Alle Artikel zu:

Kanada

Turkish-Airlines Flug wegen Bombendrohung nach Kanada umgeleitet

Eine Turkish-Airlines Maschine ist nach dem Start in New York wegen einer Bombendrohung nach Kanada umgeleitet worden. Es handele sich jedoch um einen Fehlalarm, und der Flug nach Istanbul solle fortgesetzt werden, teilte die kanadische Polizei am Sonntag über Twitter mit. Sprengstoff sei nicht gefunden worden.

Die bionische Linse soll die Sehkraft um das Dreifache verstärken können. (Screenshot)

Bionische Linse für Super-Sehkraft

Eine bionische Superlinse kann die menschliche Sehkraft um das Dreifache verstärken. Kanadische Forscher haben die Linsen zur dauerhaften Korrektur von Sehschwächen entwickelt. Sie verbessern jedoch auch die Auflösung des Auges bei normaler Sehkraft und ermöglichen extrem scharfes Sehen auch auf weite Distanzen.

Eine der bisher größten Kundgebungen gegen das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA fand im OKtober in Berlin statt. (Foto: DTN)

Bürgerinitiative sammelt fast 3,3 Millionen Unterschriften gegen TTIP

Am Montag hat die Bürgerinitiative Stop TTIP dem EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz eine Liste mit fast 3,3 Millionen Unterschriften übergeben. Die Unterzeichner fordern den Abbruch der Freihandelsabkommens-Verhandlungen zwischen der EU und den USA.

Auftragseingang in der Industrie aus dem Ausland, ohne Mehrwertsteuer. (Grafik: Deutsche Bundesbank)

Deutscher Industrie brechen Aufträge aus dem Ausland weg

ie deutsche Industrie muss im Juli bei den Aufträgen den größten Rückgang seit sechs Monaten hinnehmen. Vor allem aus dem Ausland ließ die Nachfrage erheblich nach. China und Russland sind hier nur ein Teil des Problems.

Einwanderung im internationalen Vergleich: Deutschland schneidet besser ab als erwartet

Ein unabhängiges Gutachten kommt zu dem Schluss: Deutschland ist besser als sein ruf. Im internationalen Vergleich reiht sich die Bundesrepublik mittlerweile in die Riege fortschrittlicher Einwanderungsländer ein. Es fehlt allerdings an einem „migrationspolitisches Gesamtkonzept“.

USA: Erster gentechnisch veränderter Apfel zugelassen

Eine kanadische Firma hat einen Apfel so verändert, dass er nach dem Aufschneiden nicht mehr braun wird. Das dafür zuständige Gen wurde entfernt. Das US-Landwirtschaftsministerium hat den Apfel nun genehmigt. Mit dem TTIP dürfen sich die Europäer ebenfalls auf den Genuss dieser virtuellen Früchte freuen.

Gegen Russland: Dänemark beansprucht offiziell den Nord-Pol

Dänemark macht Ansprüche in der Arktis geltend. Das Land will ein Gebiet über 900.000 Quadratkilometer seiner Wirtschafts-Zone einverleiben. Doch auf dieselben Formationen erhebt auch Russland Gebiets-Ansprüche. Ein dänischer Analyst sagt, dass Moskau seine militärischen Aktivitäten am Nordpol intensivieren werde.

Kampf gegen IS-Terroristen: Europäische Innenminister wollen schärfere Kontrollen der Grenzen und des Internets

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und seine europäischen Kollegen setzen beim Kampf gegen Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf verstärkten Austausch. Die rechtliche Lage gestaltet sich allerdings schwierig. Die Bundesregierung hofft daher auf schnelle Kompromisse.

Terror in Kanada: Stimmung gegen Muslime hat sich deutlich aufgeheizt

Nach Angaben des Nationalrats der kanadischen Muslime haben sich die Berichte über Belästigungen von Muslimen in öffentlichen Verkehrsmitteln, per hinterlassener Nachrichten am Auto oder Mobbing an Schulen in jüngster Vergangenheit verzehnfacht. Die verbalen bzw. schriftlichen Übergriffe beinhalteten auch rassistische Beleidigungen. Ausgangspunkt für die verschärfte Situation waren die Schüsse vor dem Parlament in Ottawa am 22. Oktober.

CETA und TTIP: Die Bürger haben durchschaut, dass nicht zu ihrem Vorteil verhandelt wird

Um Verhandlungen für Freihandelsabkommen zu forcieren, wird den Bürgern Europas das Blaue vom Himmel versprochen. Um den Interessen der Lobbyisten zu genügen, wendet die EU einen Trick an: Sie verhandelt bilaterale Abkommen - so als wäre die EU bereits ein Staat. Den Bürgern sollen dann Angela Merkel und Sigmar Gabriel erklären, warum die Deals sinnvoll sind - sagt der EU-Kommissar Karel de Gucht.

