Alle Artikel zu:

Incirlik

Türkei erlaubt Bundestags-Abgeordneten Besuch in Incirlik

Die Türkei erlaubt Bundestagsabgeordneten wieder Besuche bei den deutschen Soldaten auf dem Nato-Stützpunkt Incirlik. Damit setzt sich die Entspannung zwischen Deutschland und der Türkei fort.

Türkei riegelt US-Luftwaffenbasis erneut ab

Türkische Sicherheitskräfte haben den US-Luftwaffenstützpunkt Incirlik erneut abgeriegelt. An der Aktion nehmen 7.000 Polizeikräfte mit gepanzerten Fahrzeugen teil. Die Türkei befürchtet einen zweiten Putschversuch.

Sorge bei Nato und USA: Türkei riegelt Luftwaffen-Stützpunkt Incirlik ab

Nach dem abgewehrten Putschversuch in der Türkei haben die türkischen Behörden den von Nato und der Bundeswehr genutzten Luftwaffenstützpunkt Incirlik in der Provinz Adana abgeriegelt. Die Energieversorgung wurde unterbrochen. Mit der Schließung ist der US-Einsatz in Syrien unterbrochen.

Incirlik-Streit: Özdemir bringt Rückzug deutscher Soldaten ins Spiel

Nach dem erfolglosen Vermittlungsversuch von Angela Merkel, hat sich der Grünen-Chef Özdemir noch einmal bezüglich der in der Türkei stationierten deutschen Soldaten geäußert. Man könne die derzeitige Situation nicht akzeptieren, so Özdemir.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. (Foto: Screenshot Youtube)

Erdogan lässt Merkel abblitzen: Besuchsverbot für Abgeordnete bleibt

Erst hat Verteidigungsministerin von der Leyen es versucht, jetzt Kanzlerin Merkel: Beiden ist es nicht gelungen, Abgeordneten den Besuch bei deutschen Soldaten in der Türkei zu ermöglichen. Das deutsch-türkische Verhältnis verschlechtert sich weiter.

Türkei untersagt Besuch der Bundeswehr in Incirlik

Nach der Armenier-Resolution des Bundestags hat die Türkei offenbar hochrangigen deutschen Besuch bei der Bundeswehr auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik untersagt. Ankara soll signalisiert haben, dass die Delegation von Verteidigungsstaatssekretär Ralf Brauksiepe derzeit nicht auf der Basis erwünscht sei.

US-Verteidigungsminister Ashton Carter in der Türkei. (Screenshot YouTube)

USA setzen Erdoğan unter Druck: Türkei muss Kampf gegen IS ausweiten

US-Verteidigungsminister Ashton Carter hat die Türkei zu einem stärkeren Einsatz im Kampf gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) aufgefordert. Bei einem Besuch auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik sagte Carter am Dienstag, vorrangig sei die Sicherung eines rund 100 Kilometer langen Grenzabschnitts zu Gebieten in Syrien, die vom IS kontrolliert werden.

Nato zu Syrien-Einsatz: «Was die Deutschen tun, ist richtig»

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Verlegung deutscher «Tornado»-Aufklärungsjets in die Türkei begrüßt. Er habe vollstens Vertrauen in die Kommandeure und ihre Aussage, dass die Flugzeuge auch dann nützlich seien, wenn sie keine Bomben abwerfen.

Syrien-Einsatz: Bundeswehr beginnt am Donnerstag mit Truppenverlegung in Türkei

Die Bundeswehr beginnt nach dem Beschluss des Bundestags für einen Syrien-Einsatz der deutschen Armee noch diese Woche mit der Verlegung der ersten Truppenteile. Am kommenden Donnerstag sollen knapp 40 Mitglieder des Luftwaffengeschwaders 51 "Immelmann" vom Fliegerhorst Schleswig nahe der Gemeinde Jagel in den Einsatz verabschiedet werden, wie die Bundeswehr am Dienstag mitteilte.

