Alle Artikel zu:

Konflikt

Syrien-Konflikt: Russland ruft arabische Staaten und Iran zur Kooperation auf

Russland will sich mit einer Kooperation mit der Türkei, den USA und Saudi-Arabien zur Lösung des Syrien-Konflikts nicht zufrieden geben. Stattdessen fordert das Land, dass weitere arabische Staaten sich mit dem Iran an einen Tisch setzen müssten, um den Konflikt zu stoppen.

Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. «Ich hatte den Kiefer angebrochen.» (Foto: Flickr/ Traumzeit Fesival 2010 by Christoph Müller-Girod CC BY 2.0)

Helge Scheider verteidigt Perser und erleidet Kieferanbruch

Der Comedian Helge Scheider hat bei einem Konflikt auf offener Straße einen Angegriffenen verteidigt. Der Mann konnte fliehen, Schneider wurde verletzt.

Sabotage um jeden Preis: Erdoğan und Öcalan sollen „beseitigt“ werden

Der Kurdenkonflikt könnte erneut aufflammen. Der Friedensprozess zwischen Kurden und Türken ist in Gefahr. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan und der PKK-Chef Öcalan sollen „beseitigt“ werden. Das geht aus abgehörten Gesprächen hervor, die auf Youtube abrufbar sind.

Ungewöhnliche Völkerverständigung: Die türkisch-armenische Käsediplomatie

Die türkisch-armenische Beziehung ist, trotz erster diplomatischer Schritte, miserabel. Ein erfolgreiches türkisch-armenisches Joint Venture in der Käseproduktion zeigt, wie Völkerverständigung jenseits der Politik funktioniert.

Stratfor: USA wollen Russland mit hartem Kurs aus dem Nahen Osten drängen

Der Ukraine-Konflikt sei von den USA als Antwort auf Russlands Aktivitäten im Nahen Osten ausgelöst worden, so der private US-Geheimdienst Stratfor. Washington sei unzufrieden mit der Rolle Moskaus im Syrien-Konflikt und müsse in der Ukraine abgelenkt werden.

US-Außenminister nennt Russia Today „Propaganda-Megafon von Putin“

US-Außenminister John Kerry übt scharfe Kritik am russischen Fernsehsender Russia Today. Der gieße im Ukraine-Konflikt Öl ins Feuer. Ausschlaggebend sei eine massive pro-russische Propaganda. Putin müsse nun mit neuen Sanktionen rechnen. Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt Kerry.

Nach dem Jet-Abschuss: Türkisches Militär ist in Alarmbereitschaft

Nach dem Abschuss eines syrischen Jets am Sonntag spitzt sich die Situation an der türkisch-syrischen Grenze immer mehr zu. Nun treffen verstärkt Mörsergranaten auf türkisches Territorium. Der türkische Präsident Abdullah Gül macht deutlich: Das türkische Militär befindet sich in Alarmbereitschaft.

Syrischer Jet-Abschuss: Militäraktion geschah vor laufender TV-Kamera

Der Moment, als ein türkischer F-16-Kampfjet eine syrische MiG-23 abgeschossen hat, wurde live im türkischen Fernsehen eingefangen. Die Maschine soll den türkischen Luftraum verletzt haben. Syrien bestreitet das. Bereits zwei Vorfälle dieser Art sorgten in der Vergangenheit für massive Spannungen.

Eskalation: Türkische Luftwaffe schießt syrischen Kampfjet ab

Der Konflikt zwischen Syrien und der Türkei steht vor einer Eskalation. Ein syrisches Kampfflugzeug soll in den türkischen Luftraum eingedrungen sein und wurde von der Luftwaffe abgeschossen.

Paradox: Verschärfte Kontrollen auf Waffen helfen Dschihadisten

Die syrischen Rebellen sind auf Waffenlieferungen aus dem Ausland angewiesen. Doch offenbar will die Türkei ihre Grenzkontrollen verschärfen. Ein schlechtes Signal für die Rebellen. Wenn die Waffenlieferungen ausbleiben, gewinnt Al-Qaida die Oberhand in Syrien.

