Alle Artikel zu:

Industrieminister

Bürgerkrieg in Syrien: Industriesektor büßt 2,2 Milliarden Dollar ein

Während der vergangenen 31 Monate hat der Bürgerkrieg in Syrien nicht nur unzählige Menschenleben gekostet. Auch der wirtschaftliche Schaden ist immens. Syriens Industrieminister Kamaleddine Tohme beziffert die Einbußen der hiesigen Industrie derzeit mit rund 2,2 Milliarden Dollar. Die tatsächlichen Zahlen könnten jedoch weitaus höher sein.

Weltbank: Niedriger Ausbildungsstand bremst türkisches Wachstum

Nicht nur Deutschland ist betroffen vom akuten Fachkräftemangel. Auch die Türkei braucht dringend qualifizierte Arbeitskräfte, um so sein Wachstum aufrecht zu erhalten.

Einwanderung: Türkei will keine Fachkräfte nach Deutschland schicken

Der türkische Industrie-Minister Nihat Ergün sagt zu deutschen Wirtschafts-Vertretern: Es gibt kein neues Anwerbeabkommen mit Deutschland. Die Türkei braucht alle Fach- und Arbeitskräfte. Stattdessen soll Deutschland seinem Land Fachkräfte schicken.

Industrieminister Nihat Ergün: Volkswagen Gruppe soll in der Türkei investieren

Der türkische Industrieminister Nihat Ergün hat die Volkswagen Gruppe dazu eingeladen, ihre Automobile künftig auch in der Türkei zu produzieren. Der Konzern scheint nicht abgeneigt. Noch mangle es aber unter anderem an der dafür benötigten Infrastruktur.

Industrieminister Nihat Ergün: Türkische Wissenschaftler zurück in die Heimat!

In den letzten Jahrzehnten hat die Türkei durch Abwanderung eine Menge an wertvollem Humankapital verloren. Wenn es nach Industrieminister Nihat Ergün geht, soll sich das nun ändern. Er will vor allem türkische Wissenschaftler und qualifizierte Personen mit technischen Fähigkeiten zu einer Rückkehr in die alte Heimat bewegen.

Türkischer Wissenschaftsrat TÜBİTAK: Fünf Millionen Lira für Entwicklung von Hybrid-und Elektro-Fahrzeug

Der Wissenschafts- und Technologieforschungsrat der Türkei (TÜBITAK) gewährt bis zu fünf Millionen Türkische Lira für jedes Unternehmen, das Forschungs-und Entwicklungsarbeit für ein Hybrid-und Elektro-Fahrzeug durchführt. Das gab Industrieminister Nihat Ergün bekannt.