Alle Artikel zu:

Kaiserschnitt

Studie: Kaiserschnitt-Geburt hat Einfluss auf die Stammzellen

Ist ein Kind nicht dem positiven Stress einer natürlichen Geburt ausgesetzt, kann das offenbar Auswirkungen auf seine spätere Gesundheit haben. Schwedische Forscher haben die Stammzell-DNA von Babys analysiert, die entweder auf normalem Weg oder per Kaiserschnitt zur Welt kamen. Das Ergebnis: Gleich in mehrere hundert DNA-Regionen zeigten sich Unterschiede.

Türkischer Gesundheitsminister irritiert: Frauen mit Angst vor Schmerzen können keine mutigen Kinder großziehen

Mit einer abstrusen Theorie wirbt der türkische Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoğlu derzeit für natürliche Geburten. Seiner Ansicht nach hätten nämlich nur tapfere Mütter auch tapfere Kinder. Seine Aussagen dürften für neuerlichen Wirbel in der türkischen Öffentlichkeit sorgen. Einen ernsten Hintergrund haben sie dennoch.

Nachhilfe in Sachen Liebe: Türkisches Ministerium bringt Ratgeber für junge Paare heraus

Die türkische Regierung blickt neuerdings in die Schlafzimmer ihrer Landsleute. Das türkische Ministerium für Familien- und Sozialpolitik hat im Zuge eines neuen, vorehelichen Bildungsprogramms nun eine entsprechende Broschüre herausgebracht. Und diese beschäftigt sich unter anderem auch mit dem Thema Hochzeitsnacht.

Abtreibung: AKP arbeitet weiter auf ein Verbot hin

Die Arbeiten an der neuen türkischen Verfassung laufen derzeit auf Hochtouren. Und die regierende AKP versucht nun offenbar Bestimmungen zu platzieren, die die Grundlage für Verbote von Samenbanken, Abtreibungen und Kaiserschnitte werden könnten. Ganz anderes hat die Oppositionspartei CHP im Sinn. Sie will verfassungsrechtlichen Schutz für Atheisten und Kriegsdienstverweigerer.

Abtreibungs-Debatte: Jetzt mischt sich auch noch das Amt für Religiöse Angelegenheiten ein

Erst am vergangenen Wochenende waren Tausende türkische Frauen auf die Straße gegangen, um ihrem Unmut über die jüngsten Bestrebungen der Regierung in puncto Abtreibung Luft zu machen. Jetzt meldet sich auch der Leiter des türkischen Amtes für Religiöse Angelegenheiten, Mehmet Görmez, zu Wort. Eine Unterstützung ist er den Protestierenden allerdings nicht. Seiner Ansicht nach hätten Eltern kein Recht das Leben eines Fötus zu beenden. Dieser hätte sein eigenes Recht auf Leben.

Abtreibungsverbot: Tausende türkische Frauen gehen auf die Straße

Nicht nur online, auch auf den Straßen regt sich Widerstand gegen die harte Linie von Premier Erdogan und seinem Gefolge. Am vergangenen Wochenende trieb die geplante Verschärfung des türkischen Abtreibungsrechts Tausende Frauen unterschiedlichster Herkunft auf die Straße. In mehreren türkischen Städten protestierten sie gegen derart rigide Beschneidungen.

Türkischer Gesundheitsminister: Anti-Abtreibungs-Gesetz schon nächsten Monat bereit

Was Ende der vergangenen Woche noch weit weg war, nimmt nun tatsächlich immer konkretere Züge an. Mitten in der Debatte um die Aussagen des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdogan gibt nun der türkische Gesundheitsminister Recep Akdağ an diesem Mittwoch bekannt, dass das Ministerium plane einen Gesetzentwurf zum Thema Schwangerschaftsabbruch bereits im nächsten Monat abzuschließen und anschließend dem Kabinett zu präsentieren.

Ayhan Sefer Üstün: Abtreibung sollte verboten werden!

In der Diskussion um die Aussagen des türkischem Premier Recep Tayyip Erdogan hat sich nun auch der Präsident der Parlamentarischen Kommission für Menschenrechte, Ayhan Sefer Üstün, eingemischt. Er ergreift Partei für Erdogan und erklärt, dass er ebenfalls gegen Kaiserschnitte und Abtreibungen ist.

Abtreibungsgegner Erdogan: Jetzt treten Frauenrechtsgruppen auf den Plan!

Die ablehnende Haltung des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdoğan zu den Themen Kaiserschnittgeburten und Abtreibungen hat nun den Zorn türkischer Frauenrechtsgruppen, aber auch einiger weiblicher Abgeordneter heraufbeschworen. Es ist eine Debatte darüber entfacht, ob die türkische Regierung überhaupt das Recht hätte in ethische Entscheidungen der Menschen einzugreifen.

Erdoğan fährt harte Linie: “Abtreibung ist Mord!“

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich gegen Kaiserschnitt-Geburten ausgesprochen. Abtreibungen stellen für ihn sogar ein Verbrechen dar.

Beyoncé Knowles: Fehlgeburt vor Blue Ivy!

Kaum war Blue Ivy auf der Welt, tobte die Gerüchteküche: Abgesperrte Krankenhausflure, ein Vater, der seine neugeborenen Zwillinge nicht sehen darf und eine Geburt ganz im Hollywood-Stil per Kaiserschnitt. Kaum ein Baby hat schon derart früh für so viel Wirbel gesorgt - dabei sind Beyoncé Knowles und Jay-Z mehr als froh, dass es sie überhaupt gibt.

Beyoncé Knowles: Darum heißt ihre Tochter Blue Ivy

Am vergangenen Samstag haben Beyoncé Knowles und Jay-Z ihre Tochter Blue Ivy willkommen geheißen. Blue Ivy? Schon wieder so ein schräger Prominame. Eigentlich! Doch die Sängerin und ihr Mann haben sich durchaus etwas dabei gedacht.

Dank Beyoncés Security: Vater kann seine Neugeborenen nicht sehen

Endlich ist sie da! Die erste gemeinsame Tochter von Beyoncé Knowles und Ehemann Jay-Z hat am vergangenen Samstag in New York das Licht der Welt erblickt. Das Sicherheitsaufgebot für die kleine Blue Ivy war gigantisch. Ganz zum Leidwesen eines anderen frischgebackenen Vaters.

Beyoncé Knowles: Es ist ein Mädchen!

Endlich hat das Warten ein Ende. Nachdem die Medien bereits seit Ende Dezember in ständiger Alarmbereitschaft waren, begrüßen sie nun einhellig die Geburt der ersten Tochter von US-Popstar Beyoncé Knowles und ihrem Ehemann Jay-Z.

Ebru Gündes: Kaiserschnitt wegen Gehirnblutung

Schon am Samstag soll die türkische Sängerin Ebru Gündes eine Tochter bekommen. Da sie ihr Kind aufgrund einer Gehirnblutung, die sie vor 12 Jahren erlitten hat, jedoch nicht auf normalem Weg zur Welt bringen kann, wird es jetzt per Kaiserschnitt geholt.

PKK-Attacke: Nun ist auch das Baby tot!

Das Baby, welches nach einem tödlichen Terroranschlag der PKK in der südöstlichen Provinz Batman am Montag per Kaiserschnitt gerettet werden konnte, hat leider nicht überlebt. Es starb am frühen Mittwochmorgen.