Alle Artikel zu:

Missbrauch

Polizisten erschießen Flüchtling bei Messerangriff auf Mitbewohner

In Berlin haben Polizisten in eine Flüchtlingsunterkunft einen 29-jährigen Vater erschossen. Er wollte einen anderen Flüchtling attackieren, der seine Tochter missbraucht haben soll.

Syrische Flüchtlingskinder missbraucht: Türke muss 108 Jahre in Haft

Wegen sexuellen Missbrauchs von syrischen Flüchtlingskindern ist ein 29-jähriger Türke zu 108 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Erdal E. wurde für schuldig befunden, in einem Flüchtlingslager in Nizip in der südlichen Provinz Gaziantep auf den Toiletten acht syrische Kinder sexuell missbraucht zu haben. Im Gegenzug habe er ihnen anderthalb bis fünf türkische Lira (0,45 bis 1,50 Euro) gezahlt.

In Großbritannien leben rund 2,7 Millionen Muslime. (Foto: Flickr/ Halo by Matthew G CC BY 2.0)

Faktisch jeder Muslim in London fühlt sich diskriminiert

Muslime in Großbritannien empfinden das gesellschaftliche Klima als zunehmend rauer. Negative Vorurteile über sie und ihre Religion beträfen mittlerweile fast alle Glaubensbrüder und -schwestern. Schuld daran tragen mitunter Politik und Medien, die bewusst Ängste schüren.

Türkei: Perverser erhält zehn Jahre Gefängnis wegen Minderjährigen-Belästigung

Ein türkisches Gericht hat einen Perversen aus Adana zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann soll im Rahmen einer „Strafaktion“ einem Jungen seine Hose runtergezogen und ihn sexuell missbraucht haben. Im April erhielt ein Lehrer eine Haftstrafe von 24 Jahren, weil er seine Schülerinnen sexuell belästigt hat.

Zahl der Cyber-Attacken im Gesundheitswesen nimmt zu

Neben der Gaming-Industrie und dem Bildungswesen geraten Gesundheits-Einrichtungen verstärkt ins Visier von Hackern. Die Cyber-Attacken werden zunehmend komplexer, dauern bis zu einem Monat an und zielen auf Unternehmen ab, die wenig bis gar nicht auf die neuen Herausforderungen vorbereitet sind.

Neuer Anlauf: Türkische Regierung will verschärfte Internet-Zensur durchsetzen

Gefährdet eine Internetseite die «nationale Sicherheit» oder die «öffentliche Ordnung» könnte diese in der Türkei schon bald ohne Gerichtsbeschluss dicht gemacht werden. Derzeit versucht die Regierungspartei AKP erneut eine Verschärfung der Internetzensur durchzusetzen. Zuletzt stellte sich das Verfassungsgericht gegen diese Pläne.

Reise nach Syrien und Irak: Fast ein Fünftel der deutschen Gotteskrieger ist weiblich

Der IS-Terror übt nicht nur auf junge Männer Anziehungskraft aus. Geschätzte 15 bis 20 Prozent der Deutschen, die sich in den «Heiligen Krieg» aufmachen, sollen weiblich sein. Die Mädchen und Frauen brechen nach Syrien und in den Irak auf. In den Krieg für einen Gottesstaat ziehen sie aber nicht nur wegen der Religion.

Neues Internet-Gesetz: Türkischer Präsident muss Veto einlegen

Die türkische Opposition appelliert an Präsident Abdullah Gül, das heftig umstrittene Internet-Gesetz nicht zu unterzeichnen. Ein Präsident könne nicht ernsthaft für Schritte sein, die die Freiheiten der Bürger einschränken. Am Samstag kam es in Istanbul zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei.

Neues Internet-Gesetz: Türkische Regierung könnte Informationsfluss kontrollieren

Das vom türkischen Parlament gebilligte Internet-Gesetz schürt Bedenken, die Regierung könnte das Ganze nutzen, um inmitten des Korruptionsskandals den Informationsfluss noch stärker steuern zu wollen. Für den Präsident des Europäischen Parlamentes ist klar: Dieses Gesetz ist „ein Schritt zurück“ für die Freiheit der Medien.

Neues Internet-Gesetz der Türkei versetzt EU in höchste Alarmbereitschaft

Der am Mittwoch vom türkischen Parlament verabschiedete Gesetzesentwurf zur strengeren Internet-Kontrolle hat für „tiefe Besorgnis“ innerhalb der Europäische Kommission gesorgt. Die türkische Öffentlichkeit verdiene mehr Informationen und mehr Transparenz, nicht mehr Beschränkungen.

