Alle Artikel zu:

İskenderun

Mord an Luigi Padovese: Katholischer Bischof kein Opfer einer Organisation

Der Mord an dem katholischen Bischof Luigi Padovese im Juni 2010 war die Tat eines Einzelnen und geschah nicht im Auftrag einer Organisation. Zum diesem Ergebnis kam nun die 2. Strafkammer von İskenderun. Das Gericht hatte bereits im vergangenen Januar den Täter Murat Altun zu 15 Jahren Haft verurteilt.

15 Jahre Haft: Türkisches Gericht verurteilt Mörder von Bischof Luigi Padovese

Der Mord an dem katholischen Bischof Luigi Padovese wurde jetzt von einem türkischen Gericht gesühnt. Der Täter muss für 15 Jahre ins Gefängnis. Er hatte den Geistlichen im Juni 2010 zunächst erstochen und dann den Kopf fast abgetrennt.

NATO-Mission: Bundeswehrsoldaten in der Türkei attackiert

Sieben Bundeswehrsoldaten, die sich im Rahmen des NATO-Einsatzes derzeit in der Türkei aufhalten, wurden in İskenderun von einer gut 40-köpfigen Gruppe einheimischer Aktivisten angegriffen. Die Täter, die sich gegen die Installierung von Patriot-Raketensystemen an der türkisch-syrischen Grenze stellen, bedrohten und beschimpften die Männer.

Termingerecht: Niederländische und deutsche Patriots in der Türkei eingetroffen

Die Patriot-Systeme aus der Bundesrepublik und den Niederlanden sind an diesem Montag per Schiff in İskenderun in der Provinz Hatay eingetroffen. Die militärische Fracht werde bereits entladen.

NATO-Beistand: 6 Patriot-Systeme und 600 Soldaten in der Türkei erwartet

Nach einem Ja der NATO und des deutschen Bundeskabinetts scheint unterdessen auch klar, wie viele Luftabwehrgeräte samt Bedienungspersonal in Kürze in die Türkei entsendet werden sollen. Konkret ist derzeit von 600 Soldaten und sechs Patriot-Systemen die Rede, die die türkische Luftverteidigung an der syrisch-türkischen Grenze unterstützen sollen. Der Bundestag will am kommenden Freitag über den Einsatz entscheiden.

Säbelrasseln an der syrischen Grenze: Türkei bringt ihre Armee in Position

Die Türkei zieht ihr Militär an der syrischen Grenze zusammen. Nachdem die Truppen dort bereits seit Mitte dieser Woche in höchster Alarmbereitschaft stehen, werden sie nun durch Militärfahrzeuge, schweres Raketenabwehrgerät und andere Waffen verstärkt. Und auch die syrische Seite gerät offenbar in Bewegung.

Türkei verstärkt wirtschaftlichen Druck auf Syrien und Iran

Eine schnellere Fertigstellung der Hafenanlage von İskenderun, um Syrien zu umschiffen. Keine Finanzierungshilfen für den Ankauf iranischen Öls durch Indien: Die Türkei macht sich zusehends unabhängig von unsicheren Nachbarstaaten.

PKK-Anschlag: Polizist getötet, drei weitere verletzt

In der südtürkischen Provinz Hatay hat es am Donnerstag erneut einen Anschlag gegeben. Bei der Attacke wurde ein Polizist getötet, drei weitere wurden verletzt.

Erdogan: Israel ist ein „verwöhnter Junge“ der UN

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich zu dem UN-Bericht zur Gaza-Flottille geäußert. Er nennt Israel einen "verwöhnten Jungen" der UN und kündigt weitere Sanktionen an.