Alle Artikel zu:

New York Times

Neue Erdoğan-Attacke: „Die New York Times kotzt ihren Hass gegen mich aus“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am Samstag, dass die US-Zeitung New York Times ihren „Hass gegen die Türkei“ regelrecht „auskotze“. Vorwürfe über Defizite bei der Pressefreiheit weist Erdoğan zurück. Nirgendwo seien die Medien so frei wie in der Türkei, meint der 61-Jährige.

Erdoğan rügt New York Times: „Sie kennen Ihren Platz“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan mischt sich in die Berichterstattung der internationalen Presse ein. Öffentlich ging er nun auf die renommierte New York Times los. Diese hatte jüngst einen Leitartikel mit „Dunkle Wolken über der Türkei“ überschrieben.

Studie: Schlafmangel schädigt das Gehirn

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich das Gehirn im Schlaf selbst entgiftet. Diese Entgiftung ist offenkundig in einem viel höheren Maß notwendig als bisher bekannt. Wer nicht mindestens sieben bis neun Stunden schläft, riskiert schwere Schädigungen des Gehirns.

Möglicher Terrorangriff: USA simulieren den totalen Blackout

Die USA werden im November in einem großangelegten Manöver einen Total-Ausfall des Stromnetzes simulieren. Dieser soll von Terroristen durch eine Cyber-Attacke ausgelöst werden. Über 150 Firmen und mehrere staatliche Dienste nehmen daran teil.

Syrien-Militärschlag: Obama versucht Kongress verzweifelt zu überzeugen

Der Iran plant nach Aussagen der Amerikaner einen Gegenschlag, wenn die USA Syrien angreifen. Die Amerikaner versuchen offenbar, den Kongress von der Abstimmung von der Gefährlichkeit der Feinde der USA zu überzeugen. Das scheint dringend nötig: Ein Bericht der New York Times über die Terror-Verbindungen der Rebellen hat die Glaubwürdigkeit Obamas weiter erschüttert.

Retourkutsche: EU-Minister Egemen Bağış schreibt Brief an die New York Times

Der türkische EU-Minister Egemen Bağış hat jetzt mit den Regierungskritikern gleichgezogen. Wie schon zuvor Unterstützer der Gezi-Park-Demonstranten, wandte auch er sich via Offenem Brief an die Öffentlichkeit. Seine Zeilen, die ebenfalls in der New York Times erschienen, werden als direkte Retourkutsche auf eine kürzliche Aktion internationaler Stars gewertet.

#Occupy New York Times: Türkischer Protest erscheint auf voller Zeitungsseite

53.800 Dollar lautete das Ziel, um eine ganze Werbeseite in der New York Times kaufen zu können. Mittlerweile haben die Initiatoren der Crowdfunding-Kampagne „Full Page Ad for Turkish Democracy in Action: OccupyGezi for the World“ fast das Doppelte erreicht. An diesem Freitag ist türkische Stimme des Protests gedruckt worden. Die Spendenaktion läuft aber weiter.

Türkischer Protest in der New York Times? Internetuser spenden über 80.000 Dollar für eine Anzeigenseite

Die Stimme der türkischen Demonstranten könnte schon bald in einer der bekanntesten Zeitungen der Welt zu hören sein. Im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne wurden bisher rund 82.000 Dollar gesammelt. Das Ziel: Mit dem Geld soll eine ganze Seite in der New York Times gekauft werden.

USA: Top-Manager Welch wirft Obama Fälschung der Arbeitslosen-Zahlen vor

Nach dem überraschenden Rückgang der Arbeitslosigkeit hat GE-Legende Jack Welch Präsident Barack Obama eine Fälschung der Zahlen vorgeworfen. Die Regierung verteidigte die Statistik-Behörde. Es ist das erste Mal, dass ein Top-Manager offiziell solch einen gravierenden Vorwurf erhebt.

New York Times: US-amerikanisches Blatt postet und twittert auf Türkisch

Der US-Mediengigant „The New York Times“ hat vor Kurzem einen türkischsprachigen Atikel auf seiner Internetseite veröffentlicht. Der Beitrag wurde auch auf Twitter beworben - ebenfalls in türkischer Sprache.

WikiLeaks-Gründer Assange lobt türkische Medien

Julien Assange hat am Mittwoch an einer Videokonferenz der "Yeni Medya Düzeni Konferansi 2011" zum Thema neue Medien in der Türkei teilgenommen. Er lobte die Türkei für die Errungenschaften der vergangenen Jahre.

Uno-Bericht: Gewalt der Israelis war „übertrieben und unangemessen“

Der Uno-Bericht über die Erstürmung des Gaza-Hilfsschiffs "Mavi Marmara" kommt zu der Erkenntnis, dass der israelische Militäreinsatz gegen die Hilfsflotte "übertrieben und unangemessen" war. Gleichzeitig aber wird die israelische Seeblockade des Gaza-Streifens als "rechtmäßig und angemessen" beurteilt. Hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Ist Osama bin Laden wirklich tot?

Die Aktion der Amerikaner wirft viele Fragezeichen auf: So erinnert ein pakistanischer TV-Sender daran, dass der Tod des Terroristen schon mehrmals verkündet wurde und fragt sich, warum die Amerikaner die Leiche des Terroristen einfach klammheimlich ins Meer geworfen haben sollen.