Alle Artikel zu:

Hubschrauber

Viele Tote bei Gefechten in Südosttürkei

An der Grenze zum Irak sind in der Nacht Gefechte ausgebrochen, bei denen einige Soldaten verletzt und getötet wurden. Auch ein Hubschrauber sei offenbar abgestürzt. Die Kämpfe gegen die Kurdische Arbeiterpartei dauern noch an.

Türkisches Militär als Geburtshelfer: Schwangere per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Daran wird sich eine 22-jährige türkische Mutter wohl ihr Leben lang erinnern. Weil eine Hauptstraße mutmaßlich von der Terrororganisation PKK blockiert wurde, musste die junge Frau per Militärhubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Dieser geriet dann auch noch unter Beschuss. Am Ende ging die Geschichte aber gut aus: Mutter und Kind sind wohl auf.

Wahlkampf auf Türkisch: Hubschrauber, Tänze und Fanschals

Der Ministerpräsident schwebt mit dem Helikopter ein, der kurdische Kandidat schwingt sich auf das Dach des Wahlkampfbusses. Auch Staatspräsident Erdoğan - obwohl zur Neutralität verpflichtet - ist vor der Parlamentswahl in der Türkei ständig präsent.

Notfall-Drohne hilft bei Wiederbelebung

Eine neue Rettungsdrohne soll helfen, Opfer von Herzattacken wiederzubeleben. Der fliegende Defibrillator erreicht Notfälle im zwei Kilometer-Umkreis innerhalb von 60 Sekunden und fliegt dazu bis zu 100 Kilometer pro Stunde.

NASA schickt Hubschrauber-Drohne auf den Mars

Hubschrauber-Drohnen sollen demnächst den Mars erkunden. Die US-Raumfahrtbehörde NASA schickt den Flugroboter zur Ergänzung des Erkundungsrovers Curiosity auf die Reise ins All. Die solarbetriebene Drohne soll aus der Luft den Weg für den Rover erkunden.

EU bereitet sich auf Massenverkehr mit Flugautos vor

Ein EU-Projekt testet die Umsetzbarkeit von automatisierten Personal-Fliegern, die Autos im Stadt-Verkehr ersetzen sollen. Mit Mini-Helicoptern soll Verkehrsstau gemindert und Luftraum als Transportweg genutzt werden. Ein internationales Team entwirft bereits Vorfahrts- und Versicherungsregeln.

Militärhubschrauber-Deal mit den USA: Türkei hofft auf Schub für heimische Wirtschaft

Die türkischen Beschaffungsbehörden setzen große Hoffnungen in einen vor kurzem unterzeichneten 3,5 Milliarden US-Dollar-Vertrag mit dem US-Hubschrauber-Hersteller Sikorsky. Dadurch werde die türkische Industrie nicht nur entscheidende Fähigkeiten erwerben und das hiesige Hubschrauberprogramm unterstützt. Der Türkei werden außerdem Einnahmen in Höhe von mehr als einer Milliarde US-Dollar durch Importe zuteil.

Syrien nach Hubschrauber-Abschuss: „Erdogan will Eskalation der Krise“

Das syrische Militär beurteilt den Abschuss ihres Hubschraubers durch die türkische Luftabwehr als "voreilig". Premierminister Erdogan würde damit seine wahren Absichten offen legen. Der türkische Außenminister Davutoglu ist überzeugt, dass der Abschuss im Einklang mit den geltenden Regeln ist.

Eskalation: Türkei schießt syrischen Militärhubschrauber ab

Die türkische Luftwaffe hat einen syrischen Kampfhubschrauber abgeschossen. Der soll sich unrechtmäßig im türkischen Luftraum aufgehalten haben. Nach dem Abschuss soll der Hubschrauber auf syrisches Territorium gefallen sein. Der Pilot ist offenbar tot.

Überwachungs-Drang: Deutsche Bahn will Micro-Drohnen einsetzen

Die Deutsche Bahn testet drohnenähnliche Fluggeräte, mit denen Bürger überwacht werden können. Jedes Gespräch und jedes Treffen auf einem Bahnhof kann damit aufgezeichnet werden. Offiziell geht es nur um Graffiti-Sprayer. Dafür sind die Geräte jedoch zu teuer. Alle Aufzeichnungen sollen „gerichtsfest“ sein – für welche Vergehen auch immer.

MHP-Chef: Türkei muss Afghanistan Einsatz neu überdenken

Der Chef der rechtsextremen türkischen „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (MHP), Devlet Bahçeli, ist nach dem Hubschrauber Absturz nahe Kabul mit zwölf toten türkischen Soldaten der Ansicht, die Türkei sollte ihre Präsenz in Afghanistan als Teil der von der NATO geführten internationale Schutztruppe Isaf noch einmal überprüfen.

Unheimliche Einblicke in Fukushima I

Am Donnerstag hat die japanische Zeitung "Asahi Shinbun" ein Video im Internet veröffentlicht, das erstmals die verheerenden Ausmaße der Zerstörung im Atomkraftwerk von Fukushima zeigt. Die Aufnahmen wurden von Bord eines Hubschraubers gemacht.