Alle Artikel zu:

Hilfspaket

Zypern: Bank of Cyprus fällt in die Hände der Russen

Die Regierung in Nikosia möchte russische Anleger halten und weitere Investitionen anziehen. Deshalb wurden sie für den Hair-Cut ihrer Bankeinlagen entschädigt. Sie erhielten prompt Aktienanteile an zypriotischen Banken. Die größte Bank des Landes, Bank of Cyprus, wird mittlerweile von ihnen kontrolliert.

Finanzspritze für Krankenhäuser: Bund hilft Einrichtungen aus der Klemme

Die Kommunen freuen sich über die zusätzlichen Mittel. Es gibt aber auch Kritik, denn nachhaltig sei die Lösung nicht – die Länder sollen zum Teil selbst für ihre Kosten aufkommen.

Zwangs-Abgabe: Trifft es jetzt die Italiener und Spanier?

Die Ansteckung beginnt in den Köpfen. In Italien und Spanien glaubt niemand, dass es sich bei Zypern um einen Einzelfall handelt.

35 Millionen Dollar: TİKA greift Tunesien unter die Arme

Die Türkische Internationale Agentur für Zusammenarbeit (TİKA) hat am vergangenen Montag 434 Fahrzeuge an Tunesien geliefert. Sie sind Teil eines mehr als 35 Millionen Dollar schweren Hilfspaketes. Dieses beinhaltet auch Trainingseinheiten für die tunesische Polizei und Gendarmerie des nordafrikanischen Landes.

Anteile an Staatseigentum: Griechenland hofft auf türkische Abnehmer

Im Zuge der Privatisierung staatlicher Unternehmen wendet sich Griechenland an ausländische Investoren. In Istanbul sprachen am Dienstag Vertreter der griechischen Privatisierungsagentur, des Investment-Büros sowie Offizielle des Außenministeriums mit türkischen Geschäftsleuten.

100 Mio.US-Dollar in bar: Türkei unterstützt libysche Rebellen

Die türkische Regierung hat die libyschen Rebellen seit Ende Juli mit insgesamt 100 Millionen US-Dollar unter die Arme gegriffen. Die Zahlungen fanden in vier Raten statt. Das gaben nun türkische Offizielle bekannt.