Alle Artikel zu:

Hip Hop

Der deutsch-türkische Rapper Türkish Dream. (Screenshot Youtube)

Türkish Dream singt über „Liebeskummernot“

Der deutsch-türkische Rapper Türkish Dream, der sich vor allem für Jugendliche und Flüchtlinge einsetzt, hat ein neues Video mit dem Titel „Liebeskummernot“ veröffentlicht.

Dr. Dre gilt unter anderem als verantwortlich für den Durchbruch von Snoop Dogg, Eminem, 50 Cent und Kendrick Lamar. (Screenshot YouTube)

Türkische Volkssängerin inspiriert US-Rapper: Dr. Dre samplet Selda Bağcan

Die türkische Sängerin Selda Bağcan ist nach 44 Jahren auf der Bühne zu ungewöhnlichen Ehren in den USA gekommen. Der wohl bekannteste Hip-Hop-Produzent der Welt und Begründer des G-Funk, Dr. Dre, hat sich eines Songs der 66-Jährigen angenommen. Dieser ist jetzt auf einem Hip-Hop-Album zu hören.

Sie sehen ihre Lieder nicht nur als Ventil für negative Erfahrungen, sondern wollen auch eine positive Botschaft vermitteln. (Screenshot Facebook)

«Geil auf die Revolution»: Eine äthiopische Hip-Hop-Band in Israel

30 Jahre nach der ersten Luftbrücke für äthiopische Juden nach Israel sehen sich viele der «Falascha» in ihrer neuen Heimat benachteiligt. Eine Hip-Hop-Band liefert den Soundtrack der neuen Protestgeneration.

Der Pop-Dschihad: Wie der IS mit einer kalkulierten Kommunikationsstrategie auf Beutefang geht

Starke Männer in voller Waffenmontur: Das virtuelle Bild des IS ist strategisch genau durchdacht. Wie im Pop werden Männlichkeit und Gangtum romantisiert. Die Promo-Videos der Extremisten erinnern an Hip-Hop-Musikclips und sind deswegen auch so erfolgreich.

Musiker Erci E.: Migrations-Debatte ist für Deutsch-Türken überflüssig

Der deutsch-türkische Musiker Erci E. geht hart ins Gericht mit dem Establishment. Das Thema Migration sei für viele Deutsch-Türken längst abgehakt. Doch die NSU-Morde haben tiefe Spuren hinterlassen. Der Musiker verarbeitet den Skandal in seinem Song „Deutschland Sensin“. Eine Kollektivschuld der Deutschen lehnt er ab.

Endlich vom Markt: Sex-Tape von Tupac Shakur verkauft

Ruhe in Frieden? Das gilt nicht für den 1996 verstorbenen US-Rapper Tupac Shakur. 15 Jahre nach seinem Tod sorgte in den vergangenen Monaten ein Sex-Tape von ihm für Aufsehen. Jetzt ist es endlich vom Markt.