Weg frei für die Zensur: Türkisches Parlament verabschiedet umstrittenes Internet-Gesetz

Das türkische Parlament hat am späten Mittwochabend einen Gesetzentwurf verabschiedet, der dem türkischen Staat Zensur, Kontrolle und Beobachtung des Internets ermöglicht. Webseiten können nun auch ohne Gerichtsbeschluss gesperrt werden.

Internet-Zensur: Türkischer Gesetzentwurf erlaubt Sperren und Spionage

Ein Gesetzentwurf soll der türkischen Regierung das Recht zur Internet-Zensur verschaffen. In dem Entwurf wird Behörden die Zugangsverweigerung und Nutzerbeobachtung erlaubt. Das Gesetz soll angeblich der Verbrechensprävention und des Konsumentenschutzes dienen. Ein Sprecher von Erdogans Regierungspartei AKP beteuert, die Türkei werde nicht den Weg Chinas gehen.

Wer hat Schmerzen, wer ist süchtig? Computer hilft Ärzten bei der Unterscheidung

Neue technische Innovationen helfen Ärzten dabei, Suchpatienten von Schmerzpatienten zu unterscheiden. Missbrauch von süchtig machenden Medikamenten kann dadurch besser ausgeschlossen werden.

400.000 Opfer: Missbrauch findet in der Türkei vor allem im engsten Familienkreis statt

In den vergangenen 20 Jahren wurden in der Türkei bis zu 400.000 Minderjährige sexuell missbraucht. Besonders schockierend: Die Täter stammten in den meisten Fällen aus dem nächsten Umfeld der Kinder. Doch nur wenige Opfer teilen sich nach einer solchen Tat auch mit.

Horror in türkischen Gefängnissen: Mehr als 400 Frauen in 16 Jahren vergewaltigt und missbraucht

Das Thema häusliche Gewalt ist in der Türkei bereits seit geraumer Zeit ins öffentliche Blickfeld gerückt. Jetzt kommen neue, erschütternde Zahlen ans Licht. Betroffen sind diesmal jedoch Frauen in türkischen Gefängnissen. In den vergangenen 16 Jahren wurden 83 von ihnen Opfer einer Vergewaltigung, 366 wurden während der Haft sexuell missbraucht. Das geht aus einem Bericht des Rechtshilfebüros gegen Missbrauch und Vergewaltigung in Haft hervor.

Entscheidung: Türkische Ärzte dürfen Patienten ablehnen

Ein Verwaltungsgericht in Istanbul hat nun entschieden, dass Ärzte das Recht haben ihre Patienten auszuwählen. Nicht-staatliche Gesundheitsorganisationen bezeichnen die Entscheidung als äußerst positiv.

Inzest-Skandal in Tokat: Soldat missbraucht seine eigenen Töchter

In der anatolischen Provinz Tokat hat sich offenbar ein wahrer Albtraum ereignet: Ein Unteroffizier und seine Ehefrau wurden verhaftet und beschuldigt, ihre beiden Töchter sexuell missbraucht zu haben.

Kampf gegen Kinderpornographie: Ashton Kutcher gemeinsam mit Polizei auf der Jagd

Seit Jahren ist ihm das Thema Kindesmissbrauch eine Herzensangelegenheit. Jetzt hatte US-Star Ashton Kutcher Gelegenheit, die Arbeit der Bundesbehörden aus nächster Nähe mit zu erleben. Live war der Ex von Demi Moore bei einer Razzia dabei.

Ashton Kutchers ungewöhnlicher Geburtstagswunsch: Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern

Es war mit Sicherheit kein einfacher Tag für Ashton Kutcher. Am vergangenen Dienstag, den 7. Februar, feierte er seinen 34. Geburtstag. Der erste, seit der Trennung von Ehefrau Demi Moore. Was soll er sich bloß wünschen, jetzt, da sein Privatleben den Bach hinunter gegangen ist? Der "Two and a Half Men"-Star überrascht.

GZSZ Jasmin: Ihre Rolle hat sie zum Weinen gebracht

Seit vier Jahren ist Janina Uhse in der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit dabei. Zarte 18 Jahre war sie alt, als sich die heute 22-Jährige im Zuge ihrer Recherchen für die Rolle mit knallharten Themen befassen musste, die unter die Haut gehen.