Alle Artikel zu:

Kalaschnikow

Frankreich: Behörden melden Angriffe auf Moscheen

In Frankreich solle es Attacken gegen drei Moscheen gekommen sein. In einer weiteren französischen Stadt explodierte in der Nachbarschaft einer Moschee eine selbstgebastelte Bombe, die die Fassade des Gotteshauses zerstörte. In Montrouge wurde eine Polizistin von einem Unbekannten getötet.

Nach Russland-Sanktionen: US-Bürger kaufen vermehrt Kalaschnikows

Die US-Regierung hat dem russischen Waffenhersteller Kalaschnikow untersagt, Produkte in die USA zu exportieren. Seit dem Einfuhr-Verbot findet ein regelrechter Ansturm auf das russische Maschinengewehr AK-47 statt. Bei vielen Waffenhändler ist der russische Export-Schlager bereits ausverkauft.

Waffen-Erfinder Michail Kalaschnikow ist auf Intensivstation

Der 94-jährige Waffenbauer Michail Kalaschnikow liegt im Krankenhaus und schwebt in Lebensgefahr. Er ist der Erfinder des Gewehrs AK-47, die im Zuge des Zweiten Weltkriegs entwickelt wurde.

Tatlises ist zurück: Heute Abend erster TV-Auftritt nach dem Attentat!

Der türkisch-kurdische Superstar Ibrahim Tatlises wird zum ersten Mal seit dem Attentat Mitte März dieses Jahres, bei dem mit einer Kalaschnikow auf ihn geschossen worden war, wieder im Fernsehen zu sehen sein.

Attentäter von Ibrahim Tatlises erhielt geheime Botschaften von der PKK

Der nach dem Attentat auf den berühmten türkisch-kurdischen Sänger Ibrahim Tatlises festgenommene Schütze Nihat Simsek (27), der in Verbindung zur terroristischen PKK stand, gab zu, eine aus einem türkisch-englischen Wörterbuch erstellte Chiffrensprache zur Vorbereitung des Attentats verwendet zu haben.

Ermittlung im Fall Tatlises – Antrag auf Freilassung von Abdullah Ucmak abgelehnt

Der vom Anwalt Ekrem Demirer gestellte Antrag auf Freilassung von Abdullah Ucmak, des mutmaßlichen Attentäters von Ibrahim Tatlises, wurde vom türkischen Gericht abgelehnt.

Attentat auf Ibrahim Tatlises war von langer Hand vorbereitet

Abdullah Ucmak, der Hauptverdächtige im Fall Ibrahim Tatlises, soll diesen einen Monat lang verfolgt haben, so die türkische Polizei.