Alle Artikel zu:

Newark

Whitney Houston: So teuer war ihre Beerdigung für die Steuerzahler

Es war einer der schwärzesten Tage im Gemeindeleben von Newark. Am 18. Februar dieses Jahres wurde hier Souldiva Whitney Houston zu Grabe getragen. Der Trauer folgt nun eine ordentliche Rechnung. Rund 200.000 Dollar soll das traurige Ereignis die hiesigen Steuerzahler gekostet haben.

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina bei Oprah Winfrey

Oprah Winfrey hat geschafft, was schon so viele seit dem Tod von Whitney Houston versuchen. Bobbi Kristina, die einzige Tochter von Houston, kommt in ihre Sendung und stellt sich der Öffentlichkeit.

„National Enquirer“ Fotos der toten Whitney: Ihre Familie ist „angewidert“!

Als die Familie der vor zwei Wochen verstorbenen Whitney Houston Mitte vergangener Woche die Photos von ihr im "National Enquirer" sehen musste, da "brach ihr Herz erneut entzwei". Die Abbilung der Toten in ihrem goldenen Sarg: Das war zuviel.

„National Enquirer“ entschuldigt sich nicht: Fotos der toten Whitney sind „wunderschön“!

Das aktuelle Cover des „National Enquirer“ sorgt weiter für Aufsehen. Obschon die Großaufnahme der toten Whitney Houston für weltweite Empörung gesorgt hat, denkt das Medium offenbar gar nicht daran zurück zu rudern. Sich für die Veröffentlichung entschuldigen kommt überhaupt nicht in Frage. Das Blatt setzt lieber noch einen obendrauf.

„National Enquirer“ in der Kritik: Tote Whitney spaltet die Fans

Darf man das? Geht das Medium hier zu weit? Wo liegt die Grenze des guten Geschmacks? Oder gilt: Alles für die Quote? Die Veröffentlichung von Fotos der toten Whitney Houston im „National Enquirer“ schrecken auf. Die User im Netz sind uneins. Das ist in Ordnung, sagen die einen. Das geht gar nicht, schimpfen die anderen.

Das geht zu weit! „National Enquirer“ veröffentlicht Foto von toter Whitney Houston

Respektvollen Abstand hatte sich die Familie von Whitney Houston bei der Trauerzeremonie am 18. Februar in Newark gewünscht. Nur geladene Gäste waren in der kleinen Kirche zugelassen. Die Fans der Verstorbenen mussten sich mit dem Internet begnügen. Jetzt hat der „National Enquirer“ das Tabu gebrochen.

BeBe Winans: Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina geht es gut!

Muss Bobbi Kristina in eine Entzugsklinik? Was tat sie als sie nach der Trauerfeier für ihre Mutter stundenlang verschwand? War sie wirklich high? Die Sorge um die 18-jährige Tochter von Whitney Houston ist derzeit riesig. Nun meldet sich ein langjähriger Freund der Familie zu Wort. BeBe Winans ist sich sicher: Der Kleinen geht es soweit gut.

Todesfall Whitney Houston: Gäste im Beverly Hilton wollen ihr Geld zurück

Erst am vergangenen Wochenende hatten Familie und Wegbegleiter Abschied von Soul-Eegende Whitney Houston genommen. Doch weit weg von ihrem Bestattungsort Newark zieht jetzt Ärger auf. Einige Gäste, die an ihrem Todestag ebenfalls im Beverly Hilton in Los Angeles übernachtet haben, wollen nun ihr Geld zurück.

Trauerfeier von Whitney Houston: Familie lädt Bobby Brown doch ein

Überraschender Wendepunkt im Familienstreit zwischen Bobby Brown und Whitney Houstons Angehörigen. Der als Personan non grata geltende Ex-Ehemann der Verstorbenen wurde nun doch zur Trauerfeier am kommenden Samstag in New Jersey eingeladen.

Bobby Brown: Will er nur ans Geld seiner kleinen Bobbi Kristina?

Ist Bobby Brown wirklich so berechnend? Der Ex-Mann der verstorbenen Soul-Legende Whitney Houston soll den Kontakt zu seiner 18-jährigen Tochter Bobbi Kristina offenbar nur suchen, um an deren Vermögen heranzukommen. Das glauben zumindest Whitneys Houstons Mutter und andere Verwandte der Kleinen. Denn: Sie ist die Alleinerbin der Houston-Millionen.

Letzte Ruhe: Whitney Houston wird neben ihrem Vater begraben

Jetzt kann sie endlich ihren Frieden finden: Die am vergangenen Wochenende verstorbene Souldiva Whitney Houston soll ihre letzte Ruhestätte direkt neben ihrem Vater auf dem Fairview Friedhof in Westfield, New Jersey, bekommen. Das wurde nun aus dem Familienkreis bekannt.

Persona non grata: Bobby Brown ist auf Beerdigung von Whitney Houston unerwünscht

Vielen Fans und offenbar auch einigen Angehörigen gilt Whitney Houstons Ex-Mann Bobby Brown als die Wurzel allen Übels. Bei der Beerdigung der Sängerin wollen sie ihn auf keinen Fall dabei haben. Der Rapper ist "extrem enttäuscht". Wird die gemeinsame Tochter Bobbi Kristina diese schweren Stunden ohne ihren Vater überstehen?

Whitney Houston: Ihr Begräbnis entzweit die Familie

Nur wenige Tage nach ihrem Tod ist innerhalb der Familie von Superstar Whitney Houston ein heftiger Streit entbrannt. Ihre Angehörigen sind uneins, wo die 48-Jährige ihre letzte Ruhe finden sollte.