Alle Artikel zu:

Militär

Das türkische Volk hatte den Putsch vom 15. Juli niedergeschlagen. (Screenshot)

Türkei verurteilt erste Offiziere wegen Putsch-Versuch

In der Türkei wurden die ersten zwei Offiziere wegen des Putsch-Versuchs vom 15. Juli zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der ehemalige türkische Generalstabschef Necdet Özel. (Screenshot)

Türkei: Top-General verweigert Aussage vor Putsch-Kommission

Necdet Özel, Ex-Generalstabschef der türkischen Armee, verweigert die Aussage vor der Putsch-Kommission. Ein regierungskritischer Militärstaatsanwalt wirft ihm vor, gezielt Anhänger der Gülen-Bewegung platziert zu haben. Özel sagt: „Es tut mir leid.“

Putschisten eröffnen das Feuer auf offener Straße. (Foto: Screenshot Youtube)

Nach Berufung: Griechenland will drei Türkei-Putschisten ausliefern

Ein Athener Berufungsgericht erlaubt die Auslieferung von drei Türkei-Putschisten. Zuvor hatte ein Gericht gegen die Auslieferung geurteilt.

Zehntausende bewerben sich nach dem Putsch bei den türkischen Spezialkommandos. (Screenshot)

Tausende Türken reißen sich um Jobs der Putschisten

Alleine in den vergangenen vier Tagen haben sich über 80.000 junge Männer und Frauen für den türkischen Wehrdienst beworben.

Die türkische MPT-76. (Screenshot)

Türkei produziert modernstes Sturmgewehr der Welt

Die Türkei hat das modernste Sturmgewehr der Welt produziert. Sie soll die deutsche G-3 beim türkischen Militär komplett ersetzen.

Philippinen: Präsident will US-Soldaten aus dem Land werfen

Der philippinische Präsident Duterte will keine ausländischen Soldaten in seinem Land haben. Daher will er das Militärabkommen mit den USA kündigen.

Erdogan feuert hunderte Nato-Offiziere wegen Putsch

Der türkische Präsident Erdogan hat 400 türkische Nato-Offiziere entlassen. Sie stehen unter Verdacht, am Putschversuch vom 15. Juli mitgewirkt zu haben.

US-Armee rüstet massiv in Ansbach auf

Die US-Streitkräfte planen, ihre in Ansbach stationierten Truppen ab 2017 zu verdreifachen. Offenbar soll die Region zum Drehkreuz für Einheiten werden, die nach Osteuropa verlegt werden. Die Linkspartei fürchtet, dass Ansbach zum Zentrum einer russisch-amerikanischen Auseinandersetzung werden könnte.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. (Foto: Flickr/1GNC Münster/CC BY-SA 2.0)

Deutschland und Frankreich treiben Idee einer EU-Armee voran

Deutschland und Frankreich treiben den Aufbau einer EU-Armee voran. Die Chancen dafür stehen nach dem Austritt der Briten nicht schlecht: London hatte die Idee stets blockiert, um eine eigenständige Einheit neben der Nato zu verhindern. Für die Konzentration der Kräfte sprechen erhebliche Synergie-Effekte für die nationalen Haushalte.

US-Kriegsschiff feuert Warnschüsse gegen Schnellboot aus Iran

In der Straße von Hormus ist es zu einem Zwischenfall zwischen US- und iranischen Militärschiffen gekommen. Die USS Nitze habe mehrere Warnschüsse abgegeben, weil sich die Iraner den Amerikanern genähert hätten.

Aus der Panzerkaserne Böblingen sind Waffen gestohlen worden. (Grafik: USAG Stuttgart)

Zahlreiche Waffen aus US-Kaserne in Stuttgart verschwunden

Aus einer US-Kaserne in Stuttgart sind offenbar zahlreiche Waffen entwendet worden. US-amerikanische und deutsche Behörden untersuchen den Fall. Die deutschen Behörden halten sich bedeckt, um keine Unruhe bei der Bevölkerung auszulösen.

