Alle Artikel zu:

Hisbollah

Syrien: Rebellen beschießen russischen Rettungshubschrauber mit US-Waffen

Syrische Rebellen sollen in der Provinz Latakia mit US-Waffen auf einen russischen Rettungshubschrauber geschossen haben. Der Hubschrauber wurde zu einer Notlandung gezwungen.

Russische Kampfjets in Syrien. (Foto: DigitalGlobe)

Brandgefährlich: Russen warten nicht auf die USA und greifen in Syrien ein

Russland hat offenbar damit begonnen, die syrische Luftwaffe gegen den IS zu unterstützen. Eine Koordination mit den USA ist offiziell nicht bekannt. Für die Zivilbevölkerung wird das verstärkte Bombardement verheerend sein. Auch die radikale Hisbollah freut sich über Waffen aus Russland. Dies könnte Israel in den Konflikt ziehen. Die Entwicklung ist brandgefährlich.

Kampf um „Kurdistan“: Religiöse Kurden mobilisieren gegen PKK

Im Südosten der Türkei organisieren sich die religiös motivierte Kurden, um gegen die Terror-Organisation PKK vorzugehen. Eine führende Rolle bei der Mobilisierung spielt die kurdisch-islamistische Partei Hüdapar. Sie gilt als der politische Arm der kurdisch-islamistischen Miliz Hüdapar. In der vergangenen Woche soll die PKK einen kurdisch-islamischen Politiker ermordet haben. Doch der Nahe Osten braucht nicht noch einen Bürgerkrieg.

Kurdische Islamisten werfen HDP Kriegs-Treiberei vor

Die islamistische türkisch-kurdische Partei Hüdapar wirft der HDP Kriegstreiberei vor. Gläubige Kurden werden durchgehend bedroht oder getötet, weil sie sich dem Willen der HDP nicht unterordnen wollen. Die HDP sei eine Partei aus Islam-Feinden, so die kurdischen Islamisten. Deshalb müssten sich die muslimischen Kurden der HDP widersetzen.

Unruhen in der Türkei: Zusammenstöße zwischen Kurden fordern fünftes Todesopfer

Die Unruhen von Cizre Ende Dezember 2014 haben nun ein fünftes Todesopfer gefordert. Ein 32-Jähriger, der vor einer Woche bei den Zusammenstößen verletzt wurde, erlag am Sonntag seinen Verletzungen. Die Ärzte konnten trotz zahlreicher Operationen nichts mehr für ihn tun. Erst am Sonntag wurde ein Junge aus Silopi zu Grabe getragen.

Drei Tote bei Zusammenstößen zwischen Kurden im Südosten der Türkei

Bei Zusammenstößen zwischen rivalisierenden kurdischen Gruppen in der südosttürkischen Stadt Cizre sind drei Menschen getötet worden. Ein Verletzter sei am Samstagabend im Krankenhaus verstorben, zwei weitere seien zuvor vor Ort getötet worden. Drei weitere Personen seien verletzt worden.

Der Bart muss ab: Türkische Männer fürchten Verwechslung mit Islamisten

Die jüngsten Unruhen im Südosten der Türkei haben dem Berufsstand der Herrenfriseure unverhofften Zulauf beschert. Aus Angst, mit einem Islamisten verwechselt zu werden, lassen sich Männer in der Region offenbar vermehrt den Bart entfernen. Übergriffe aufgrund von falschen Verdächtigungen gab es bereits.

US-Denkfabrik: Syrienkrise gefährdet die Stabilität der Türkei

Eine Eskalation des Bürgerkrieges in Syrien setzt die Türkei großen Gefahren aus. Sollte eine Intervention der Vereinigten Staaten nötig sein, werden die Organisationen des internationalen Terrorismus deren Verbündete wie die Türkei ins Visier nehmen. Eine deutlich geringere Gefahr geht im Gegensatz dazu von kurdischen Gebieten oder Organisationen aus.

Syrien: Iranische Truppen bereiten sich auf Kriegs-Einsatz vor

Die Iranische Revolutionsgarde trainiert pro-iranische Araber in einem Militärcamp in der Nähe Teherans. Sie sollen nach gelungener Ausbildung nach Syrien geschickt werden, um gegen die syrischen Rebellen zu kämpfen.

Israelische Militärs in Sorge: US-Angriff wäre Katastrophe für syrische Zivilbevölkerung

Israelische Militärs warnen US-Präsident Obama vor einem Militärschlag. Er würde tausende zivile Todesopfer fordern. Der BND und die Franzosen präsentieren Beweise für die Schuld Assads. Folgt Obama den Geheimdiensten, wäre er der erste Friedens-Nobelpreisträger, der als Oberbefehlshaber einer Supermacht in den Krieg zieht.

