Alle Artikel zu:

Hillary Clinton

Donald Trump: Wahl nicht sicher, Clinton-Fans wollen Wahlmänner umstimmen

Die Demokraten haben einen Ansatz gefunden, wie sie Donald Trump als US-Präsident noch verhindern könnten.

Trump und Erdogan – zwei Seelenverwandte

Trump und Erdogan sind zwei Seelenverwandte.

US-Wahl: Zwischen Clinton und Erdogan wird es Streit geben

US-Wahl: Zwischen Clinton und Erdogan wird es Streit geben

Clinton-Affäre: FBI hat offenbar zehntausende neue Emails gefunden

Die Lage für Hillary Clinton ist ernst. Offenbar ist ein große Zahl von Emails ihrer engsten Vertrauten aufgetaucht. Eine erste große liberale Zeitung in den USA fordert ihren Rückzug von der Kandidatur.

Clinton gegen Trump: Zuseher ergriffen angeekelt die Flucht

Die Amerikaner haben dem von den US-Medien wegen diverser unappetitlicher Sex-Sprüche und Skandale gehypten TV-Duell zwischen Trump und Clinton eine Absage erteilt: 20 Prozent weniger Zuseher als beim ersten Duell sind eine schwere Schlappe für das gesamte Establishment in Washington.

USA: Kandidatur von Hillary Clinton gerät ins Wanken

Ein Schwächeanfall von Hillary Clinton bei der 9/11-Gedenkfeier hat die US-Demokraten in Unruhe versetzt: Erstmals stellen auch ihre ausgewiesenen Unterstützer wie die Washington Post die Frage, ob Clintons Gesundheit für eine Präsidentin reicht. Planspiele über einen Last-Minute-Einsatz von Joe Biden gibt es schon seit einiger Zeit.

Magazin: Russland droht mit Veröffentlichung der Clinton-Emails

Das Magazin Oilprice.com berichtet, dass Russland offenbar im Besitz sämtlicher Emails ist, die Hillary Clinton auf ihrem privaten Server gespeichert habe. Angeblich will Russland die Emails auf Wikileaks veröffentlichen. Die Veröffentlichung könnte Clinton die Präsidentschaft kosten.

US-Wahlkampf: Donald Trump will Muslime registrieren lassen

Donald Trump hat sich für eine landesweite Registrierung der Muslime in den USA ausgesprochen. Für den Geschäftsmann sei das lediglich eine Frage guten Managements. Muslime könnten ihm zufolge an verschiedenen Orten erfasst werden, "nicht nur in Moscheen".

USA: Neo-Konservative wollen schärferen Kurs gegen Putin

Die US-Neokonservativen möchten Hillary Clinton bei der kommenden Präsidentschaftswahl im Weißen Haus sehen. US-Präsident Obama finden sie in Fragen der Außenpolitik zu lasch. So fordern sie Militär-Schläge gegen den Iran und Syrien. Doch auch der russische Präsident Wladimir Putin müsse bekämpft werden.

Time Magazine: Türkischer Präsident Gül unter den 100 einflussreichsten Personen

Der türkische Präsident Abdullah Gül wurde vom Time Magazine in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt aufgenommen. Damit befindet sich Gül in Gesellschaft von Staats-und Regierungschefs wie US- Präsident Barack Obama, Russlands Präsident Wladimir Putin, dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dem Präsidentschaftskandidat in Ägypten Abdal Fattah al-Sisi.

„Times“-Ranking der meistbewunderten Personen: Russlands Präsident Putin landet auf Rang drei

Wladimir Putin liegt nach einer aktuellen Umfrage auf dem dritten Platz der am meisten bewunderten Personen der Welt. Vor ihm landen lediglich US-Präsident Barack Obama auf Platz zwei und Microsoft-Direktor Bill Gates an der Spitze.