Nato-General Philip M. Breedlove ist Direktor am Atlantic Council. (Foto: Flickr/Gleamlight_SDA260613_082 by Security & Defence Agenda CC BY 2.0)

US-Denkfabrik empfiehlt Polen Cyber-Angriff auf Russland

Die US-Denkfabrik Atlantic Council empfiehlt Polen Cyber-Angriffe auf die Metro von Moskau, Stromkraftwerke und Fernsehsender in Russland – auch wenn der Kreml keinen Anlass dazu geben sollte. Polen müsse seine Schlagkraft unabhängig unter Beweis stellen.

Söldner ignorieren UN-Plan zur Evakuierung von Zivilisten

Die UN will Verletzte und Infizierte Zivilisten aus dem syrischen Dorf Fua, das unter der Islamisten-Gruppe Ahrar al-Scham steht, evakuieren. Doch die Söldner haben sich bisher geweigert, dem Plan zuzustimmen.

Geheimdienste aus Türkei und Russland kooperieren gegen ISIS

Die Türkei und Russland planen offenbar eine eigene Anti-ISIS-Allianz gründen. Nach Angaben des türkischen Außenministeriums befinden sich derzeit türkische Militärs und Geheimdienst-Vertreter in Moskau, um über Details zu sprechen.

Die Schlacht um Aleppo ist in vollem Gange. (Screenshot)

Neues massives Söldner-Aufgebot in der Stadt Aleppo

Über die aktuelle Schlacht um Aleppo widersprechen sich die Angaben von islamistischen Söldnern und Regierungstruppen. Derzeit finden auf beiden Seiten massive Truppenverlegungen in die Stadt statt.

Deutscher Panzer-Hersteller Rheinmetall investiert in Türkei

Der deutsche Panzerhersteller Rheinmetall gründet mit der türkischen Firma BMC ein Gemeinschaftsunternehmen mit Hauptsitz in der Türkei. Es sollen gepanzerte Fahrzeuge für die Märkte in Zentralasien, Asien und am Golf produziert werden.

Der Berg-Karabach-Konflikt. (Grafik: Stratfor)

Türkei und Russland besorgt um Stabilität in Armenien

Türkische und russische Analysten befürchten, dass ausländische Gruppen einen Putsch in Armenien vorbereiten könnten. Die größte Gefahr: Eine Destabilisierung könnte Rechtsextreme oder Nationalisten an die Macht bringen.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. (Foto: Flickr/ Jens Stoltenberg besøker Kongsbakken VGS by Troms Arbeiderparti CC BY 2.0)

Nato weist Beteiligung an Türkei-Putsch zurück

Die Nato hat jedwede Beteiligung am Putsch-Versuch zurückgewiesen. Die Nato äußert sich anerkennend über den Mut des türkischen Volks bei der Niederschlagung des Staatsstreichs.

Pentagon-Chef Ashton Carter. (Foto: Flickr/USAG- Humphreys/CC BY 2.0)

US-General in Türkei erfuhr von Putsch bei Baseball-Übertragung

Den New York Times zufolge sollen die US-Militärs keine Ahnung von der Putschplanung in der Türkei gehabt haben. Ein US-Oberst erfuhr durch Zufall davon, als er sich auf dem US-Stützpunkt in Incirlik ein Baseballspiel anschaute, so das Blatt. Türkische Medien berichten, dass US-Militärs hinter dem Putschversuch stecken würden.

Die türkischen Putschisten setzten in der Nacht des 15. Juli Kampfjets ein. (Foto: Flickr/ USAFE AFAFRICA/CC BY 2.0)

Diese Waffen benutzten die Putschisten in der Türkei

Die türkischen Putschisten vom 15. Juli setzten bei ihrem Putschversuch zahlreiche schwere Kriegsgeräte ein. Sie sollen sich aus 8.651 Personen zusammengesetzt haben.