Alle Artikel zu:

Menschenrechtsverletzung

Tschetschenischer Despot zeichnet Frau für Tötung von Islamisten aus

Der Präsident der Republik Tschetschenien, Ramzan Kadyrow, feiert eine tschetschenische Frau, die vor neun Jahren vier Salafisten getötet hat. Sie diene als Vorbild für die tschetschenische Gesellschaft. Der Islamismus ist ohne Zweifel ein sicherheitspolitisches Problem in der kaukasischen Republik. Doch auch Kadyrow ist alles andere, als ein Demokrat.

Menschenrechtsverletzungen: Nur Russland liegt noch vor der Türkei

Die Türkei war im Jahr 2012 das Land, gegen das die zweithöchste Zahl an Fällen von Verletzungen gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) eingereicht wurde. Nur eine Nation konnte das toppen: Russland. Genaue Zahlen gibt es jedoch erst Ende Januar.

Erdogan in Deutschland: Zehntausende wollen gegen Menschenrechtsverletzungen protestieren

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wird am Dienstag zu einem offiziellen Besuch in Berlin erwartet. Aleviten, Kurden und Armenier haben sich für eine großangelegte Demonstration bereits in Stellung gebracht. Auch außerhalb der Türkei erntet Erdogan immer mehr Kritik für Menschenrechtsverletzungen in der Türkei.

Hilary Swank bei Kadyrow: Einladung kam aus der Türkei

Dass sie auf der Geburtstagsfeier des Tschetschenischen Machthabers Ramsan Kadyrow in Grosny aufgetreten ist, hat Hollywood-Schauspielerin Hilary Swank schon Anfang Oktober zutiefst bereut. Jetzt stellt sich heraus: Die Einladung kam von einer türkischen Firma.