Alle Artikel zu:

Muammar al-Gaddafi

Libyen bombardiert Schiff aus der Türkei

Die libysche Marine hat in den Gewässern vor Tripoli ein türkisches Schiff bombardiert. Bei dem Vorfall kam ein türkischer Kapitän ums Leben. Das Schiff soll sich zum Zeitpunkt des Angriffs in internationalen Gewässern befunden haben.

Anschlag in Tripolis: Autobombe detoniert vor französischer Botschaft

In der Nähe der französischen Botschaft in der libyschen Hauptstadt Tripolis ist an diesem Dienstag eine Autobombe explodiert. Dabei sollen mindestens zwei Personen verletzt worden sein. Auch das Gebäude ist schwer beschädigt worden.

Außenminister Lawrow: Russland wird in Syrien kein zweites Libyen erlauben

Mit Sorge beobachtet Russland die derzeitige Situation in Syrien. Obschon sich das Land zuletzt gegen die Verlegung von Patriot-Raketen in die Türkei ausgesprochen hat, ist für die russische Regierung klar: Man werde in Syrien keine Wiederholung des Szenarios in Libyen erlauben. Das stellte der russische Außenminister Sergej Lawrow am vergangenen Sonntag erneut heraus.

Turkish Airlines Maschine muss umkehren: Libyen sperrt Luftraum über Benghasi

Ein Turkish Airlines Flug auf dem Weg nach Benghasi musste umkehren und zurück in die Türkei fliegen. Die libyschen Behörden haben offenbar den Luftraum über Benghasi aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das wurde nun aus Flughafenkreisen bekannt.

Yacht von Atatürk: Feierte Mutassim Gadhafi dort Partys mit Prostituierten?

Mutassim al-Gaddafi, der verstorbene Sohn des ehemaligen libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi, soll an Partys mit Prostituierten teilgenommen haben. Diese haben angeblich während der Filmfestspiele von Cannes im Jahr 2007 auf der "Savarona", der Yacht von Mustafa Kemal Atatürk, stattgefunden.

Cäsars „Veni, Vidi, Vici“ ist jetzt ein türkisches Patent!

"Ich kam, ich sah, ich siegte", heißt es in Zile künftig noch lauter als sonst. Wie die Kommunalverwaltung der Stadt in der nordtürkischen Provinz Tokat jetzt bekannt gab, hat man die türkische Patentlizenz für den legendären Ausspruch des römischen Kaisers Julius Cäsars erworben.

Libyen: Türkische Firmen sollen zurückkommen!

Der türkische Ministerpräsident forderte Libyen am vergangenen Samstag auf, die Miliz-Truppen aufzulösen, um die Sicherheit im Land wieder herzustellen und die Macht wieder an sich zu bringen. Währenddessen reichte sein libyscher Amtskollege den türkischen Unternehmen die Hand. Er lud sie dazu ein, wieder ins Land zu kommen, um dort ihre Bauprojekte in Milliardenhöhe zu beenden.

„Alice“-Model: Ich wollte Gaddafi-Sohn heiraten

Vanessa Hessler hält zu dem getöteten Gaddafi-Sohn Mutassim. Sie habe ihn geliebt und hätte ihn sogar geheiratet, erklärt die 23-jährige, nachdem ihr Modelvertrag mit dem Telefonanbieter Alice gekündigt wurde.

Alice-Model wegen Gaddafi-Statement gefeuert

Alice-Model Vanessa Hessler schwärmte öffentlich für die Gaddafi-Familie. Mit Mutassim al-Gaddafi war sie vier Jahre zusammen. Die Beziehung sei leidenschaftlich gewesen. Für diese Aussagen wurde Hessler jetzt gefeuert.

Beerdigung von Gaddafi: TV-Sender veröffentlicht Videomaterial

Ein in Dubai ansässiger TV-Sender hat als erster Kanal Videomaterial von der am vergangenen Dienstagmorgen vollzogenen Beerdigung Muammar al-Gaddafis an einem geheimen Ort in der libyschen Wüste veröffentlicht.

Gaddafi und Sohn im Morgengrauen beerdigt

Muammar al-Gaddafi und sein Sohn Muatassim wurden an diesem Dienstag noch im Morgengrauen an einem unbekannten Ort in der libyschen Wüste beerdigt. Die Bestattung beendet nun die Zankereien um die Leichnahme.

Gaddafi ist tot: So geht es jetzt weiter

Die Meldungen am Donnerstagmittag haben sich überschlagen. Kam der libysche Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi nun ums Leben oder nicht? Immer mehr Medien schlossen sich der Todesnachricht an. Doch wie geht es jetzt weiter?

Gaddafi ist tot!

Gaddafi wurde gefasst. Der libysche Übergangsrat gab seine Gefangennahme bekannt. Er war offenbar schwer an beiden Beinen verletzt. Wie mehrere Nachrichtenagenturen übereinstimmend melden, soll der einstige Diktator tot sein.

Angelina Jolie: Hollywood-Star lobt libysche Revolutionäre

Die US-Schauspielerin und UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie hat am Mittwoch die "außergewöhnliche" Beteiligung an der libyschen Revolution gewürdigt. Im Zuge dessen drückte sie zugleich ihre Solidarität zu diesem Land, das sich gerade auf dem Weg zu einer Demokratie befinde, aus.

Fast 1300 Tote: Massengrab in Libyen entdeckt

Wie die libysche Übergangsregierung an diesem Sonntag mitteilte, wurde in der Hauptstadt Tripolis ein Massengrab entdeckt.

Erdogan ist in Libyen eingetroffen

Am Mittag ist der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan in der libyschen Hauptstadt Tripolis eingetroffen. Sein Besuch folgt einen Tag nach der Visite von Nicolas Sarkozy und David Cameron.

Blitzbesuch in Libyen: Sarkozy und Cameron kommen Erdogan zuvor

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy und der britische Premier David Cameron sind als erster Staatschef und erster Regierungschef nach dem Sturz von Diktator Muammar al-Gaddafi zu einem Besuch in Libyen eingetroffen. Auch der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan plant eine Visite.

Von Gaddafis Sohn misshandelt: Türkischer Koch berichtet

Ein türkischer Mann, der im Haus von Muammar al-Gaddafis Sohn als Koch arbeitete, ist seinen Angaben zufolge Opfer von Misshandlungen geworden. Daran beteiligt soll auch dessen Frau Aline Skaf gewesen sein. Sie soll ihn sogar niedergestochen haben.

Angriff auf Bani Walid: Wird jetzt Gaddafi gefasst?

Ein Angriff auf die Stadt Bani Walid durch libysche Rebellen steht kurz bevor. Der Nationale Übergangsrat hat die Gespräche mit Gaddafis Anhängern für beendet erklärt.

EU-Sanktionen gegen Libyen: Westerwelle begrüßt Aufhebung

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die teilweise Aufhebung von EU-autonomen Sanktionen gegen das von Unruhen geplagte Libyen gelobt. Damit setze man ein klares Signal.