Deutschland will 550 Soldaten in der Türkei stationieren

Die Bundeswehr will im Zuge des geplanten Syrien-Einsatzes 550 Soldaten auf der südtürkischen Luftwaffenbasis Incirlik stationieren. Die Soldaten sollten sich in Incirlik um sechs deutsche Tornado-Aufklärungsflugzeuge kümmern, verlautete aus diplomatischen Kreisen in Ankara.

Kampf gegen IS: Türkei und USA starten umfassende Luftangriffe

Wenige Wochen, nachdem die Türkei die Nutzung des strategisch wichtigen Stützpunktes İncirlik durch die USA zugelassen hat, kündigt das türkische Außenministerium nun eine Offensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an. Demnach wollen die Türkei und die USA in Kürze umfassende Luftangriffe starten.

Pentagon: USA beginnen Luftangriffe auf IS von türkischer Basis

US-Kampfflugzeuge greifen Terrormiliz in Syrien an. Scheidender US-General sieht Erfolge im Kampf gegen Islamischen Staat. Die türkische Regierung widerspricht den US-Angaben zu Incirlik.

Türkei kündigt Ausweitung des Kampfes gegen den IS an

Die Türkei und die USA wollen offenbar ihre Militäroperationen gegen den IS auf die gesamte Region ausweiten. Der türkische Außenminister kündigte am Mittwoch eine „umfangreiche Schlacht“ gegen die IS-Miliz an. Die USA stationieren in der Türkei Drohnen und Kampfjets.

Türkisches Außenministerium: İncirlik ist jederzeit für einen Schlag gegen IS bereit

Der türkische Luftwaffenstützpunkt İncirlik ist nach Aussagen eines Ministeriumssprechers nun jederzeit bereit für Luftangriffe der Koalitionsstreitkräfte gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Luftangriffe zur Unterstützung syrischer Kurden werde es von İncirlik aus allerdings nicht geben.

Im Gespräch mit Sabine Dahl von rbb inforadio hofft Özdemir, dass die Türkei ihre Haltung nun endgültig geändert habe. (Screenshot rbb inforadio)

Grünen-Chef Özdemir: Kehrtwende der Türkei im Kampf gegen IS war überfällig

Der Parteivorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat die Kehrtwende der türkischen Regierung im Konflikt mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) begrüßt. Die Entscheidung komme aber reichlich spät, sagte Özdemir am Freitag. Die Türkei habe den Kampf gegen den IS lange erschwert, kritisierte er.

Die Basis liegt in der Nähe der südosttürkischen Stadt Adana, etwa gut 100 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. (Screenshot YouTube)

USA dürfen türkische Basis Incirlik im Anti-IS-Kampf nutzen

Kurz nach einem tödlichen Terroranschlag erlaubt Ankara den USA, Kampfflugzeuge von Basen in der Türkei zu starten. Im Einsatz gegen den Islamischen Staat dürfte gerade der Stützpunkt Incirlik wichtig sein.

Erhöhte Alarmbereitschaft: Türkisches Militär startet Übung an syrischer Grenze

Das türkische Militär hat am vergangenen Montag eine zehntägige Übung auf einer Basis in der Nähe der Grenze zu Syrien begonnen. Bereits seit einigen Wochen befindet man sich dort in erhöhter Alarmbereitschaft. Die Ängste vor einem Übergreifen der Unruhen und einem C-Waffeneinsatz sind immens gestiegen.

Türkisches Militär dementiert: US-Soldaten haben in İncirlik keinen Koran zerrissen

Der türkische Generalstab hat Behauptungen, dass eine Gruppe von US-Soldaten eine Moschee angegriffen und Kopien des Koran auf dem Luftwaffenstützpunkt İncirlik in der südlichen Provinz Adana zerrissen habe, zurückgewiesen. Das Gerücht war von lokalen Medien gestreut worden.

Patriot-Systeme für die Türkei: Die USA machen den Anfang

Während sich die Bundeswehr noch bereit macht, hat die Verlegung von Ausrüstung und Soldaten aus den USA in die Türkei bereits begonnen. Donnerstagnacht landete eine Vorhut. Der Rest wird nach Angaben des bei Stuttgart ansässigen Hauptquartiers der US-Streitkräfte in Europa (EUCOM) binnen weniger Tage auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik, im Süden des Landes, erwartet.