Alle Artikel zu:

Niederlande

Die Mitglieder der Osmanen Germania. (Screenshot)

Osmanen Germania expandieren nach Holland

Die Mitglieder des deutsch-türkischen rockerähnlichen Boxclubs Osmanen Germania planen, Außenstellen in Holland zu gründen. Drogen, Alkohol und Glücksspiel sind beim Club strengstens untersagt, so der Vorstand des Clubs.

In Bulgarien gibt es lediglich ein Atomkraftwerk. (Foto: Flickr/ Nuclear Power by Jason Hickey CC BY 2.0)

Atomkraft: Niederlande und Belgien geben Jod-Tabletten aus

Nach Belgien weiten nun auch die Niederlande die Versorgung ihrer Bevölkerung mit Jod-Tabletten aus. Die Tabletten sollen im Fall eines Atomunfalls gegen die Verstrahlung helfen. Die Wirkung ist jedoch umstritten.

In weniger als zehn Jahren sollen in den Niederlanden nur noch Elektro-Autos verkauft werden. (Foto: DTN)

Niederlande planen Verbot für Diesel- und Benzinmotoren

Die Niederlande wollen den Verkauf von Benzin- und Diesel-Autos ab 2025 verbieten. In weniger als zehn Jahren könnten damit nur noch E-Autos neu auf die Straßen kommen. Ähnliche Pläne werden bereits in Norwegen und Österreich diskutiert und setzen die Autobauer zunehmend unter Druck.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Foto: Flickr Angela Merkel by European People's Party CC BY 2.0)

Angela Merkel in der Krise: Uneinsichtig auf verlorenem Posten

Angela Merkel hat erkannt, dass die Diskussion ihrer Flüchtlingspolitik auf dem EU-Gipfel zu einem Fiasko geworden wäre. Nun will sie auf einem Mini-Gipfel eine „Koalition der Willigen“ überzeugen. Doch auch in dieser Gruppe ist Merkel längst isoliert. Die Zeichen stehen auf Scheitern.

Blick auf den Bosporus. (Foto: Flickr/Moyan Brenn)

Eier-Wurf: Türkische Wut trifft irrtümlich das falsche Konsulat

Türkische Demonstranten bewarfen das niederländische Konsulat mit Eiern. Doch die Demonstranten verwechselten die Häuser: Eigentlich hätte die Eier-Attacke die russische Vertretung treffen sollen.

Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Niederlande abgesagt

Das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden ist abgesagt worden. Das Stadion werde aus Sicherheitsgründen evakuiert, so die Polizei in Hannover. Die Absage geht offenbar auf einen Hinweis auf ein drohendes Attentat zurück.

Die Ergebnisse der türkischen U21 zusammengefasst. (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

EM-Quali: 3:0-Sieg für türkische U-21

Neben der A-Nationalmannschaft der Türkei waren in den letzten Tagen auch die türkischen U-18, U-19 und U-21-Teams im Einsatz. GazeteFutbol.de fasst zusammen

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. (Foto: Flickr/ 140619-D-NI589-106 by Ash Carter CC BY 2.0)

Männer mit Turban: Niederlande übt Kampf gegen Terror in Hessen

Die niederländische Armee führt in Hessen Militär-Manöver durch, um den Anti-Terror-Krieg zu üben. Anwohner waren irritiert, weil sie im Wald plötzlich Männern mit Turban begegnet waren.

Es soll nach Informationen des britischen Senders sehr vieles dafür sprechen, dass die MH17 von einem ukrainischen Militärflugzeug vorsätzlich abgeschossen wurde. (Foto: Flickr/ Amsterdam Airport: Flight MH17 Memorial by Roman Boed CC BY 2.0)

Niederlande: MH17 wurde von Buk-Rakete abgeschossen

Die Niederlande und ein russischer Rüstungskonzern veröffentlichen am gleichen Tag Untersuchungsergebnisse zum MH17-Abschuss. Laut den Niederländern hat eine Buk-Rakete das Passagierflugzeug getroffen. Laut den Russen soll der Abschussort in ukrainisch besetzen Gebiet liegen.

Viele türkische Vereine haben ihr Marketing verbessert. (Screenshot)

UEFA-Skandal: Trainer der Niederlande „motiviert“ Tschechen gegen Türkei

Im Rahmen der UEFA bahnt sich offenbar ein Bestechungsskandal an. Kurz vor dem Qualifikationsspiel zur EM 2016 zwischen der Türkei und Tschechien hat der niederländische Trainer Danny Blind eine irritierende Motivations-Email an den Trainer der Tschechen gesendet. Zuvor hatte der niederländische Nationalspieler Robin von Persie gesagt: „Fragen sie mich nicht warum, aber die Türkei wird beim Spiel gegen Tschechien auf jeden Fall Punktverluste erleiden.“ Die Niederlande und die Türkei kämpfen um den dritten Platz in der Gruppe A.

Bereits seit Ende 2006 lebt und arbeitet Frederike Geerdink in der Türkei. (Screenshot http://www.journalistinturkey.com)

Aus für Frederike Geerdink: Türkei verweist niederländische Journalistin des Landes

Die Türkei hat eine niederländische Journalistin des Landes verwiesen. Frederike Geerdink, die seit Jahren im kurdisch geprägten Südosten der Türkei lebt und arbeitet, war am Sonntag festgenommen worden. Sie hatte über die eskalierende Gewalt zwischen Regierungstruppen und Kämpfern der PKK berichtet.