Hunderte Tote in Syrien: Opposition wirft Assad Gasangriff vor

Bei einem Giftgasangriff in Syrien sollen Hunderte Menschen getötet worden sein. Die Opposition beschuldigt Assad. Doch die syrische Regierung weist jegliche Verantwortung zurück. Die Unterstellung sei falsch und unwahr.

Naher Osten: Syrien-Kri​eg springt auf Libanon über

Im Süden der libanesischen Stadt Beirut kam es zu zwei Raketeneinschlägen. Von mehreren Verletzten ist die Rede. Das Gebiet ist eine Hochburg der schiitischen Hisbollah. Einen Tag zuvor gab der Hisbollah-Führer Nasrallah öffentlich zu, dass seine Truppen die syrische Regierung im Kampf gegen die Rebellen unterstützen.

Luftangriff: Israel bombardiert syrische Ziele

Erneut scheint Israel einen syrischen Konvoi attackiert zu haben. Waffenlieferungen an die Hisbollah sollen damit verhindert worden sein. Während anonyme Regierungsquellen den Vorfall von Freitag bereits bestätigten, bleiben offizielle Stellungnahmen der israelischen und syrischen Regierung noch aus.

Die Maske fällt: BDP-Abgeordneter Altan Tan bekennt sich zur Scharia

Der kurdische Abgeordnete Altan Tan meint, dass der Kemalismus tot sei. Das Volk brauche eine neue Ideologie. Doch es müsse selbst über sein Schicksal entscheiden. Er selbst plädiere für die islamische Scharia. Denn das sei für ihn der einzig wahre Weg.

Kundgebung in Diyarbakır : Kurdische Bewegung wird zunehmend islamistisch

Der kurdisch-islamistische Prediger Mehmet Göktaş hat mit einer Ansprache auf einer islamischen Kundgebung in Diyarbakır die Massen in einen Zustand der Euphorie versetzt. Göktaş meint: Der Kemalismus hat verloren. Jedem, der sich mit Gott anlege, werde dasselbe widerfahren.

Syrien zerfällt: Libanesisc​he Hisbollah-​Milizen bewaffnen Alawiten

Hassan Nasrallah, Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, bestätigt die Existenz von Hisbollah-Milizen in Syrien. Die Organisation werde die alawitische Zivilbevölkerung mit Waffen ausstatten, um die Angriffe der syrischen Rebellen abzuwehren.

PKK in Angst: Kehrt die kurdische „Hisbollah“ zurück?

Die islamistisch-kurdische „Hisbollah“ hat der PKK in den neunziger Jahren große Verluste zugefügt. Berüchtigt waren die kurdischen „Gotteskämpfer“ vor allem für ihre Unerbittlichkeit und Grausamkeit. Im Zuge des Friedensprozesses zwischen PKK und AKP, melden sie sich wieder zu Wort. Sie misstrauen der PKK. Der Prozess habe keine Legitimation, weil die PKK nicht alle Kurden repräsentiere.

Vorwurf: Der Iran liefert Waffen an Syrien über die Türkei und Irak

Die Spekulationen über iranische Waffenlieferungen nach Syrien reissen nicht ab. Nun wird von westlichen Diplomaten-Kreisen behauptet, dass der Iran Waffen über die Türkei und den Irak nach Syrien liefere. Doch die Türkei hat in der Vergangenheit mehrmals Waffenlieferungen gestoppt und ist seitdem gewarnt.

Nahost: Westerwelle vermittelt auf den Trümmern einer gescheiterten EU-Politik

Guido Westerwelle, einer der Vermittler eines Waffenstillstands im Nahen Osten, will mehr internationales Engagement im Gaza Streifen. Bisher sind etwa 10 Milliarden Dollar aus internationalen Hilfsgeldern in das arme Land geflossen. Politische Führungs-Eliten können ihr Volk nicht ernähren, sondern kaufen Waffen – während 80 Prozent in Gaza von Hilfsgeldern leben. Die Korruption blüht, die Führer leben in beträchtlichem Luxus. Wie lange will die EU einen sinnlosen, ideologischen Kampf noch unterstützen?

Chemiewaffen und Langstreckenraketen: Israel überrascht von der Stärke der Hamas

Obwohl Israel eine Bodenoffensive im Gaza-Streifen nur widerwillig starten würde, steigt der Druck auf die Regierung. Neue Geheimdienst-Berichte deuten darauf hin, dass die Hamas über chemische Sprengstoffe und Langstreckenraketen verfügen könnte. Unterdessen stellt sich die Türkei weiterhin auf die Seite der Hamas und fordert eine „simultane Waffenruhe“.