Alle Artikel zu:

KRG

Erdoğan expandiert: Türkei kauft sich in irakische Gasfelder ein

Die Türkei hat sich in mehrere Gasfelder im kurdischen Nordirak eingekauft. Das Land will sich unabhängiger von Energieimporten machen. Zu diesem Zweck kooperiert sie mit der kurdischen Autonomie-Regierung.

Tauben und Falken: Die PKK zerfällt in zwei Lager und bedroht die Einheit der Türkei

Die Kurden in der Türkei und im Nordirak sind sich uneinig. Das gefährtet ihren Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat". Ein Umstand, der auf lange Sicht auch für die Türkei gefährlich ist. Der Westen setzt derweil auf die kurdischen Peschmerga-Kämpfer. Doch damit könnte gleichzeitig auch die Terrororganisation PKK mit schweren Waffen aufgerüstet werden.

Irakische Kurden wollen Erdöl direkt in die Türkei liefern

Die Kurden des Nordirak wollen ihre Erdöl-Exporte in die Türkei aufstocken. Die Einnahmen hinterlegen die sie auf einem Treuhand-Konto der türkischen Halkbank. Doch JP Morgan möchte, dass die Kurden Treuhand-Konten in New York eröffnen, damit die Einnahmen aus dem Öl-Export dorthin fließen.

Tauben und Falken: Die PKK zerfällt in zwei Lager und bedroht die Einheit der Türkei

Die Kurden in der Türkei und im Nordirak sind sich uneinig. Das gefährtet ihren Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat". Ein Umstand, der auf lange Sicht auch für die Türkei gefährlich ist. Der Westen setzt derweil auf die kurdischen Peschmerga-Kämpfer. Doch damit könnte gleichzeitig auch die Terrororganisation PKK mit schweren Waffen aufgerüstet werden.

Nach technischer Panne: Irakische Kurden beliefern Türkei wieder mit Erdöl

Ab Anfang Mai soll erneut Erdöl aus dem kurdischen Nordirak in die Türkei fließen. Zuvor war die Kirkuk-Ceyhan-Pipeline aufgrund einer Panne zum Erliegen gekommen. Doch die Zentralregierung in Bagdad möchte einen Export-Stopp des Erdöls an die Türkei.

Türkei: Erdoğan trifft Kurden-Präsident Barzani

Premierminister Recep Tayyip Erdoğan hat den nächsten Schritt im Friedensprozess mit den Kurden gewagt. Er traf sich in Diyarbakır mit dem Kurden-Präsidenten des Nordirak, Masud Barzani. Beide beschwörten eine türkisch-kurdische Schicksalsgemeinschaft. Doch die PKK ist unzufrieden. Sie fürchtet, dass Abdullah Öcalan nichts mehr zu sagen hat im Friedensprozess.

US-Botschafter: Türkei kann Sezession im Irak verhindern

Der US-Botschafter zu Ankara, Francis Ricciardone, sagt: Die Türkei kann Spaltung des Irak durch wirtschaftliche Beziehungen verhindern. Die Kurden im Nordirak sagen jedoch: Wir wollen mehr Unabhängigkeit.

Türkei und Nordirak: Kurden streiten sich mit Bagdad über Ölexporte

Die Regierung der Autonomen Region Kurdistan (KRG) des Nordirak fährt fort die Wirtschaftsbeziehungen mit der Türkei zu festigen. Im Blickpunkt steht aus Sicht der Kurden die Kooperation im Energiesektor. Doch die Zentralregierung in Bagdad ist weniger erfreut über diese Freundschaft.

Irak will keine ausländischen Militärs: Türkei fühlt sich nicht angesprochen

In den vergangenen Monaten verstärkte die Türkei Angriffe auf nordirakische PKK-Stützpunkte. Die türkische Militärpräsenz in der Region ist stark. Die irakische Zentralregierung würde das am liebsten komplett unterbinden. Doch Entscheidungen des irakischen Kabinetts würden im Nordirak keine Geltung haben, glaubt die Türkei und sieht deshalb keinen Grund ihr Militär abzuziehen.

Irakische Kurden tolerieren türkische Militäroperation!

Die Kurdische Regionalregierung des Nordiraks (KRG) will die türkischen Militäroperationen dulden, solange keine Zivilisten involviert sind. Gewalt sei keine Lösung, so die Erklärung für die Zurückhaltung.

PKK warnt Nordirak: Unterstützt nicht die Türkei!

Der Nordirak sicherte der Türkei in der vergangenen Woche Hilfe im Kampf gegen den Terror zu. Die PKK will das verhindern. Das kurdische Streben nach Unabhängigkeit dürfe nicht gefährdet werden.

PKK-Offensive findet hauptsächlich in der Türkei statt

Türkische Medien haben am Donnerstag eine Erklärung des Generalstabs offenbar missverstanden. Die türkischen Militäroperationen werden größtenteils innerhalb der Türkei durchgeführt. Details der Militäroffensive gab auch Premier Erdogan nicht bekannt.

Türkei droht Nordirak mit Sanktionen

Die Türkei geht immer weiter, um gegen die PKK vorzugehen. Dem Nordirak kündigte der türkische Außenminister nun Sanktionen an, wenn das Land nicht auch die PKK mit eigenen Mitteln bekämpfe.

Dörfer in der Nähe von PKK-Standorten werden evakuiert

Zu ihrem eigenen Schutz müssen kurdische Zivilisten in der Nähe von PKK-Stützpunkten ihre Dörfer verlassen. Bei Militäroperationen der Türkei gegen die PKK soll es keine zivilen Opfer geben.