Alle Artikel zu:

Innovation

Türkische Entrepreneure: Gute Ideen, aber keine Strategien

Der Vorstandsvorsitzende der größten privaten Fluggesellschaft der Türkei glaubt, dass türkische Jungunternehmer vor guten Ideen nur so strotzen. Zwar würden sie diese auch entsprechend kommunizieren, langfristig fehle es ihnen dann aber doch an Plänen, diese auch umzusetzen.

Gegen Überwachung: Entwickler planen Verschlüsselung des gesamten Internets

Das IAB-Komitee des weltweiten Internet-Verbands ISOC will die verschlüsselte Kommunikation im Netz zur Regel machen. Entwickler sollen so sämtlichen Datenverkehr vor der Überwachung durch Geheimdienste schützen. Klartext-Übertragungen will der Verband nur noch in Ausnahmefällen zulassen.

Türkischer Autobauer bekommt 55 Millionen Euro EU-Kredit

Die Europäische Investitionsbank hat die Türkei in ein neues Programm aufgenommen, um die Innovation innerhalb der EU zu steigern. Als erstes türkisches Unternehmen hat nun Tofaş einen Deal mit der Bank der Europäischen Union ausgehandelt. Investiert werden soll mit dem Geld in die Sicherheit und Effizienz von Fahrzeugen.

Facebooks neue Datenbrille soll Mond-Erkundungen ermöglichen

Oculus will mit der Veröffentlichung einer neuartigen Datenbrille die Virtuelle Realität massentauglich machen. Das Gerät soll via Roboter-Fahrzeug auch virtuelle Rundfahrten auf dem Mond ermöglichen. Facebook hatte das Start-up Oculus im März für zwei Milliarden Dollar übernommen.

Mikrowellen-Antrieb soll Raketen abgasfrei ins All bringen

Die NASA entwickelt einen Mikrowellen-Antrieb für Raketen. Mit dem „Microwave Thruster“ sollen Raumschiffe ohne Treibstoff ins All gelangen. Die Technologie wurde bislang für unmöglich gehalten, jetzt aber von der US-Raumfahrtbehörde erfolgreich getestet.

Deutsche wollen mehr Wettbewerb im Gesundheitssystem

Die Deutschen vertrauen dem Gesundheitssystem, halten es aber für reformbedürftig. Die Mehrheit ist für mehr Wettbewerb bei den Krankenkassen. Besonders wichtig sind einer Umfrage zufolge Innovationen: Nur ein Drittel der Befragten glaubt daran, dass alle Patienten in Zukunft noch mit neuesten Techniken behandelt werden können.

FBI will Zugriff auf private Daten, um Menschen zu helfen

Das FBI wirft Apple und Google vor, dass ihre Verschlüsselungstechnik der Polizei den Zugriff auf Daten der Bürger erschwere. Das ermögliche den Nutzern Zugang zum rechtsfreien Raum. Die Behörde macht die Verschlüsselung sogar für den Tod eines Entführungsopfers verantwortlich.

Neue Konzepte in der Pflege: Firmen konkurrieren um Fördertöpfe

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen nimmt das Konzept „AltenPflege 5.0“ in ein Modellprogramm auf, das die häusliche Pflege weiter entwickeln soll. Das Konzept verbindet seniorengerechtes Wohnen mit Tagesbetreuung und ambulanter Pflege. Insgesamt stehen zur Förderung innovativer Pflegekonzepte 10 Millionen Euro zur Verfügung.

Neues Computerverfahren: So wirken Medikamente in der Leber

Ein neues Computerverfahren kann realitätsnah simulieren, wie Medikamente in der Leber wirken. Wenn ein Wirkstoff mit dem Blutstrom in die Leber kommt, reagiert er mit dem Organ. Der virtuelle Blutfluss zeigt an, was passiert, wenn die Leber geschädigt ist und das Medikament nicht wirken kann.

Forschung im Pentagon: Entwicklung von Gehirn-Chips für US-Soldaten

Das Pentagon forscht an Gehirn-Chips, die Erinnerungsverlust bei Soldaten verhindern sollen. Dazu zeichnen die Chips die Aktivität des Hirns auf und stimulieren es im Notfall. So sollen im Falle von Kopfverletzungen lebenswichtige Erinnerungen wiederhergestellt werden.

