Alle Artikel zu:

Izmir

Türkische Polizei schreitet bei dpa-Interview mit Flüchtlingen ein

Die türkische Polizei hat ein Interview eines dpa-Reporters mit Flüchtlingen aus Syrien in der Küstenmetropole Izmir unter Einsatz von körperlicher Gewalt beendet. Der Korrespondent der Deutschen Presse-Agentur, Shabtai Gold, sein Übersetzer und die drei interviewten Flüchtlinge wurden am Mittwoch festgehalten und zum Verhör auf eine Polizeiwache gebracht.

Bei einer Razzia wurden hunderte mangelhafter Schwimmwesten beschlagnahmt. (Foto: flickr/Ann Wuyts/CC BY 2.0)

Türkische Polizei beschlagnahmt Billigschwimmwesten für Flüchtlinge

Bei der Durchsuchung eines Betriebs in der Westtürkei wurden hunderte Schwimmwesten beschlagnahmt. Die eigentlich zur Rettung gedachten Westen wiesen erhebliche Mängel in ihrer Qualität auf und boten daher keinerlei Schutz für ihre Träger. Gegen den Betrieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Das Haus wurde ein Raub der Flammen. (Screenshot Youtube)

Achtjährige will Einjährigen retten: Beide sterben im Feuer

In der westtürkischen Provinz Izmir hat sich am Sonntag ein Familiendrama ereignet. Bei einem Hausbrand starben zwei Kinder einer insgesamt siebenköpfigen Familie. Ein achtjähriges Mädchen hatte noch versucht, ihren einjährigen Bruder zu retten - vergebens.

Nadine Hildegard und Jens Büchner wurden von einem TV-Team begleitet. (Screenshot YouTube)

Die Türkei im Herzen: Ex von Malle-Jens sagt Tschüss Mallorca

Nadine Hildegard hat der Mittelmeerinsel Mallorca den Rücken gekehrt. Die ehemalige Freundin des bekannten Reality-TV-Stars Jens Büchner gab der Türkei den Vorzug vor dem Ballermann. In ihrer neuen Heimat scheint sich die junge Frau ausgesprochen wohl zu fühlen. Mittlerweile soll sie sich sogar einen langfristigen Aufenthalt vorstellen können.

Ein romantischer Blumengruß endete fast im Gefängnis. (Foto: Flickr/ Red Roses by Sonny Abesamis CC BY 2.0)

Blumen an verheiratete Frau: Türke landet fast im Gefängnis

Die Leidenschaft für eine verheiratete Frau wurden einem türkischen Verehrer nun zum Verhängnis. Ein Gericht verurteilte ihn zu 2,5 Monaten Gefängnis, ausgesetzt zur Bewährung. Der Grund: Er hatte der Angebeteten Blumen geschickt. Tut er das in den kommenden Jahren erneut, wird es für den Mann ernst.

Unter den Festgenommen seien auch leitende Regierungsangestellte und Polizeibeamte, meldete die Nachrichtenagentur Dogan. (Screenshot YouTube)

Türkei nimmt 35 Anhänger von Erdogan-Rivale Gülen fest

Nur zwei Tage nach den Neuwahlen geht die türkische Regierung erneut gegen ihre Gegner vor. Am Dienstag kam es türkischen Medienberichten zufolge zu Razzien in der Provinz Izmir. Die Beamten nahmen insgesamt 35 Anhänger des Islampredigers Fethullah Gülen fest.

Nach dem Angriff auf das US-Konsulat in Istanbul läuft Costa nun keine türkischen Häfen mehr an. (Foto: Flickr/ Costa Luminosa LidoDorado2 by Roderick Eime CC BY 2.0)

Angst vor Anschlägen in der Türkei: Costa leitet seine Kreuzfahrtschiffe um

Im Zuge eines Terroranschlags auf das US-Konsulat in Istanbul Anfang dieses Monats, hat Costa Kreuzfahrten beschlossen, seine restlichen Anläufe der Türkei für das Jahr 2015 abzusagen. Nach Angaben des Unternehmens würden die drei Schiffe, die die Türkei anliefen, darunter Stationen in Izmir und Istanbul, nun auf Häfen in Griechenland, Italien und Malta umgeleitet werden.

Schüsse im Restaurant: Münze rettet türkischem Mann das Leben

In der Türkei hat sich in dieser Woche eine Hollywood reife Geschichte zugetragen. Bei einem Streit in einem Restaurant zückte einer der Kontrahenten eine Waffe und feuerte ab. Sein Gegner überlebte, dank einer kleinen Münze.

Fazil Say: Türkisches Kulturministerium verbietet Opern-Stück

Das türkische Kulturministerium hat nach Angaben des türkischen Pianisten Fazil Say die Aufführung eines Opernbühnen-Stücks verboten. Das Stück soll „zu freizügig“ sein. Es geht um Carmina Burana - eines der berühmtesten Opernstücke des 19. und 20. Jahrhunderts.

