Alle Artikel zu:

KESK

1. Mai auf dem Taksim Platz: Türkische Behörden warnen vor Terrorgefahr

Wenige Tage nach der Ankündigung des türkischen Premiers Erdoğan, den Istanbuler Taksim Platz am 1. Mai zu sperren, meldet sich nun auch das hiesige Gouverneursbüro zu Wort. Dort stützt man sich auf Geheimdienstberichte, die vor Gewalt gegen Sicherheitskräfte durch „illegale terroristische Gruppen“ warnen. Einige Gewerkschaften hatten bereits angekündigt, sich dem Verbot widersetzen zu wollen.

Anti-Regierungs-Demonstration in Ankara: Zehntausende gehen auf die Straße

Am Samstag ist es in der türkischen Hauptstadt Ankara zu neuerlichen Protesten gegen Premier Recep Tayyip Erdoğan gekommen. Auf Plakaten forderten sie den AKP-Politiker lautstark zum Rücktritt auf. Insgesamt ist die Zustimmung der Bevölkerung zur Regierungspartei in den vergangenen Wochen stark zurückgegangen. Die Opposition betrachtet die momentane Situation als ernsthaften Test der Demokratie.

Türkei: Gewerkschaften rufen Streik aus, Börse auf Talfahrt

Zwei türkische Gewerkschaftverbände haben auf Grund der Zwangsräumung des Istanbuler Taksim Platzes an diesem Montag nun zu landesweiten Streiks aufgerufen. Auch die Istanbuler Börse hat auf die Ereignisse des vergangenen Wochenendes reagiert. Der Aktienindex ist bereits um fast zwei Prozent gefallen.

Das ist „Staatsterror“: Türkische Gewerkschaft KESK ruft zweitägigen Streik aus

Eine der größten Arbeitergewerkschaften in der Türkei, die Kamu Emekçileri Sendikaları Konfederasyonu (KESK), hat auf Grund der anhaltenden Auseinandersetzungen im Land zu einem zweitägigen Streik aufgerufen. Mit der Aktion will die Konföderation die Anti-Regierungs-Proteste unterstützen.