Alle Artikel zu:

Obduktion

Tuğçe-Prozess: Gericht schickt Sanel M. drei Jahre ins Gefängnis

Sanel M. muss für drei Jahre in Haft. Das Landgericht Darmstadt verurteilte den 18-Jährigen wegen des gewaltsamen Todes der Studentin Tuğçe zu einer Gefängnisstrafe.

Tuğçe-Prozess beginnt: Tatverdächtigem drohen bis zu zehn Jahre Haft

Der Angeklagte Sanel M. soll die Studentin Tuğçe mit einem Schlag mit der flachen Hand niedergestreckt haben. Die 22-Jährige stürzte und fiel ins Koma, aus dem sie nicht mehr erwachte. Am Freitag beginnt der Prozess.

Gerechtigkeit für Tuğçe: Tatverdächtiger will Verantwortung übernehmen

Tuğçes Tod bewegte Millionen. Ein 18-Jähriger soll der Studentin in Offenbach einen solchen Schlag versetzt haben, dass sie stürzte und knapp zwei Wochen später starb. Jetzt beginnt der Prozess.

Prügelopfer Tuğçe: Tatverdächtiger bleibt im Gefängnis

Der tatverdächtige Schläger im Fall Tuğçe Albayrak bleibt in Untersuchungshaft. Bei einem Termin am Freitag vor dem Landgericht Darmstadt hätten die Verteidiger des 18 Jahre alten Sanel M. den Haftprüfungsantrag zurückgenommen, teilte das Gericht mit. Eine Entscheidung darüber sei deshalb nicht mehr erforderlich gewesen.

Prügelopfer Tuğçe: Tatverdächtiger will raus aus dem Gefängnis

Vor zweieinhalb Monaten wurde die Studentin Tuğçe in Offenbach ins Koma geprügelt und starb wenig später. Der Hauptverdächtige sitzt derzeit in Haft. Wann der Jugendliche angeklagt wird, ist allerdings unklar. Nächste Woche steht erstmal ein anderer Termin an. Dann soll sein Antrag auf Haftentlassung geprüft werden.

Das Schicksal des Jahres 2014: Prügelopfer Tuğçe wird zur Ausnahmeperson gemacht

Mitten in der Nacht ist es in Offenbach passiert: Ein Schlag, ein Sturz. Das Schicksal der jungen Studentin Tuğçe ist besiegelt. Bei einem Streit vor einem Schnellrestaurant wird sie getötet. Zehntausende bewegt ihr Schicksal über Wochen. Doch die Anteilnahme hat auch Schattenseiten. Experten warnen in Fällen wie diesem vor Vorverurteilungen.

Trauer um Prügelopfer Tuğçe: Kriminologen warnen vor Vorverurteilung des Schlägers

Wenige Tage nach dem Tod der Studentin Tuğçe sitzt der Schmerz in ihrer Familie tief. Doch während ihre Angehörigen einen Einblick in ihre Gefühlswelt geben, warnen Kriminologen vor einer Vorverurteilung des Schlägers. Das Urteil gegen den Täter könnte wegen seines jugendlichen Alters und vieler offener Fragen deutlich geringer ausfallen, als dies in der Gesellschaft erwartet wird.

Trauerfeier für Tuğçe: Bis zu 3000 Gäste in ihrer Heimatstadt erwartet

An diesem Mittwoch erweisen Familie, Freunde und Bewunderer der gewaltsam ums Leben gekommenen Studentin Tuğçe die letzte Ehre. Sie wird nach einer Trauerzeremonie in ihrer Geburtsstadt beerdigt. Erwartet werden zu diesem Anlass bis zu 3000 Gäste, darunter auch Politiker und Botschafter.

Was geschah mit Prügelopfer Tuğçe? Obduktion bringt keine Klarheit

War es ein Schlag gegen den Kopf oder der Sturz, der die junge Studentin Tuğçe letztlich das Leben gekostet hat? Auch nach der Obduktion kann die Rechtsmedizin zunächst kein klares Ergebnis liefern. Immerhin können die Ermittler einen Durchbruch verzeichnen. Es scheinen zwei wichtige Zeuginnen gefunden worden zu sein.

Michael Jackson: Er kann Propofol nicht selbst geschluckt haben

Der Prozess um den ehemaligen Leibarzt von Michael Jackson, Dr. Conrad Murray, hält die Gazetten seit Wochen in Atem. Immer wieder kommen schockierende Details ans Licht. Jetzt meldete sich ein Experte zu Wort und erklärt: Der "King of Pop" hat das Tod bringende Medikament nicht selbst eingenommen.

Obduktionsbericht: Roy Black trank sich zu Tode!

"Schön ist es auf der Welt zu sein", war Roy Blacks größter Hit. Was er auf der Bühne sang, schien für ihn selbst nicht zuzutreffen. Wie jetzt, 20 Jahre nach seinem Tod bekannt wird, hat sich der beliebte Schlagerstar mit einer Übermenge an Alkohol selbst getötet.

Kinder von Michael Jackson sprechen erstmals über seinen Tod

Werden ihre zarten Seelen das überstehen? Die beiden ältesten Kinder des 2009 verstorbenen "King of Pop" wollen unbedingt vor Gericht über den Todestag ihres berühmten Vaters sprechen. Ihr Großmutter Katherine hält das für gar keine gute Idee.

Michael Jackson: Wird sein Sohn auch ein Superstar?

Im Juni 2009 ist sein berühmter Vater, der "King of Pop", verstorben. Jetzt hatte sein 14-jähriger Sohn, Prince Michael Jackson Junior, seinen ersten großen öffentlichen Auftritt absolviert. In Berlin weckte er lebhafte Erinnerungen an den einstigen "Thriller"-Star.

Notarzt: „Conrad Murray sagte, dass es Michael Jackson gut geht“

Der plötzliche Tod des "King of Pop" im Sommer 2009 hat unter Fans, Freunden und Familie eine Schockwelle ausgelöst. Noch immer ist nicht abschließend geklärt, was sich in den letzten Stunden im Leben von Michael Jackson zugetragen hat. Am 26. September soll nun der Prozess gegen seinen einstigen Leibarzt Dr. Conrad Murray beginnen. Noch vor dem ersten Verhandlungstag kommen immer neue Details ans Licht.

Mutter von Amy Winehouse: Ihr Tod war „nur eine Frage der Zeit“

Die Familie von Amy Winehouse fühlt sich durch deren frühen Tod mit 27 "beraubt". In einer Erklärung sagte ihre Familie: "Sie hinterlässt eine klaffende Lücke in unserem Leben."

Thomas Bögerl beging Selbstmord: War es der Job?

Schon am Montag galt ein Selbstmord als sehr wahrscheinlich. Jetzt bestätigen die Rechtsmediziner: Thomas Bögerl, Witwer der vor gut einem Jahr entführten und ermodeten Maria Bögerl, hat den Freitod gewählt. Seine Beweggründe liegen nach wie vor im Dunkeln.

Witwer von Maria Bögerl erhängt sich

Ob es Selbstmord war ist noch nicht restlos geklärt, es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich. Etwa ein Jahr nach der Entführung und Ermordung seiner Frau Maria ist nun auch Thomas Bögerl tot. Er hinterlässt zwei Kinder.