Alle Artikel zu:

Joachim Gauck

Eklat auf Merkel Pressekonferenz: Junge Frau beschimpft Ägyptens Präsidenten als Mörder und Faschisten

Während der Berlin-Visite des umstrittenen ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi ist es zu einem Eklat gekommen. Die Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde von einer Gegnerin des Präsidenten gestört. Al-Sisis Regime ist wegen zahlreicher Menschenrechtsverletzungen und Einschränkungen der Bürgerrechte umstritten.

Erdoğan attackiert Franziskus: Der Papst redet Unsinn

Die angespannte Stimmung zwischen dem Papst und Ankara hat sich am Dienstag weiter zugespitzt. Seit Sonntag liefert sich Franziskus mit der Türkei einen verbalen Schlagabtausch über die Armenier-Frage. Jetzt schaltet sich Präsident Erdoğan ein und droht dem Pontifex.

Türkische Gemeinde in Deutschland trauert um Altbundespräsident Richard von Weizsäcker

Anlässlich des Todes von Richard von Weizsäcker hat die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) Marianne von Weizsäcker und den Familienangehörigen ihr tief empfundenes Beileid ausgesprochen. Der Altbundespräsident habe als Politiker deutliche Worte gefunden. Seine Aussage „Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander“ sollte angesichts der jüngsten Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland Richtschnur für unsere Gesellschaft sein.

Linken-Politiker van Aken warnt vor Rüstungsdeals mit Katar

Der Außen- und Verteidigungsexperte der Linken, Jan van Aken, warnt die Bundesregierung vor weiteren Rüstungsgeschäften mit dem Emirat Katar. Van Aken zufolge dürften, wirtschaftliche Überlegungen bei Waffengeschäften mit Staaten wie Katar keine Rolle spielen. Der Linken-Politiker bezog sich dabei auf Katars Aktienbeteiligungen an VW und der Deutschen Bank.

Späte Einsicht: Einbürgerung und Vielfalt gehören zum „Neuen Deutschland”

Eine neue Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sieht Deutschland direkt hinter den Vereinigten Staaten von Amerika als das zweitbeliebteste Einwanderungsland der Welt. Klassische Einwanderungsländer wie Kanada und Australien und Länder mit langer Migrationserfahrung wie Großbritannien, Spanien und Frankreich liegen hinter der Bundesrepublik.

Zuwanderung: Bundespräsident Gauck fordert Vielfalt und Einheit zugleich

Bundespräsident Joachim Gauck hat an diesem Donnerstag eine Feierstunde zur Einbürgerung von 22 neuen Bundesbürgern mit einer Grundsatzrede zum Thema Integration eröffnet. Die Zusammenkunft im Schloss Bellevue war Teil der Veranstaltungen zum 65. Jahrestag des Grundgesetzes. Sein Appell an die Anwesenden: Es gibt ein neues deutsches „Wir“.

Mehr Engagement: Gauweiler und Roth erwirken öffentliche Anhörung zur Lage syrischer Flüchtlinge

Die Mahnung von Bundespräsident Joachim Gauck in der Türkei trägt Früchte. Union und SPD haben sich mittlerweile nicht nur auf eine Erhöhung des syrischen Flüchtlingskontingents verständigt. In einer öffentlichen Anhörung soll nun auch über weitere Hilfsmaßnahmen in der Region selbst nachgedacht werden.

Intellektuelle Verbindung: Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul eröffnet

Die Visite des Bundespräsidenten in der Türkei führte nicht nur zu Spannungen, sondern förderte auch verbindende Elemente. Während seiner Zusammenkunft mit dem türkischen Staatspräsidenten Abdullah Gül eröffnete Joachim Gauck auch die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul. Die Feierlichkeit am 28. April markierte einen Höhepunkt im Deutsch-Türkischen Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014.

Türkischer Außenminister zu Gauck: Türken sind keine Europäer zweiter Klasse

Gut eine Woche nach der Abreise von Bundespräsident Joachim Gauck, legt der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu noch einmal nach. Niemand solle Türken als „Europäer zweiter Klasse“ behandeln. Diejenigen, die Respekt forderten, sollten überdies zuerst Respekt zeigen.