Bereits seit Ende 2006 lebt und arbeitet Frederike Geerdink in der Türkei. (Screenshot http://www.journalistinturkey.com)

Schon wieder: Niederländische Journalistin in Südosttürkei festgenommen

Eine niederländische Journalistin und mehrere Aktivisten sind im Südosten der Türkei festgenommen worden. Sie werde im Bezirk Yüksekova festgehalten, teilte die Journalistin Frederike Geerdink via Twitter mit. Sie sei mit einer Gruppe von Aktivisten unterwegs gewesen. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Bei der Möglichkeit der aktiven Sterbehilfe gehen die Meinungen in Europa immer noch stark auseinander. (Foto: Flickr/ My bed by Mark Hillary CC BY 2.0)

Patienten mit psychischen Leiden setzen eher auf Sterbehilfe

Eine Studie des Universitätskrankenhauses Brüssel zeigt, dass vor allem Menschen mit Depressionen und Persönlichkeitsstörungen am ehesten eine Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Allerdings gibt es in Europa bisher nur drei Länder, die dies als Grundlage für eine legale Sterbehilfe zulassen. In Deutschland wird indes weiter über einen Gesetzentwurf zur Sterbehilfe debattiert.

Belgiens Ministerpräsident Charles Michel sprach von einem Terrorangriff, die ermittelnden französischen Behörden äußerten sich vorsichtiger. (Foto: Flickr/ Thalys-6 by 8Uhr CC BY 2.0)

Nach Schüssen im Thalys-Zug: Jetzt ermittelt die Anti-Terror-Einheit

Ein offensichtlich radikaler Islamist eröffnet das Feuer in einem Zug nach Paris. Zwei Amerikaner überwältigen ihn. Sie werden in Frankreich und von Obama als «Helden» gefeiert.

Deutschland belegt 2014 im Ranking nur Platz 9. Mit 812 erreichten Punkten schnitt damit das deutsche Gesundheitssystem deutlich schlechter ab als das der Niederlande. (Grafik: Health Consumer Powerhouse)

Studie: Niederlande verfügt über das beste Gesundheitssystem Europas

Die Niederlande haben aus Patientensicht das mit Abstand beste Gesundheitssystem in Europa. Die Schweiz und Norwegen belegten beim aktuellen Ranking Platz zwei und drei. In Deutschland sind die Patienten weitaus unzufriedener.

In den aus Plastikmüll geformten Bodenplatten können Rohre unproblematisch verlegt werden. (Foto: VolkerWesels)

Niederlande setzen auf Plastikmüll für Straßenbau

Plastikmüll aus den Ozeanen will ein niederländischer Bauunternehmer nutzen. Er will damit Straßen bauen. Diese sollen dadurch leichter, stabiler und günstiger sein als Asphalt.

Das Stella Lux muss nicht aufgeladen werden, sondern kann überschüssige Energie ins hauseigene Netz einspeisen. (Foto: TU Eindhoven, Bart van Overbeeke)

Solar-Auto produziert mehr Energie als es verbraucht

Niederländische Studenten haben ein Solar-Auto entwickelt, das mehr Energie produziert als es verbraucht. Das Stella Lux hat eine Reichweite von über 1000 Kilometern und kann überschüssige Energie automatisiert ins heimische Strom-Netz einspeisen. Die Entwickler suchen nun via Crowd-Funding nach Investoren für den Protypen.

Deutschland belegt 2014 im Ranking nur Platz 9. Mit 812 erreichten Punkten schnitt damit das deutsche Gesundheitssystem deutlich schlechter ab als das der Niederlande. (Grafik: Health Consumer Powerhouse)

Studie: Niederlande verfügt über das beste Gesundheitssystem Europas

Die Niederlande haben aus Patientensicht das mit Abstand beste Gesundheitssystem in Europa. Die Schweiz und Norwegen belegten beim aktuellen Ranking Platz zwei und drei. In Deutschland sind die Patienten weitaus unzufriedener.

Die italienische Küstenwache sieht sich mit einer Welle von Flüchtlingen konfrontiert. (Foto: Flickr/ Fishing boat by Beverley Goodwin CC BY 2.0)

Russland droht mit Veto gegen Militär-Aktionen der EU gegen Flüchtlings-Schiffe

Russland kritisiert die EU-Pläne, wonach mit Militäreinsätzen die Flüchtlings-Boote im Mittelmeer zerstört werden sollen. Der russische EU-Botschafter sagt, dass die Regierung in Moskau ihr Veto gegen UN-Resolutionen einsetzen werde, die derartige Einsätze legitimieren sollen.

Anti-islamische US-Organisationen schüren die Angst vor Muslimen. Rober Spencer ist Betreiber des Blogs JihadWatch. (Screenshot via Yotube)

USA: Forscher decken Anti-Islam-Lobby auf

Die antimuslimischen Organisationen in den USA sind eng vernetzt. Sie verfügen über große Geldsummen und treiben die Islam-Hysterie im Land voran. Doch der lange Arm der Anti-Islam-Lobby reicht bis nach Europa.