Alle Artikel zu:

Microsoft

Gewerkschaft: Microsoft stellt Produktion von Smartphones ein

Der US-Technologiekonzern Microsoft reagiert entschlossen auf sein erfolgloses Smartphone-Geschäft. Nach Gewerkschaftsangaben soll die Herstellung nun gänzlich eingestellt werden. Fast 2000 Jobs sind betroffen.

Microsoft kauft Millionen DNA-Stränge als Datenspeicher

Microsoft hat 10 Millionen Stränge künstlicher DNA von einem Biotech-Start-up gekauft. Der Konzern will die im Labor produzierten Moleküle für die Datenspeicherung erproben. Die DNA-Substanz ermöglicht Microsoft zufolge längere Lesbarkeit und höhere Datendichte als alle bisher bekannten Datenträger.

Geheime Überwachung: Microsoft verklagt US-Regierung

Microsoft hat die US-Regierung verklagt, weil diese ihre Kontrollmacht missbrauche. Der amerikanische Softwarekonzern muss den US-Behörden Nutzerdaten weitergeben, darf die Betroffenen aber meist nicht darüber informieren. Im Daten-Streit des Konkurrenten Apple gegen die Behörden hatte sich der Microsoft-Gründer jedoch auf die Seite des FBI geschlagen.

(Screenshot Twitter)

Microsoft-Roboter twittert gegen Frauen und für Hitler

Ein Chatbot-Programm Namens „Tay“ sollte sich in Sozialen Netzwerken mit Nutzern unterhalten. Doch das Experiment wurde für die Entwickler von Microsoft nach wenigen Stunden zum Debakel. „Tay“ beleidigte Afro-Amerikaner und FeministInnen und lobte Adolf Hitler.

Nach NSA-Skandal: Microsoft nutzt deutsche Rechenzentren für Cloud-Dienst

Microsoft bietet künftig einen Cloud-Dienst an, der die Nutzer-Daten ausschließlich in Deutschland verarbeitet. Dazu nutzt der US-Konzern zwei Rechenzentren der Deutschen Telekom. Microsoft reagiert damit auf das wachsende Misstrauen in Deutschland gegen den Datentransfer zu US-Servern.

Erstes künstliches Gehirn entwickelt

Zehn Jahre lang bauten 81 Wissenschaftler an 30.000 Neuronen. Damit ist es nun ngelungen, erstmals einen Teil eines Rattenhirns künstlich nachzubauen. Zwischen Forschern und privaten Investoren ist schon seit längerem ein Wettlauf um die Entwicklung des ersten vollständigen Hirns entbrannt.

Windows 10 übermittelt Nutzer-Daten an Microsoft

Das neue Windows 10 überträgt Nutzer-Daten an Microsoft. Selbst bei Privatsphäre-Einstellungen liest das System mit. Die abgesaugten Daten machen eine Identifizierung des Computers möglich.

Daten-Sammlung von Windows 10 kann unterbunden werden

Das neue Betriebssystem Windows 10 gilt als das neugierigste Microsoft-Betriebssystem aller Zeiten. Es greift auf alle nahezu alle Daten – inklusive die Aussprache einer Person und das Tippverhalten – zurück. Doch die Nutzer haben auch die Möglichkeit, die Datensammlungs-Funktionen auszuschalten.

Konkurrenz für Frankfurt: Istanbul wird zu wichtigem Internetknoten

Istanbul könnte der Finanzmetropole Frankfurt in absehbarer Zeit den Rang als Europas wichtigster Internetknoten ablaufen. Zusammen mit weiteren Standorten in Italien und Frankreich sollen über die Türkei auch der Kaukasus, der Iran und der gesamte Mittlere Osten an den Knotenpunkt in Frankfurt angeschlossen werden. Immer mehr junge Türken machen den Markt für Unternehmen zunehmend interessant.

Microsofts neuer Browser heißt nicht mehr Internet Explorer

Microsoft will sich von der Marke Internet Explorer endgültig verabschieden. Der Browser, der jahrelang alle Windows-Software begleitete, wird in der neuen Version nicht mehr enthalten sein. Der neue Browser wird im Projekt Spartan entwickelt und soll nichts mehr mit dem ungeliebten Vorgänger zu tun haben.

