Alle Artikel zu:

KNK

Morde von Paris: Türkei bietet Frankreich Unterstützung an

Die Türkei hat den französischen Behörden jegliche juristische Unterstützung zugesagt, um Licht in die Ermordung dreier kurdischer Frauen in der vergangenen Woche in Paris zu bringen. Das gab der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arınç am Montag bekannt.

Nach den PKK-Morden: Kurdische Proteste in Paris eskalieren

Zwei Tage nach dem Mord an drei kurdischen Aktivistinnen kam es am vergangenen Samstag auf den Straßen der französischen Hauptstadt zu heftigen Protesten. Auch aus der Türkei wird Kritik laut. Premier Recep Tayyip Erdogan fordert von Präsident François Hollande umgehende Aufklärung über mögliche Kontakte zur Terrororganisation PKK.

PKK-Mord in Paris: Terrorismusexperten mahnen Friedensgespräch-Teilnehmer zur Zurückhaltung

Das Timing, mit dem in der Nacht zum vergangenen Donnerstag drei kurdische Aktivistinnen in Paris ermordet wurden, ist für nicht wenige Beobachter signifikant. Nach Ansicht von Terrorismusexperten stünde es definitiv im Zusammenhang mit den gerade begonnenen Friedensgesprächen zwischen der türkischen Regierung und der PKK. Nun gelte es, von Seiten beider Parteien, Zurückhaltung zu üben, um den Friedensprozess nicht zu gefährden.

Tod durch Kopfschuss: Drei kurdische Aktivistinnen in Paris getötet

Am späten Mittwochabend ist es zu einer Attacke auf das Kurdische Informationsbüro in Paris gekommen. Die bislang unbekannten Täter töteten dabei drei kurdische Aktivistinnen. Darunter auch eine der Gründungsmitglieder der Terrororganisation PKK.