Alle Artikel zu:

Manipulationsskandal

Manipulationsskandal: Fenerbahce hofft auf Freispruch

Der Manipulationsskandal aus der Süper Lig-Saison 2010/11 geht nach langwierigen Verhandlungsjahren zu Ende. Inzwischen plädiert die Staatsanwaltschaft für einen Freispruch für alle Beteiligten - auch für Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim.

Nachgedacht: Quo vadis türkischer Fußball?

Das traurige Lied für die meisten türkischen Fußballfans wird täglich auf neuste angestoßen, immer wieder ist in den Medien zu lesen wie große Vereine den Gehaltszahlungen nicht nachkommen können. Dazu Passolig, fehlende Zuschauerzahlen und ein ungelöster Manipulationsskandal. Quo vadis türkischer Fußball? Ein Gastbeitrag von Öskan Duran.

Trabzonspors Klage abgeschmettert

Trabzonspors Protest gegen die angesetzten Neuverhandlungen im Manipulationsskandal wurde vom Istanbuler Strafgericht zurückgewiesen. Schon in Kürze wird das Manipulationsverfahren aus der Saison 2010/11 neu aufgerollt.

Süper Lig: Manipulationsskandal wird neu verhandelt

Wie das 13. Istanbuler Zivilgericht heute bekanntgab, wird das Manipulationsverfahren in der Türkei erneut aufgerollt!

Manipulationsverfahren: UEFA prüft Sivas- und Eskisehir-Akten

Hinsichtlich des Manipulationsverfahrens hat die UEFA erneut um Akteneinsicht gebeten. Im schlimmsten Fall droht Sivasspor und Eskisehirspor der Ausschluss aus dem Europapokal.

UEFA: Beşiktaş und Fenerbahçe vom europäischen Wettbewerb ausgeschlossen

Die Folgen der Manipulationsskandale in der Türkei gehen weiter. Nachdem die UEFA sich vergangene Woche die Verteidigungen beider türkischer Vereine angehört hatte, verkündeten sie an diesem Dienstag ihr Urteil.

Türkei: Prozess im Manipulationsskandal hat begonnen

Die strafrechtliche Verhandlung über den Fußball-Manipulationsskandal begann am 14. Februar in Istanbul. Die Anklageschrift von etwa 400 Seiten wurde vollständig verlesen.

Türkischer Fußball in der schwersten Krise seit 1923

Der Präsident des Türkischen Fußballverbands appelliert an die Fußballwelt. Diese müsse in der schweren Zeit zusammenhalten und den TFF unterstützen. Nur so könne der Manipulationsskandal, der den türkischen Fußball seit einigen Monaten erschüttert, überwunden werden.

Fußball-Manipulationsskandal: Kein Zwangsabstieg für türkische Vereine

Der türkische Fußballverband (TFF) hat am Montag beschlossen, am 26. Januar eine außerordentliche Versammlung herbeizurufen. Hierbei geht es nicht um etwa Neuwahlen, sondern um den Paragraphen 58 des Sportgesetzes gegen Spielmanipulationen. Die Strafe soll im Falle einer bewiesen Manipulation gemildert werden.

Türkei: Olgun Peker Hauptangeklagter im Fußball-Manipulationsskandal

Es dauerte fünf Monate, bis die Anklageschrift vorbereitet war. Insgesamt sind 31 Verdächtige festgenommen wurden.

Champions League: Trabzonspor gewinnt sensationell 1:0 gegen Inter Mailand!

Die Geschichte wiederholt sich: Wie im letzten Aufeinandertreffen vor 26 Jahren hat Trabzonspor gegen Inter Mailand das Hinspiel mit 1:0 gewonnen. Streckenweise waren die Italiener überlegen, doch sie nutzten ihre Chancen nicht.

Inter Mailand vs. Trabzonspor: Revanche nach 28 Jahren!

Trabzonspor nimmt dieses Jahr zum ersten Mal an der Gruppenphase der Champions League teil. Ihr erstes Spiel in der europäischen Königsklasse ist das lang ersehnte Revanche-Spiel gegen Inter Mailand.

Calciopoli-Affäre: Juve will Mailand nicht in der Champions League

Juventus Turin fordert die UEFA auf, Inter Mailand in dieser Saison aus der Champions League auszuschließen. Nach Berichten italienischer Medien eskaliert dort gerade der so genannte "Calciopoli"-Skandal auf ein Neues. Er hatte die hiesige Fußball-Landschaft bereits 2006 erschüttert.

Erster Spieltag: Süper Lig startet endlich in der Türkei!

An diesem Samstag soll es wieder losgehen - die türkische Süper Lig startet in die Saison! Um einen ganzen Monat war die Liga aufgrund des Skandals um Spielemanipulationen verschoben worden. Hier die Partien des Wochenendes.

Trotz Spiele-Manipulationsskandal: Die Süper Lig beginnt

Mit einem Monat Verspätung startet am 9. September die türkische Süper Lig. Noch immer sind die Verwicklungen der großen Clubs und einiger Einzelpersonen im größten Spiele-Manipulationsskandal des Landes nicht vollstänig aufgeklärt. Mit Start der Saison sollen sich Spieler und Fans ablenken.

Sieg gegen Kasachstan: Arda Turan reißt das Ruder herum

Dramatischer ging es kaum: Erst in der 97. Minute wurde das türkische Team dank Arda Turan erlöst. Durch einen Freistoß fuhr er das 2:1 ein. Die Fans feiern ihn als Helden, der das Team mit seinem glücklichen Fuß auf den zweiten Tabellenplatz gekickt hat. Rüge vom Trainer gab es dennoch.

Sieg gegen Kasachstan in der 97. Minute: Türkei erobert zweiten Tabellenplatz!

Lange Zeit sah es so aus, als ob die Türkei die Chance nicht nutzen würde. Belgien hatte gegen Aserbaidschan nur 1:1-Unentschieden gespielt. Doch dann kam die 97. Minute und Arda Turan erlöste die Türken mit einem Freistoßtor.

EM-Qualifikation: Türkei kann heute Belgien abschütteln

Die Türkei darf heute auf keinen Fall patzen. Ein möglichst hoher Sieg ist gegen Kasachstan Pflicht. Gleichzeitig muss das Team von Trainer Guus Hiddink aber auf einen Ausrutscher von Belgien hoffen. Nur so ist der für eine EM-Teilnahme notwendige zweite Platz in der Tabelle zu erreichen.

EM-Quali: Türkei fiebert Showdown gegen Kasachstan entgegen

Die kasachische Fußball-Nationalmannschaft ist am Freitag zu Gast in der Türkei. In der Istanbuler Telekom Arena muss an diesem Abend ein Sieg eingefahren werden, wenn man sich die Chancen auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft im nächsten Jahr in Polen und der Ukraine erhalten will.

Fenerbahce fordert eigenen Abstieg: Spieler verlassen das sinkende Schiff

Dramatischer Absturz des türkischen Fußballmeisters: Fenerbahce will in die zweite Liga. Spieler und Vereinsvorstand haben sich entschieden, beim türkischen Fussballverband TFF ihren Abstieg zu beantragen. Nun will ein Spieler nach dem anderen den Verein verlassen. Die Manager des Vereins wollen ihnen dabei nicht im Weg stehen.