Microsoft-Schal erkennt Stimmung und tröstet bei schlechter Laune

Microsoft entwickelt einen Schal, der auf Kommando wärmen, vibrieren und streicheln kann. Biometrische Sensoren sollen schlechte Laune wahrnehmen und via Smartphone-App eine Bewegung auslösen, die eine ähnlich tröstende Wirkung haben soll wie Streicheln.

Skype übersetzt ab sofort Gespräche in Echtzeit

Der Internet-Telefonie-Anbieter Skype bietet ab sofort eine Dolmetscher-Funktion an. Die Übersetzungs-Software soll die Echtzeit-Kommunikation zwischen Menschen in unterschiedlichen Sprachen ermöglichen. Zum Start des Projekts ist die Direkt-Übersetzung für Englisch und Spanisch verfügbar.

Bio-Markt ist out: Entwicklung von künstlichem Essen schreitet voran

Investoren arbeiten weltweit an der Ablösung von natürlichen Lebensmitteln durch künstliche Ernährung. Der Bio-Markt ist out, die Astronauten-Nahrung für alle ist der Trend. Durch die Integration von Mikro-Chips könnte die Ernährung der Zukunft auch interessante Informationen der Bürger weitergeben. Der Chip im Ei ersetzt das Anzapfen der Telefon-Leitung. Ein Blick in die schöne neue Welt.

Internet-Deal: Yandex und Facebook rücken enger zusammen

Schon bald werden Facebook-Beiträge prominenter in den Suchergebnissen des russischen Internetriesen Yandex erscheinen. Einen entsprechenden Deal mit dem US-Unternehmen gab die russische Google-Konkurrenz nun bekannt. Die Russen versuchen ihre Attraktivität derzeit gezielt mit vermehrten Treffern populärer Themen zu steigern, wie sie innerhalb des Sozialen Netzwerkes zu finden sind. Facebook profitiert ebenfalls durch eine gesteigerte Sichtbarkeit auf dem russischen Markt.

Tablets für türkische Schulkinder: US-Gigant Apple ist aus dem Rennen

Ankara hat im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung den US-Tech-Riesen Apple eine Absage erteilt. Im Rahmen eines großangelegten Technologie-Förderprojekts sollen künftig Tablets in der Türkei entwickelt und produziert werden. Diese sollen dann den türkischen Schulkindern zur Verfügung gestellt werden. Gescheitert sein soll der US-Konzern angeblich an den Finanzkriterien.

Microsoft: Türkei und USA Spitzenreiter im Ausforschen der Nutzer

Im ersten Halbjahr haben türkische Strafverfolgungsbehörden über 6.000 Anfragen zu Nutzerkonten von Microsoft angefordert. Die USA haben noch öfter Auskunft von Microsoft verlangt. Deutschland liegt mit mehr als 5000 Anfragen nur unwesentlich dahinter.

Australische Firma simuliert Atombombe auf Berlin

Eine australische Firma hat eine Handy-App entwickelt, die Atombomben simuliert. Grundlage ist der Kartendienst von Google. Noch beschränken sich die militärischen Fantasien auf Spiele. Doch das Pentagon finanziert die Internet-Konzerne massiv mit Steuergeldern. Google ist einer der wichtigsten Dienstleister der US-Rüstungsindustrie geworden.

Sturm gegen US-Geheimdienst: Studenten-Initiative verklagt Microsoft, Apple und Facebook

Die Internetriesen wickeln ihre Geschäfte über europäische Tochterfirmen ab. Diese erlaubten dem US-Geheimdienst NSA, massenhaft auf Nutzerdaten zuzugreifen. Damit verstießen sie gegen EU-Recht zum Datenschutz, sagt eine Studenten-Initiative.

Überwachung: Deutsche Polizei-Gewerkschaft wünscht sich US-Methoden

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft wünscht sich Überwachungs-Methoden wie in den USA auch für Deutschland. Er kritisiert den „überzogenen Datenschutz“. Denn das wertvollste Bürgerrecht sei der Schutz vor Terror und Kriminalität.

Microsoft möchte Forschungszentrum in der Türkei gründen

Microsoft plant in der Türkei eine Produktionsstätte für Tablet-PCs und ein Technologiezentrum aufzubauen. Der türkische Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Nihat Ergün, ist zuversichtlich, dass dieses Vorhaben gelingen wird. Doch noch liegen keine konkreten Pläne für ein derartiges Vorhaben auf dem Tisch.