Alle Artikel zu:

Henryk M. Broder

Sorge um Hamad Abdel Samad: Wurde der deutsch-ägyptische Autor entführt?

Der deutsch-ägyptische Autor Hamad Abdel Samad soll seit Sonntagnachmittag verschwunden sein. Die Meldungen mehren sich, dass der 41-Jährige in Kairo entführt worden sei. Radikale Islamisten hatten im Sommer zum Mord an dem Publizisten aufgerufen.

Morddrohung: Liberal-islamischer Bund fordert Redefreiheit für Hamed Abdel-Samad

Der Liberal-Islamische Bund (LIB) stellt sich schützend vor den Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad. Radikale Islamisten aus Ägypten sollen zum Mord gegen ihn aufgerufen haben. Begründung: Abdel-Samad sei ein „Häretiker“.

Feridun Zaimoğlu: „Ich kann Grass nur beglückwünschen“

Der Schriftsteller Feridung Zaimoğlu findet die Grass-Kritiker unverschämt. In Deutschland und in Israel versuche man sich im Vorwurf des Antisemitismus zu überbieten. Dabei vergesse man allerdings die Wahrheit.

„Wenige Amerikaner haben ein Problem mit Muslimen am Ground Zero“

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor spricht im Interview anlässlich des zehnten Jahrestages von 9/11 über ihre kürzlich erlebten Eindrücke vom Ground Zero bei einem Besuch in New York, Panikmache des Innenminsters Friedrich in Deutschland und das ihrer Ansicht nach gefährliche Wirken von Necla Kelek und Henryk M. Broder.

Norwegen: Killer beruft sich in Manifest auf Henryk Broder

Der streitlustige deutsche Publizist wehrt sich gegen die Vereinnahmung.

Spaß-Demonstration für Guttenberg in Berlin

Die Facebook Gruppe "Wir wollen Guttenberg zurück" hatte zu deutschlandweiten Demonstrationen aufgerufen, um gegen den Rücktritt des Ex-Verteidigungsministers zu protestieren. Doch nur wenige Fans gingen am Samstag wirklich auf die Straße - und nicht alle meinten es ernst. Für wahre Gegner gibt es nun eine Applikation, die dabei hilft Fans unter den eigenen Facebookfreunden zu entdecken und sich ihrer zu entledigen.

Henryk Broder: "Gibt es einen christlichen Osama bin Laden?"

In seiner ARD-Sendereihe "Deutschlandsafari" hat Henryk Broder die Religionen in Deutschland untersucht. Er wollte rausfinden, wo die islamistische Gefahr in Deutschland lauert. Sein wichtigstes Recherche-Mittel war die Provokation. Wir haben uns dieses Werkzeug mal kurz von ihm ausgeborgt, einige seiner Positionen zu Ende gedacht und ihm als Fragen vorgelegt. Er rastet mehrmals aus und will uns in die Türkei zurückschicken. Kleiner Trost: Auch die Queen möchte er abschaffen und Juden findet er grundsätzlich gaga.

Gudrun Krämer:“Die Deutschen haben ein einseitiges Islambild“

Die Leiterin des Instituts für Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin, Gudrun Krämer spricht im Interview mit der „taz“ über die derzeit stattfindende Integrationsdebatte, wie den Gegnern des Islams begegnet werden kann und wie sie selbst zu ihrem Forschungsfeld gekommen...