Syrien-Konferenz: Iran lehnt Vorbedingungen zur Teilnahme ab

Die USA machen Druck auf den Iran. Teheran müsse eine mögliche Übergangsregierung in Syrien ohne Assad akzeptieren. Das sei die Bedingung für eine iranische Teilnahme an der anstehenden Friedenskonferenz. Doch Teheran lehnt diese Bedingung ab.

US-Denkfabrik: Syrienkrise gefährdet die Stabilität der Türkei

Eine Eskalation des Bürgerkrieges in Syrien setzt die Türkei großen Gefahren aus. Sollte eine Intervention der Vereinigten Staaten nötig sein, werden die Organisationen des internationalen Terrorismus deren Verbündete wie die Türkei ins Visier nehmen. Eine deutlich geringere Gefahr geht im Gegensatz dazu von kurdischen Gebieten oder Organisationen aus.

Identitäts-Krisen und Konflikte: Europa wird muslimischer

Der US-Wissenschaftler Vamık Volkan erkennt eine große Identitäts-Krise in Europa. Auslöser dieser Situation sei die Globalisierung und Einwanderungswellen. Sowohl Minderheiten als auch Mehrheiten seien von jener Krise betroffen. Doch dieser Prozess sei nicht aufzuhalten.

Konfliktforscher aus den USA: „Die Türkei befindet sich in einer Identitäts-Krise“

In der Türkei befinden sich die Menschen in einer Identitäts-Krise. Der US-Psychologe Vamik Volkan sagt, dass ein regelrechter Kulturkampf zwischen Laizisten und Sozial-Konservativen tobe.

Eklat in Ankara: EU-Politiker aus Zypern beleidigt türkischen Minister

Die Beziehungen zwischen Ankara und Brüssel stehen erneut vor einer Zerreißprobe. Bei einem EU-Türkei-Treffen in Ankara hat ein EU-Parlamentarier aus Brüssel den Europaminister Egemen Bağış einen „unnützen kleinen Geschäftsmann“ genannt.

Erdoğan leugnet Zyperns Existenz: Nikosia fordert harsche EU-Reaktion

EU-Politiker aus Zypern fordern Sanktionen gegen die Türkei. Brüssel müsse auf die Aussagen Erdoğans reagieren. Zuvor hatte der türkische Ministerpräsident gesagt, dass Zypern kein Staat sei.

Syrien nach Hubschrauber-Abschuss: „Erdogan will Eskalation der Krise“

Das syrische Militär beurteilt den Abschuss ihres Hubschraubers durch die türkische Luftabwehr als "voreilig". Premierminister Erdogan würde damit seine wahren Absichten offen legen. Der türkische Außenminister Davutoglu ist überzeugt, dass der Abschuss im Einklang mit den geltenden Regeln ist.

UN: Unruhen in Syrien fordern mindestens 93.000 Menschenleben

Die seit März 2011 andauernden Unruhen in Syrien haben bis Ende April 2013 mindestens 93.000 Menschen das Leben gekostet. Das gaben die Vereinten Nationen bekannt. Die tatsächliche Zahl könnte aber noch weitaus höher liegen. Sorge bereitet vor allem die Situation der Kinder.

Syrien-Konflikt: Unruhen kosten bisher fast 100.000 Menschenleben

Der seit März 2011 anhaltende Konflikt in Syrien hat mittlerweile mehr als 94.000 Menschen das Leben gekostet. Das gab die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in einem neu überarbeiteten Papier bekannt.

Gül widerspricht Erdogan: Hungerstreik ist keine „Show“

Die Konflikte zwischen Präsident Gül und Premier Erdogan nehmen zu. Während der Hungerstreik für Erdogan offenbar keine Bedeutung hat, sieht Gül darin eine „ernste Angelegenheit“, mit der man sich auseinandersetzen müsse.