Alle Artikel zu:

Mehrsprachigkeit

«Merhaba! KIBUM trifft Türkei»: Deutsche Kinder- und Jugendbuchmesse will Neugier auf andere Kultur wecken

Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Türkei. Die kleinen Leseratten können vom 15. bis 25. November fast 2500 Neuerscheinungen aus knapp 300 Verlagen entdecken. Dazu gibt es zweisprachige Lesungen und Workshops.

Mehrsprachige Alphabetisierung: 15 Wiener Volksschulen setzen auf Deutsch und Türkisch

Mehrsprachigkeit wird an 15 Wiener Schulen gezielt gefördert. Die Schulleiter und Sprachwissenschaftler sind der Ansicht: Je besser ein Kind in der eigenen Muttersprache ist, desto besser spricht es auch Deutsch.

Erdogan: „Mesut Özil im DFB-Team macht auch Türkei stolz“

Mesut Özil betreibt als Teil der deutschen Nationalmannschaft erfolgreich „alternative Diplomatie", erklärte Ministerpräsident Erodgan bei seinem Deutschlandbesuch. Deutsch-Türken sollten sein Selbstbewusstsein zum Vorbild nehmen und anfangen, die Herkunft ihrer Eltern und die Mehrsprachigkeit als Vorteil zu sehen.

Tiroler Gemeinde lehnt türkische Privatschule ab

In der Tiroler Gemeinde Rum wird es vorerst kein türkisches Privatgymnasium geben. Schon 2013 sollten hier die ersten Schüler unterrichtet werden. Den Antrag der Initiatoren lehnte die Gemeinde am Dienstag ab.

"Türkische Unternehmer sind flexibler"

Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting, Präsident der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer (TD-IHK), erläutert, über welche besonderen Qualifikationen türkische Unternehmer verfügen und warum die Berufsausbildung junger Migranten von so entscheidender Bedeutung ist.

Türkçe-Deutsch: Können Migranten keine Sprache richtig?

Die Mehrsprachigkeit von Migranten ist keine Integrationshürde, sondern wertvolles Kapital. Sie muss gefördert werden.

„Islam und die Frage der Integration sollten stärker voneinander getrennt werden“

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, bedauert im Interview, dass er nicht gebeten wurde im Bundesbeirat für Integration mitzuwirken.