Ebola-Virus: Deutsche Behörden warnen vor Ausbreitung

Das Ebolavirus wird sich deutschen Behörden zufolge weiter in Westafrika ausbreiten. Touristen sollen besondere Vorsichtsmaßnahmen egreifen. Die Gefahr einer Epidemie in Europa und Deutschland schätzen Virologen aber als gering ein.

Studie: Antisemitismus unter Akademikern weit verbreitet

Mit der Fragestellung „Schützt höhere Bildung vor Rassismus und Antisemitismus?“ werden sich am Donnerstag eine Reihe von Wissenschaftlern im Jüdischen Museum Berlin auseinandersetzen. Nach Angaben einer Studie sollen kanadische und deutsche Studenten mehrheitlich antisemitisch und antimuslimisch eingestellt sein.

Achtung vor Fiebersenkern: Medikamente verschlimmern Grippe-Epidemien

Statt Zuhause zu genesen, greifen viele zu fiebersenkenden Medikamenten. Das ist jedoch weder für die Kranken noch für die Mitmenschen gut. Es erhöht die Zahl derjenigen, die sich mit der Grippe anstecken. Das hat jedes Jahr mehr Infizierte und Tote zur Folge.

Wegen Angriff auf Chauffeur: Justin Bieber muss vor Gericht

Teenie-Ikone Justin Bieber hat sich selbst der Polizei ausgeliefert. Ihm wird Körperverletzung eines Fahrers vorgeworfen. Es wäre nicht sein erster Gesetzesübertritt. Sein Anwalt behauptet, er sei unschuldig.

20.000 Menschen: Toronto erwartet größte Versammlung westlicher Muslime

Bereits an diesem Freitag lädt der jährlich stattfindende Kongress Reviving the Islamic Spirit (RIS) ins kanadische Toronto ein. Die Veranstaltung will zu einem besseren Verständnis des Islams und der Muslime in Nordamerika beitragen. Erwartet werden rund 20.000 Gäste, darunter zahlreiche bekannte Sprecher, Vordenker und Theologen.

Neue Methode aus Amerika: Cannabis als Medizin für Haustiere

Die Nachfrage nach Cannabis als Medikament für Tiere steigt. Die Tierbesitzer trauen der Wirkung der Pflanze mehr als ihren Ärzten. Die Verabreichung der Cannabis soll nicht nur die Schmerzen lindern, sondern auch den Genesungsprozess begünstigen.

Huren, Alkohol und Drogen: Kanadischer Bürgermeister ist ein Crack-Junkie

Personen in machtvollen Positionen neigen dazu, das geltende Recht außer Acht zu lassen. Doch der kanadische Bürgermeister der Stadt Toronto hat es offenbar übertrieben. Ihm werden zahlreiche Straftaten vorgeworfen. Die Beweislast ist erdrückend.

Triumph für Monsanto: EU öffnet US-Firmen das Tor zu Europa

Das neue Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada öffnet die Hintertür für amerikanische Unternehmen. Sie können künftig gegen Benachteiligungen klagen - und haben damit freien Zutritt zum europäischen Markt. Die Verhandlungen fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das EU-Parlament wird auf die Rolle der Abnicker reduziert. Monsanto triumphiert.

Bodenschät​ze und Erdöl: Russland baut seine Position in der Arktis aus

In der Arktis befinden sich große Erdgas- und Erdölvorräte. Zahlreiche Staaten erheben Ansprüche auf das Nordpolarmeer. Russland gehört zu den entschiedensten Verfechtern seiner Interessen. Deshalb hat Putin gleich einen Schiffsverband in die Arktis aussenden lassen. Zudem sollen neue Stützpunkte ausgebaut werden.

Anti-Homosexuellengesetz in Russland: Kanada bietet Zuflucht

Die neue Anti-Schwulen-Gesetzgebung in Russland hat die Situation für Homosexuelle in Russland dramatisch zugespitzt. Ein Hoffnungsschimmer winkt jedoch aus Kanada. Der dortige Flüchtlingsrat hat signalisiert, entsprechende Asylanträge wohlwollend zu prüfen. Für Lesben, Homosexuelle, Bisexuelle und Transgender (LGBT) bedeutet das neue Gesetz einen dramatischen Einschnitt in ihrer freien Entfaltung. Bei Zuwiderhandlung drohen drakonische Strafen.