Alle Artikel zu:

Mittlerer Osten

Konkurrenz für Frankfurt: Istanbul wird zu wichtigem Internetknoten

Istanbul könnte der Finanzmetropole Frankfurt in absehbarer Zeit den Rang als Europas wichtigster Internetknoten ablaufen. Zusammen mit weiteren Standorten in Italien und Frankreich sollen über die Türkei auch der Kaukasus, der Iran und der gesamte Mittlere Osten an den Knotenpunkt in Frankfurt angeschlossen werden. Immer mehr junge Türken machen den Markt für Unternehmen zunehmend interessant.

Gül und Erdoğan: Uneinigkeit in der EU-Frage

An diesem Montag nahm das türkische Parlament wieder seine Arbeit auf. Während Staatspräsident Abdullah Gül die Wichtigkeit der EU-Reformen betont und an das Parlament appelliert, diese so umzusetzen, dass der Lebensstandard der türkischen Bürger davon profitieren solle, spart Erdoğan die EU beim AKP-Parteikongress komplett aus. Doch mit dieser emotionalen Haltung riskiert Erdoğan nicht nur gute Beziehungen zum Handelspartner Nr. 1, sondern auch die führende Rolle der Türkei in der arabischen Welt.

Kemal Derviş: Die Türkei muss sich wieder auf die EU konzentrieren

Der EU steht eine grundlegende Veränderung bevor. Der Ökonom Kemal Derviş fordert, dass die Türkei weniger passiv sein solle. In der neuen EU müsse sie ihre Chancen nutzen, statt sich abzuwenden.

Türkei: Exporte in den Iran bewahren vor Finanzkrise

Die EU ist derzeit kein vorteilhafter Handelspartner. Die Türkei hat sich deshalb genau richtig orientiert. Denn statt die sinkende Nachfrage aus Europa hinzunehmen, orientierte sie sich neu. Ein Großteil der Exportwaren landet derzeit im Mittleren Osten. Hauptabnehmer ist hier der Iran.

Einwanderung: Türkei immer weniger Transitland

Für viele illegale Einwanderer aus dem Nahen und Mittleren Osten ist die Türkei noch immer das Tor zu Europa. Doch in den vergangenen Jahren wollen immer mehr Einwanderer die Türkei nicht nur als Transitland nutzen. Immer häufiger ist sie Endziel der Einwanderer. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Türkische Küche: Beliebt von Amerika bis China!

In Berlin gibt es sie an fast jeder Ecke. Doch auch der Rest der Welt hat mittlerweile seine Vorliebe für türkische Spezialitäten entdeckt. Abseits der "Döner-Hauptstadt" haben Kebab, Döner und Pita ihren Siegeszug angetreten. Vor allem in Nordamerika und im Mittleren Osten sind die leckeren Speisen äußerst beliebt, so das Ergebnis von Untersuchungen, die von türkischen Restaurantbetreibern durchgeführt wurden. Ihre Empfehlung: Expansion.

Snoop Doggy Dog: Hasch-Krise im Mittleren Osten

US-Rapper Snoop Doggy Dog sorgt nach Angaben eines hiesigen Konzertveranstalters für Aufregung im Mittleren Osten. Der Musiker hatte im Libanon öffentlich einen Joint geraucht. Jetzt drohen strafrechtliche Konsequenzen.

Öl: Griechenland bittet Iran um Hilfe

Griechenland muss mit immer mehr Konsequenzen der Krise zurechtkommen. Die bisherigen Öl-Lieferanten Russland, Aserbaidschan und Kasachstan machen keine Deals mehr mit den Griechen. Nun muss sie der Iran durch den Winter bringen.

Grenzkonflikt: Netanjahu widerspricht Obama

In seiner Grundsatzrede am Donnerstagabend erklärte US-Präsident Barack Obama, dass seine Regierung eine Friedenslösung Israels mit den Palästinensern auf den Grenzen von 1967 anstrebe. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wies dies in einer Erklärung zurück.

Grundsatzrede: Obama würdigt arabischen Frühling

Zwei Jahre nach seiner historischen Grundsatzrede an die Muslime, die er am 4. Juni 2009 an der Kairoer Universität hielt, wurde der heutige Auftritt von US-Präsident Barack Obama mit Spannung erwartet. Viel hat sich seit jenen Tagen verändert. Obama zollte den durch das Volk angetriebenen Entwicklungen ausführlich Tribut.