Patriot-Raketen für die Türkei: NATO gibt grünes Licht

Die NATO-Außenminister werden an diesem Dienstag bei ihrem Treffen in Brüssel die Stationierung von Patriot-Raketen entlang der türkisch-syrischen Grenze beschließen. Für kommenden Januar wird das militärische Gerät dann in der Türkei erwartet.

Zeichen der Solidarität: Türkischer Außenminister Davutoğlu am Dienstag in Gaza erwartet

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu wird bereits am kommenden Dienstag, den 20. November, zu einem Besuch in Gaza erwartet. Die Visite, so heißt es aus diplomatischen Kreise,n finde im Rahmen der Initiative der Arabischen Liga statt, den Menschen in Gaza während der anhaltenden Luftangriffe Israels ihre Solidarität zu demonstrieren.

Obama gewinnt: Türkisch-US-amerikanische Beziehungen könnten hektisch werden

Barack Obama ist in der vergangenen Nacht erneut zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden. Im McCormack Center in Chicago bedankte sich der 51-Jährige bei seinen Anhängern für vier weitere Jahre im Weißen Haus. Die Amerikaner schenkten ihm überraschend deutlich ihr Vertrauen. Doch was bedeutet seine Wiederwahl für die türkisch-US-amerikanischen Beziehungen?

Bombenanschlag im Libanon: USA sichern Hilfe bei der Untersuchung zu

Das Bombenattentat von Beirut hat nun auch die USA auf den Plan gerufen. US-Außenministerin Hillary Clinton hat dem libanesischen Regierungschef Nadschib Mikati während eines Telefonats Unterstützung bei der Aufklärung zugesichert. Das gab Außenamtsprecherin Victoria Nuland bekannt.

Haqqani-Netzwerk: USA betrachtet Organisation jetzt als Terrorgruppe

Die Vereinigten Staaten haben beschlossen, das in Pakistan ansässige Haqqani-Netzwerk künftig als ausländische Terrororganisation zu betrachten. Bisher hatte Washington mit Rücksicht auf die Beziehungen zu Pakistan und Afghanistan davon abgesehen.

CIA-Chef Petraeus in der Türkei: Will er die türkisch-israelischen Beziehungen verbessern?

CIA-Direktor David Petraeus hat der Türkei kürzlich einen unangekündigten Besuch abgestattet. Seine Visite in Istanbul, so wird nun gemunkelt, könnte das Ziel gehabt haben, die eisigen Beziehungen zwischen der Türkei und Israel wieder zu erwärmen. Die Regierung dementierte die Meldungen.

Syrien: Türkei und USA wollen Einsatz von chemischen Waffen verhindern

Ein möglicher Einsatz von chemischen Waffen in Syrien stellt auch für die Türkei als Nachbarland eine große Gefahr dar. In Ankara berieten sich türkische und amerikanische Regierungsvertreter über ihr Vorgehen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die USA gibt an, die Türkei in jedem Fall zu unterstützen, wie dies genau geschehen soll, wird allerdings nicht erklärt. Unbestätigten Berichten zufolge soll das Pentagon bereits die Lokalisierung der C-Waffen durch Spezialeinheiten planen.

Kriegsgefahr steigt: USA und Türkei wollen Flugverbotszone über Syrien

Die USA zieht die Einrichtung einer Flugverbotszone in Syrien in Betracht. Dabei benötigt US-Außenministerin Hillary Clinton die Unterstützung der Türkei. Ahmet Davutoğlu sicherte ihr diese bereits zu, kündigte zudem jedoch auch an, das syrische Grenzgebiet womöglich besetzen zu wollen, um mehr Menschen die Flucht aus Syrien zu ermöglichen.

Davutoğlu fordert Isolation von Russland und China

Die Außenminister Ahmet Davutoğlu und Hillary Clinton wollen, dass sich für China und Russland endlich Konsequenzen ergeben. Sie müssten spüren, dass ihre Blockade in Syrienfragen abgelehnt werde. Druck und Isolation seien die ersten notwendigen Schritte, so Davutoğlu.