Alle Artikel zu:

Öffentlichkeit

Militärschlag gegen Syrien: Mehrheit der Amerikaner lehnt Vorgehen ab

In einer Umfrage des Pew Centers zeigen sich Amerikaner nicht überzeugt von den Beweisen, die US-Präsident Obama vorgelegt hat: 48 Prozent sind gegen einen Militärschlag, nur 29 Prozent befürworten den Einsatz.

Justin Bieber & Selena Gomez: Darum haben sie ihre Liebe nie versteckt

Schüchtern, zurückhaltend, immer etwas heimlich: Was Stars wie Robert Pattinson und Kristen Stewart pflegen, ist so gar nicht das Ding von Justin Bieber und Selena Gomez. Natürlich schätzen auch sie ihre Privatssphäre. Doch mit ihrer Beziehung großartig hinterm Berg halten, das haben die beiden von Anfang an nicht gemacht.

Robert Pattinson: So bleibt er in der Öffentlichkeit unerkannt

Ist er am Set zu sehen, gibt es für die Fans kein Halten mehr. Sie kreischen und sind ob seines Anblicks völlig aus dem Häuschen. Doch wenn er im Schatten der Dunkelheit unterwegs ist, wird man seiner kaum gewahr. Wie schafft "Twilight"-Star Robert Pattinson bloß diesen Sprung in die Anonymität?

Wirbel um Mini-Sarkozy: Ist Carla Bruni schon Mutter?

Das Warten auf Frankreichs Präsidentenbaby gestaltet sich dieser Tage zu einer echten Zerreißprobe. Die Medien überschlagen sich mit Meldungen: Mal soll das Kind bereits geboren sein. Dann wieder Fotos, die Carla Bruni hochschwanger zeigen.

Carla Bruni hofft auf baldige Geburt – weil sie endlich wieder rauchen will

Wie viele andere hochschwangere Frauen sehnt sich auch Frankreichs Präsidentengattin Carla Bruni danach, dass ihr Baby endlich das Licht der Welt erblickt. Doch die First Lady gesteht zudem: Es geht nicht allein darum, ihr Kind in den Armen zu halten. Sie möchte wieder rauchen und trinken.

Carla Bruni: Keiner darf Sarkozys Baby fotografieren

Nicht mehr lange, dann kommt das erste gemeinsame Kind von Sängerin Carla Bruni und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy zur Welt. Geht es nach dem Willen der Eltern, wird das Familienglück allerdings eine rein private Angelegenheit.

Bug-Jäger auf Facebook: Die ersten 40.000 Dollar wurden ausgezahlt

Erst vor wenigen Wochen hatte Facebook angeboten, jedem, der einen schwerwiegenden Fehler innerhalb des Netzwerkes entdeckt, 500 Dollar Prämie auszuzahlen. Jetzt hat die Initivative bereits erste Früchte getragen.

Facebook: 500 Dollar Prämie für Fehlersuche

Facebook wird sicherer: Ein Betrag von 500 Dollar wird jedem geboten, der einen Programmfehler entdeckt.