Hoffnung für schwierige Fälle: Digitale Technik erhöht Sichtbarkeit in der Chirurgie

Die Technik im Operationssaal macht rasante Fortschritte. So sind heute dank 3-D-Bildern Tumoreingriffe möglich, die noch vor kurzem als aussichtslos galten. Mitdenkende Operationssysteme können dem Chirurgen Vorschläge unterbreiten oder Warnungen aussprechen.

Fukushima: Tepco sucht fieberhaft nach geschmolzenen Brennstäben

Die Zeit in Fukushima drängt: Die Skandal-Firma Tepco kann die Ruine nicht stabilisieren. So fließen Millionen radioaktives Wasser in den Pazifik. Nun will Tepco mit Hilfe von kosmischen Strahlen die kaputten Brennstäbe finden.

Türkischer Entdeckergeist: Das könnten die Top Tech Trends 2014 werden

Technologie gehört unbestritten zu den Leidenschaften der jungen, türkischen Bevölkerung. Nicht selten sind sie ihren europäischen Freunden eine Nasenlänge voraus, wenn es um neue Anwendungen geht. In diesem Jahr könnten gleich eine ganze Reihe von Themen ihr Interesse wecken: Angefangen von 3D-Druckern bis hin zu neuen Messaging Apps.

Wissenschaftliche Partnerschaften: 2014 startet das deutsch-türkische Jahr der Forschung

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen der deutsch-türkischen Kooperation in Sachen Forschung, Bildung und Innovation. Der Fokus soll dann gezielt auf den Nachwuchs in beiden Ländern gerichtet werden. Bereits seit 30 Jahren gibt es enge wissenschaftilche Beziehungen. Das Jubiläums-Programm werden die Bildungsminister aus Deutschland und der Türkei am 23. Januar bekannt geben.

Handy-Sicherheit: SIM-Karte kann mit SMS gehackt werden

Millionen SIM-Karten für Handys verfügen über einen veralteten Verschlüsselungs-Standard. Mit einer SMS können die SIM-Karten gehackt werden. Der Handy-Besitzer merkt davon nichts. Angesichts der immer rasanter zunehmenden Funktionen der Handys ist dies ein riesengroßes Sicherheitsproblem.

Zukunftsinvestition: Türkei steckt bis 2023 60 Milliarden Dollar in die Forschung

Die türkische Regierung will die Mittel für Forschung und Entwicklung bis zum Jahr 2023 auf 60 Milliarden Dollar aufstocken. Bereits in den vergangenen elf Jahren wurde das Budget verdoppelt. Für die Türkei gilt es so, langfristige wirtschaftliche Ziele zu sichern.

Immun gegen Pestizide: Bienen-Drohnen sollen Tierbestand retten

Künftig könnten künstliche Bienen die Aufgabe der natürlichen Tiere übernehmen. Solche Drohnen entwickeln gerade Forscher in den USA. gelingt das Projekt, steht dem uneingeschränkten Einsatz von Pestiziden nichts mehr im Wege. Logische Folge der Weiterentwicklung wäre dann den Drohnen-Mensch. Mit ihm hätten die Behörden überhaupt keine Probleme mehr.

Türkische Wirtschaftsförderer nehmen deutsche Innovationspolitik als Vorbild

Eine türkische Delegation hat den Innovations-Standort Baden-Württemberg besucht, um sich über die erfolgreiche Cluster- und Innovationspolitik des Landes, zu informieren. Denn auch die Türkei möchte zu einem Innovations-Standort werden.

„Keine heiligen Kirchen“: Islands Präsident will Banken pleitegehen lassen

In Davos hat der isländische Präsident Olafur Ragnar Grimson die Europäer aufgefordert, sich nicht vor einem Ende mit Schrecken in der Schuldenkrise zu fürchten. Island habe mit radikalen Maßnahmen gute Erfahrungen gemacht. Interessant: Die Beschneidung der Macht der Banken hat den Technologie-Sektor in Island zum Blühen gebracht.

Merkel kündigt Ende des Wohlfahrts-Staats an

Bundeskanzlerin Angela Merkel glaubt nicht, dass die europäischen Wohlstands-Staaten auf Dauer zu finanzieren seien. Alle müssten aufhören, mehr auszugeben als sie einnehmen. Sonst gehe die globale Wettbewerbsfähigkeit verloren - wie man es in der DDR erlebt habe.