Türkei: Chef der Opposition vergibt Staats-Jobs an Verwandte

Der Oppositions-Chef der Sozialdemokraten, Kemal Kılıçdaroğlu, steckt offenbar ähnlich wie die Regierungspartei in einem Sumpf von Vetternwirtschaft und Korruption. Er soll 70 seiner Verwandten zu Jobs in staatlichen Behörden verholfen haben.

Türkei stellt vier der besten Städte der Welt

İzmir, Istanbul, Bursa and Ankara gehören zu den zehn wirtschaftlich erfolgreichsten Städten auf der Welt. Das Wachstum haben sie vor allen Dingen einem Anstieg bei den Geschäfts- und Finanzdienstleitungen zu verdanken. Städte in reichen Ländern haben in der Regel schlecht abgeschnitten.

Deutschland und die Türkei kooperieren bei der Bevölkerungsforschung

Die deutsche und die türkische Gesellschaft altern. Beide Länder stehen vor einem umfassenden Bevölkerungsumbruch. Die Universitätsmedizin Greifswald und eine führende türkische Universität untersuchen die Folgen des demographischen Wandels jetzt gemeinsam.

Erdoğan-Beleidigung auf Twitter: 8100 Türkische Lira Geldstrafe für jungen Türken

Erneut ist ein Twitter-User in der Türkei vor den Kader gezerrt worden, weil er Recep Tayyip Erdoğan während der Gezi-Park-Proteste beleidigt haben soll. Sein Recht auf Meinungsfreiheit muss der 28-Jährige jetzt mit mehreren Tausend Euro Geldstrafe bezahlen. In jüngster Vergangenheit ging die türkische Regierung zunehmend mit Internetusern hart ins Gericht, die sich nicht auf einer Linie mit Ankara befanden.

Massenprotest in Izmir: Polizei geht gegen 20.000 Demonstranten vor

Die türkische Polizei ist am Donnerstag abermals mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Demonstranten vorgegangen. Schauplatz der heftigen Auseinandersetzungen ist Izmir. Mehrere Tausend Menschen gedenken dort in einer 24-Stunden-Kundgebung der Opfer des Grubenunglücks von Soma.

Kein uneingeschränkter Atomkurs: Türkischer Solarmarkt nimmt an Fahrt auf

Während das erste türkische Atomkraftwerk in Akkuyu immer konkretere Formen annimmt, tut sich auch auf alternativen Pfaden einiges. Seit vergangener Woche läuft die 20. Internationale Energie- und Umweltmesse in Istanbul. Es wird deutlich: Der Binnenmarkt gewinnt derzeit an Fahrt. Großes Geld ist jedoch nicht zu verdienen.

Türkei-Wahlen: Opposition beantragt Neuauszählung in acht Provinzen

Die Kommunalwahlen in der Türkei haben ein Nachspiel. Die Opposition verlangt in mehreren Landkreisen und Provinzen eine Neuauszählung der Wahlzettel. Es seien Unregelmäßigkeiten festgestellt worden. Doch auch die wirft der Opposition Wahlbetrug vor.

Doku-Projekt „Hadi Tschüss“: Filmemacher geben Einblick in Geschichte türkischstämmiger Rückkehrer

Was bewegt Menschen, nach vielen Jahren in Deutschland in die Türkei zurückzukehren? Wie ergeht es ihnen, nachdem sie eine oft sichere Existenz gegen eine ungewisse Zukunft eingetauscht haben? Wie schaffen sie es, den kulturellen Spagat Tag für Tag zu meistern? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die beiden Filmemacher Anne Denkinger und Matthias Ditscherlein in ihrem Dokumentarfilmprojekt „Hadi Tschüss“ auf den Grund. Veröffentlicht werden soll der ganz persönliche Einblick noch in diesem Herbst.

Trauer um Berkin Elvan: Türkische Polizei geht gewaltsam gegen Bürger vor

Anlässlich der Beerdigung des 15-jährigen Gezi Park Opfers Berkin Elvan scheint die Situation in der Türkei an diesem Mittwoch erneut aus den Fugen zu geraten. Die Polizei ist abermals gewaltsam gegen Menschenmengen vorgegangen, die den Tod des Teenagers zu erneuten Demonstrationen nutzen. In Istanbul bringen riesige Menschenmengen derweil den Verkehr zum Erliegen.

Expo 2015: Plötzliche Absage der Türkei schockt Italien

Die Türkei soll sich überraschend dazu entschlossen haben, nicht an der Expo 2015 in Italien teilzunehmen. Eigentlich hatte das Land seine Zusage für die Ausstellung in Mailand bereits 2012 gegeben. Nun hoffen diplomatische Kreise, dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Immerhin: Im Juli übernimmt Italien die EU-Ratspräsidentschaft und gilt als ausgesprochener Befürworter eines EU-Beitritts der Türkei.

50. Türkei-Rundfahrt: So sieht die Jubiläums-Route aus

Die bekannte Türkei-Rundfahrt wird dieses Jahr zum 50. Mal ausgetragen. Vom 27. April bis zum 4. Mai zieht es erneut die Spitze des internatinalen Radsports in die abwechslungsreiche Landschaft der Türkei. Seit Montag ist bekannt, welche Route in diesem Jahr zu bewältigen ist.