Alle Artikel zu:

Helikopterabsturz

Helikopterabsturz: Türkische Armee kündigt Untersuchung an

Eine Attacke der Terrororganisation PKK schließt der Gouverneur von Siirt, Ahmet Aydın, kategorisch aus. Die widrigen Witterungsbedingungen sollen Schuld am Absturz eines Helikopters mit 17 Toten am Berg Herekol am vergangenen Samstagmorgen sein. Ausreichend scheint diese Erklärung allerdings selbst dem Militär nicht. Jetzt wurde eine Untersuchung des Falls eingeleitet.

Helikopterabsturz in der Provinz Siirt : 17 Soldaten getötet

Erst im vergangenen Juli kam es in der türkischen Provinz Hakkari zu einem Helikopterabsturz mit fünf toten Soldaten. Jetzt sind erneut 17 Tote zu beklagen. Im Südosten der Türkei ist an diesem Samstagmorgen ein Militärhubschrauber verunglückt. Derzeit geht man davon aus, dass widrige Witterungsbedingungen für das Unglück verantwortlich sind.

Hubschrauber-Absturz: Keine Attacke der PKK!

Wie der Chef des türkischen Generalstabs, General Necdet Özel, am Rande einer offiziellen Trauerfeier für die fünf bei einem Hubschrauber-Absturz getöteten Soldaten verlauten ließ, sei der Helikopter am vergangenen Sonntag nicht auf Grund eines Angriffs der Terrororganisation PKK verunglückt.

Helikopterabsturz: Fünf türkische Soldaten getötet

Bei einem Helikopterabsturz am vergangenen Sonntag in der Nähe der irakischen Grenze wurden fünf türkische Soldaten getötet und acht weitere verletzt. Das teilte der türkische Generalstab mit.