Alle Artikel zu:

Occupy Wall Street

Güls Analyse: Türkei-Pro​teste sind „westlich“​, nicht „arabisch“

Der türkische Präsident Abdullah Gül ist weiterhin um eine Aussöhnung mit den Demonstranten bemüht. Die Türkei sei eine pluralistische Gesellschaft und der Staat nehme die berechtigten Ängste der Menschen wahr. Das sei der Unterschied zum Arabischen Frühling. Die Demonstranten seien eher vergleichbar mit den Occupy-Demonstranten aus dem Westen.

Elle Magazine: Matt Damon nimmt Barack Obama in die Mangel

Den Stinkefinger wie Tatyana Limanova, Sprecherin des Fernsehsenders REN-TV, zeigte US-Schauspieler Matt Damon dem Präsidenten Barack Obama zwar nicht. Dennoch hagelte es für das Staatsoberhaupt mächtig Kritik. Der Hollywood-Star wünscht sich einen Präsident mit "Eiern".

Jay-Z: Barack Obama kann meine Steuern haben!

Es scheint als hätte US-Präsident Barack Obama Unterstützung von einer der führenden Protagonisten der internationalen Hip Hop-Szene. Kein Geringerer als Jay-Z erklärte sich solidarisch, wenn es tatsächlich zu einer Steuer für Einkommensmillionäre kommen sollte.

Occupy Wall Street: Studenten mit Pfefferspray attackiert (Video)

Das Video von Studenten, die von einem Polizisten mit Pfefferspray angegriffen werden, verbreitet sich derzeit wie ein Lauffeuer im Internet. Die jungen Leute auf dem Campus der Universität von Kalifornien Davis wollten am vergangenen Freitag ihre Sympathie für die Occypy Wall Street-Bewegung zum Ausdruck bringen. Das rigorose Vorgehen gegen die gefesselten Demonstranten schockiert. Rücktrittsforderungen gegen Rektorin Linda Katehi werden laut.

Occupy Wall Street: Hunderte Demonstranten verhaftet

Zwei Monate nach der ersten Occupy Wall Street Demonstration eskalierten die Proteste am Donnerstag. Hunderte wurden beim Versuch Straßensperren der Polizei zu durchbrechen festgenommen.

Anonymous zwingt Drogenkartell zur Freilassung ihres Mitglieds

Das mexikanische Drogenkartell Los Zetas soll eingelenkt und das gefangene Mitglied von Anonymous freigelassen haben. Anonymous hatte mit der Veröffentlichung von tausenden Daten gedroht, welche Politiker belastet hätten, das Drogenkartell unterstützt zu haben.

Occupy London: Polizei spürt PKK-Terroristen auf!

Die britische Polizei stürmte am vergangenen Donnerstag ein Zelt der PKK. Zwischen den Demonstranten der "Occupy"-Bewegung machte die Organisation in London Werbung für sich. Im Zelt wurden Waffen gesehen. Daraufhin wurde die Polizei verständigt.

Pippa Malmgren: Die Deutschen müssen zurück zur D-Mark

Laut Pippa Malmgren, Wirtschaftsberaterin von US-Präsident George W. Bush, kann der Euro in seiner gegenwärtigen Form nicht überleben. Sie rechnet mit weiteren Staatspleiten und glaubt sogar, dass Deutschland bereits mit dem Drucken von neuen D-Mark-Scheinen begonnen habe.

„Wir sind 99 Prozent“: Noch weit entfernt von einer Bewegung

Fast 1000 Städte in 82 Ländern. Allein in Rom fast 200.000 Menschen auf den Straßen. Eigentlich ist es eine beeindruckende Bilanz, die die Menschen am vergangenen Samstag weltweit zustande gebracht haben. Eigentlich. Denn nicht nur die Deutschen verhielten sich außergewöhnlich träge.

„People of Europe, rise up!“: Ein historischer Tag des Protests

Die Protestbewegung, die an der New Yorker Wall Street ihren Anfang genommen hat, ist an diesem Samstag auf alle Kontinente übergeschwappt. In 82 Ländern gingen die Menschen in rund 1000 Städten auf die Straße. In Rom kam es am Rande der Demonstrationen zu Ausschreitungen. (Video)

Occupy Wall Street: Weltweite Proteste in über 900 Städten!

Was zunächst von nicht wenigen des amerikanischen Establishment belächelt wurde, weitet sich nun zu einer weltweiten Protestbewegung gegen die Folgen der Finanz- und Eurokrise aus. Für diesen Samstag sind Demonstrationen in über 900 Städten weltweit angesetzt.

Proteste gegen Banken in USA weiten sich aus

Die Proteste gegen grassierende Armut und die Verantwortlichen der Finanzkrise in den USA weiten sich immer mehr aus. Am Donnerstag gingen in New York, Washington, Los Angeles und Houston Tausende Menschen auf die Straße.

Gegen Armut und Banken: Hunderte bei Protesten in New York verhaftet

Die New Yorker Polizei hat am Samstag mehr als 700 Demonstranten der Protestbewegung "Occupy Wall Street" (“Besetzt die Wall Street”) festgenommen, die auf der Brooklyn Bridge gegen die Verantwortlichen der Finanzkrise und soziale Ungerechtigkeit demonstrierten.