Alle Artikel zu:

Keime

Forscher finden Ursache für Antibiotika-Resistenz

Antibiotikaresistente Bakterien versetzen sich in einen „Ruhezustand“ und können sich somit vor Antibiotika „verstecken“. Die Bakterien schütten Toxine aus, die wichtige Funktionen von Zellen lahmlegen können. Die neuen Erkenntnisse dienen Forschern als neuer Ansatz zur Behandlung von Infektionskrankheiten. In Deutschland steckt die Forschung noch in den Kinderschuhen.

Forschungsprojekt entwickelt umweltfreundliche Antibiotika

Durch Medikamente im Abwasser entstehen multirestistente Bakterien. Die Entwicklung von ökologisch abbaubaren Antibiotika kann das verhindern. Doch die Forschung kostet Geld. Ein Projekt in Lüneburg macht den Anfang.

Chlorhühnchen: Bundesinstitut hält sie nicht für gesundheitsschädlich

Das deutsche Huhn ist dem Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR) zufolge keineswegs gesünder als das Chlor-Huhn aus den USA. Im Gegenteil: Auf deutschem Geflügel befinden sich zahlreiche Keime, die von dem BfR als Problem bezeichnet werden. Das BfR rät sogar dazu, künftig auch deutsches Geflügel mit Chlor zu behandeln und keimfrei zu machen.

Gefahr für Neugeborene: Muttermilch aus Online-Börsen ist meist verkeimt

Im Internet ist ein Markt für Muttermilch entstanden. Auf Online-Börsen oder auf Facebook verkaufen einige Mütter ihre überschüssige Muttermilch aus Profitgründen. Doch 75 Prozent der dort angebotenen Muttermilch sind zu sehr verkeimt. Auch eine Infektion mit Krankheitserregern ist möglich.

Hygienemaßnahmen im Krankenhaus: Erwünschte Mikroben werden auch zerstört

Forscher entdeckten auf einer Intensivstation eine unerwartet hohe Vielfalt an Mikroorganismen. Bislang wird nicht zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien unterschieden. Völlig sterile Intensivstationen sind nicht möglich.

Infektionen im Krankenhaus: Chemiker sagen Bakterien den Kampf an

Multiresistente Bakterien sind ein Problem, auf das die moderne Medizin nach wie vor keine effektive Antwort kennt. Im Kampf gegen die Krankheitserreger setzen Chemiker nun auf eine neue Methode. Durch Veränderung der Zelloberfläche soll das Infektionsrisiko deutlich verringert werden.

Wegen Dreck im Krankenhaus: Drei Babys sterben in Bremen!

Am Klinikum Bremen-Mitte sind aufgrund mangelnder Hygiene drei zu früh geborene Säuglinge gestorben. Sie waren aus noch ungeklärter Ursache mit gefährlichen Keimen infiziert worden.

NRW: Bakterien-Keime im Trinkwasser entdeckt

Der TÜV-Rheinland schlägt Alarm. Bei einem Test wurden an jedem zweiten öffentlich zugänglichen Wasserhahn Verunreinigungen festgestellt. Bundesweit sind mehrere Städte betroffen.

EHEC im Urlaub?

Bislang breitet der EHEC-Erreger sich ungebremst aus. Schulklassen werden vom Unterricht befreit, weil einzelne Schüler Krankheitssymptome aufweisen. Eigentlich möchte man am liebsten zu Hause bleiben, bis das schlimmste vorüber ist und endlich Entwarnung gegeben wird. Aber was, wenn man seinen Urlaub schon gebucht hat? Wie steht es mit EHEC im Ausland, worauf ist zu achten?