Alle Artikel zu:

Iftar

Annäherung im Ramadan – Islam als Teil des deutschen Brauchtums?

Die Kanzlerin beim Fastenbrechen. Moscheegemeinden, die Flüchtlinge nach Sonnenuntergang zu Tisch bitten. Auch so geht Annäherung - im Ramadan. Islam-Verbände werben um Vertrauen. Dass es so viele gibt, erschwert den Durchblick.

Streit um Iftar-Tafel: Ist Erdoğan ein Verschwender?

Der neue Prunkpalast von Präsident Recep Tayyip Erdoğan sorgt in der Türkei weiter für Diskussionen: Diesmal geht es um die Kosten für die Festtafel, an die Erdoğan anlässlich des abendlichen Fastenbrechens im Ramadan lädt. Die regierungskritische Architektenkammer in Ankara will errechnet haben, dass sich die Kosten dafür inklusive Mobiliar auf mehr als eine Million Lira, umgerechnet gut 330.000 Euro, belaufen.

Ramadan 2015: So wird der Körper richtig vorbereitet

Nicht mehr lange, dann beginnt für Muslime der Heilige Fastenmonat Ramadan. Millionen Menschen auf der ganzen Welt bereiten sich derzeit auf diese besondere Phase voller Fasten und Gebet vor. Doch den Körper auf die Ausnahmesituation einzustellen, bedarf es einiger Übung.

Ramadan 2015: Die ersten Fastentage sind am schwersten

Am 18. Juni startet für mehr als eine Milliarde Muslime weltweit der heilige Fastenmonat Ramadan. Bis zum Fastenbrechenfest vom 17. bis 19. Juli heißt es nun, Verzicht zu üben. Doch gerade in den ersten Tagen ist die Umstellung meist schwer.

Landjugend im Ramadan: Fasten ist kein Problem. Ohne Handy geht es aber nicht

Für viele muslimische Teenager in Karlstadt gehört der Heilige Fastenmonat ganz selbstverständlich zum Jahrestakt. Auf Essen, Trinken oder Nikotin verzichten sie während des Tages gerne. Auch die mangelnde Anteilnahme ihrer Umwelt ist für sie kein Thema. Von einer Sache können sie allerdings nicht lassen: Dem Smartphone. Explizit für den Ramadan nutzen sie das jedoch nicht.

Ramadan: Die Gelegenheit, dem Glimmstengel abzuschwören

Derzeit üben sich mehr als eine Milliarde Muslime weltweit im Verzicht. Für Raucher erscheint der Ramadan zudem die Chance, der eigenen Sucht dauerhaft ein Schnippchen zu schlagen. Nikotingenuss ist von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ohnehin verboten.

Heiliger Fastenmonat Ramadan: Ohne Pide geht es nicht

Seit gut zwei Wochen begehen mehr als eine Milliarde Muslime weltweit den Heiligen Fastenmonat Ramadan. Unbedingt dazu gehört für viele Pide. Das typisch türkische Fladenbrot erfüllt allabendlich den Duft der Festtafeln. Ein Fastenbrechen ohne die Spezialität? Nicht auszudenken.

Ramadan 2013: Die ersten Fastentage sind am schwersten

Mit Sonnenaufgang des kommenden Dienstags startet für mehr als eine Milliarde Muslime weltweit der heilige Fastenmonat Ramadan. Bis Anfang August heißt es nun, Verzicht zu üben. Doch gerade in den ersten Tagen ist die Umstellung meist schwer.

Die Nächte des Ramadan: Berliner feiern Fest der Vielfalt

Bereits zum sechsten Mal versüßt Berlin den heiligen Fastenmonat Ramadan mit einem eigenen Kulturfest. In der Zeit vom 27. Juli bis zum 12. August laden Konzerte, Diskussionen, Gespräche und gemeinsame Iftar-Abende zum konfessionsübergreifenden Austausch. Das Ziel: „Einblicke in ganz unterschiedliche muslimisch geprägte Kulturen gewinnen“.

Ramadan 2012: Heiliger Fastenmonat verändert türkische Internetsuch-Trends

Am 20. Juli 2012 ist für Muslime auf der ganzen Welt der heilige Fastenmonat Ramadan angebrochen. Seither haben sich auch ihre Interessen im Netz verändert. So sind seit Beginn der Fastenzeit die meistgesuchten Begriffe auf Google in der Türkei „Sahur“ (die Mahlzeit in den frühen Morgenstunden), „Iftar“ (das Fastenbrechen am Abend), Imsak“ (der Zeitpunkt, bis zu dem im Fastenmonat morgens gegessen werden darf ) und „Namaz“ (das rituelle Gebet).

Ramadan: US-Soldaten sollen sich „respektvoll und kundig“ verhalten

Offizielle der İncirlik Air Base haben die dort stationierten US-Soldaten ermahnt, sich während des bald beginnenden Fastenmonats Ramadan vorsichtig zu verhalten. Den Streitkräften wurde eine Liste mit wichtigen Punkten überreicht, die es zwischen dem 20. Juli und dem 18. August dieses Jahres zu beachten gilt.

Fest des Fastenbrechens: Bundespräsident Wulff bedankt sich bei Muslimen

In seiner Grußbotschaft anlässlich des Festes des Fastenbrechens 2011 lobt Bundespräsident Christian Wulff "das aufmerksame Miteinander, die Bereitschaft zum Geben und zum eigenen Verzicht" der Muslime während des Ramadans und bedankt sich bei allen Muslimen, die "damit auch den Zusammenhalt in Deutschland fördern".

Erdogan: Alle haben die gleichen Rechte in der Türkei

Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan hat bei einem gemeinsamen Fastenbrechen mit nicht-muslimischen Vertretern in der Türkei seine Anstrengungen für ein friedliches Nebeneinander der Religionen bekräftigt. Auch die EU hat davon wohlwollend Notiz genommen.

Fastenbrechen: Obama lobt Muslime

Während seines jährlichen Fastenbrechen-Dinners im Weißen Haus nutzte US-Präsident Barack Obama diesmal die Gelegenheit, um den Muslimen in Amerika für ihren Dienst für das Land zu danken. Insbesondere wandte er sich an diejenigen, die die Terroranschläge vom 11. September 2001 überlebten.

Döner verkaufen im Ramadan? Die absolute Härte!

Fasten zwischen Döner und Pommes: Wie kommen eigentlich Dönerverkäufer mit dem Fasten zurecht? Wie können sie der Versuchung widerstehen zu essen, und wie schaffen sie es, dass das Essen nicht versalzen ist, wenn sie es vorher nicht probieren dürfen? Eine Umfrage in Berlin-Kreuzberg.

Wie man Ramadan fastet und gleichzeitig abnimmt!

Der Ramadan stellt Millionen Gläubige in diesem Jahr vor eine besondere Herausforderung. 2011 fällt der Fastenmonat mit der heißen Augustzeit zusammen. Gut 15 Stunden wird bis zum Sonnenuntergang auf Nahrung verzichtet. Oftmals wird dann allerdings das Falsche gegessen.