Alle Artikel zu:

IAAF

Verband: Türkische Läuferin bei WM 2007 mit auffälligem Dopingtest

Die türkische Läuferin Elvan Abeylegesse steht nach Angaben ihres Verbandes im Verdacht, bei der Leichtathletik-WM 2007 gedopt gewesen zu sein. Abeylegesse gewann damals im japanischen Osaka Silber über 10 000 Meter. Der Weltverband IAAF erwartet nun eine Stellungnahme der Läuferin.

Dopingskandal um Nevin Yanıt: War ein Energydrink schuld?

Erst Ende April wurde die türkische Sportwelt von einem neuen Dopingskandal erschüttert. Neben der Olympiasiegerin Aslı Çakır Alptekin soll auch Hürdenläuferin Nevin Yanıt positiv getestet worden sein. Jetzt räumt der türkische Leichtathletik-Verband (TAF) ein, dass das Ergebnis auch durch den Konsum eines Energydrinks verursacht worden sein könnte.

Ausschluss von den Mediterranean Games: Dopingvorwürfe gegen türkische Top-Athletinnen

Kurz vor Beginn der Mittelmeerspiele kommt es zu einem Doping-Skandal in der Türkei. Bluttests bei der Olympiasiegerin Aslı Çakır Alptekin und der Hürdenläuferin Nevin Yanıt wiesen positive Ergebnisse auf. Doch auch im vergangenen Jahr gab es kurz vor Eröffnung der Olympiade in London einen ähnlichen Doping-Vorfall.

Aus der Traum von Olympia: Türkische Athletin wird suspendiert!

Die Olympischen Spiele in London sind noch nicht einmal eröffnet, schon zieht das Doping-Gespenst im Olympischen Dorf ein. Für die türkische Athletin Meryem Erdoğan und acht weitere Sportler hört der Wettbewerb auf, noch bevor er angefangen hat. Der Weltverband IAAF hat sie des Dopings überführt.

Olympia 2012: Türkische 4×400-m-Staffel der Frauen erstmals mit dabei!

Für die türkischen Sportlerinnen geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach der Olympia-Qualifikation der Damen-Volleyball- und Basketball-Mannschaften sowie den grandiosen Erfolgen bei der jüngsten Leichtathletik-EM, geht für die türkische 4x400-m-Staffel der Frauen ebenalls ein Traum in Erfüllung: Sie fahren mit nach London.