Protest gegen Todesurteile: Türkische Demonstranten stürmen ägyptisches Konsulat

Die jüngsten Todesurteile gegen Muslimbrüder in Ägypten haben erneut zu Protesten vor dem ägyptischen Konsulat in Istanbul geführt. Diesmal soll einigen sogar in das Gebäude vorgedrungen sein.

Todesurteile gegen Muslimbrüder: Gül und Gauck kritisieren Ägyptens Justiz

Insgesamt 683 weitere Muslimbrüder wurden in Ägypten zum Tode verurteilt. Doch Bundespräsident Gauck hat sich bei seinem aktuellen Staatsbesuch in der Türkei gegen die Todesstrafen ausgesprochen. Nicht Rachegefühle, sondern Rechtsstaatlichkeit sei das Maß aller Dinge.

Gauck-Besuch in der Türkei: Ministerin will mehr syrische Flüchtlinge nach Deutschland holen

Anlässlich der Türkei-Visite von Bundespräsident Joachim Gauck hat sich die SPD-Politikerin und Staatsministerin für Integration, Aydan Özoğuz, für eine weitere Aufnahme von syrischen Flüchtlingen in Deutschland ausgesprochen. Ein Handeln ist dringend erforderlich. Die Türkei platzt aus allen Nähten.

Wulff-Urteil: Deutsch-Türken erleichtert über Freispruch

Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist rehabilitiert. Das Landgericht Hannover sprach ihn vom Vorwurf der Vorteils-Annahme frei. Die Türkische Gemeinde in Deutschland ist erleichtert über das Urteil. Sie will auch weiterhin mit Wulff zusammenarbeiten.

Olympische Winterspiele: Sotschi bekommt ausgewiesene „Protest-Zonen“

Die russische Regierung plant offenbar für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi besondere „Protest-Zonen“ zu schaffen. Der Platzverweis hat einen offensichtlichen Grund: Das Land will so von vorneherein mögliche Demonstrationen einschränken, die die verheerende Lage etwa von Homosexuellen in Russland anprangern könnten.

Offene Beschwerde an Gauck: Türken müssen mehr Steuern zahlen

Der Aktivist und Steuerfachmann Aydin Akın sagt: In Deutschland werden EU-Ausländer im Gegensatz zu Nicht-EU Ausländern steuerlich bevorzugt. Auch in vielen anderen Bereichen herrscht eine unrechtmäßige Behandlung. Deutschland verstößt gegen fundamentale Menschenrechte. Bundespräsident Gauck soll endlich handeln.

EU-Minister Bağıs: Der Islam ist europäische Realität

Der Islam ist eine Realität für die Europäische Union, so der türkische EU-Minister Egemen Bağış. Wenn die Europäer ihre Köpfe hier weiterhin in den Sand steckten, würden sie nirgendwohin gelangen. Besonders im Blick hatte der türkische Politiker hierbei Frankreich.

Deutschland: Bundesverdienstkreuz für Präsident der TD-IHK

Die TD-IHK kann stolz sein auf ihren Präsidenten Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting. Denn der erhält nun seinen Bundesverdienstorden, der ihm vergangenes Jahr verliehen wurde.

Das erste Mal: Gauck zu Besuch in Berliner Moschee

Bundespräsident Joachim Gauck ließ sich am Dienstag die Sehitlik-Moschee in Berlin zeigen. Dies bot ihm eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich zum Islam in Deutschland zu bekennen. Doch auch diesmal sprach er die Worte nicht aus, die seinem Vorgänger Christian Wulff genauso viel Lob wie Kritik einbrachten.

Gauck zum Ramadan: „Ein selbstverständlicher Teil des Lebens in Deutschland“

Für Bundespräsident Joachim Gauck ist das Ramadanfest ein „selbstverständlicher Teil“ des Lebens in Deutschland. In seiner Botschaft an die deutschen Muslime erinnert er daran, dass jeder Mensch Zeit der Besinnung benötigt.

Koordinationsrat der Muslime: Gaucks Aussagen zum Islam sind „irritierend“

In einer aktuellen Mitteilung hat der Sprecher des Koordinationsrates der Muslime (KRM), Ali Kızılkaya, die jüngsten Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zur Verortung des Islams in Deutschland als „irritierend“ bewertet.