate

Terror in der Türkei: Sprengsatz vor Istanbuler Einkaufszentrum entschärft

Vier Tage nach dem Selbstmordanschlag im Istanbuler Touristenviertel Sultanahmet hat die türkische Polizei einen Sprengsatz in der Metropole entschärft. Eine selbstgebaute Bombe sei am Samstag vor einem Einkaufszentrum im Istanbuler Stadtteil Basaksehir gefunden worden.

Attentat in Istanbuler Altstadt: Selbstmörderin war wohl russische Staatsbürgerin

Die türkischen Behörden haben die Selbstmordattentäterin, die sich am Dienstag in der Istanbuler Altstadt in die Luft sprengte, offenbar identifiziert. Bei der Terroristin von Sultanahmet handelt es sich ihnen zufolge um die russische Staatsbürgerin Diana R. Ihre Attacke riss auch einen Polizisten mit in den Tod.

Selbstmordattentat in Istanbuler Altstadt: DHKP-C-Terroristin reißt Polizisten mit in den Tod

Erst am Neujahrstag scheiterte ein linksextremer Anschlag auf ein Touristenziel in Istanbul. Nun sprengte sich eine Attentäterin in der bei Urlaubern beliebten Altstadt der Bosporus-Metropole in die Luft. Die Revolutionäre Volksbefreiungsparteifront (DHKP-C) bekannte sich zu dem Anschlag.

Linksextremisten bekennen sich zu Anschlagsversuch in Istanbul

Die verbotene linksextreme Untergrundorganisation DHKP-C hat sich zu dem versuchten Anschlag auf den Dolmabahce-Palast in Istanbul bekannt. Die «bewaffnete Handlung» sei von einem ihrer Kämpfer ausgeführt worden, heißt es in einer im Internet veröffentlichten Erklärung.

Beinahe-Katastrophe: Anschlag auf Istanbuler Dolmabahce-Palast abgewehrt

Ein schwer bewaffneter Mann hat versucht, den bei Touristen beliebten Dolmabahce-Palast in Istanbul anzugreifen. Wachsoldaten konnten den Mann außer Gefecht setzen und festnehmen, nachdem er eine Handgranate auf die Posten vor dem Gebäude geworfen hatte, die jedoch nicht explodierte.