Alle Artikel zu:

Ökonomie

Zornige US-Ökonomin über Politik und Banken: Geld und Macht ohne Verantwortung

Die Finanzwissenschaftlerin Anat Admati hat in einem Vortrag schonungslos aufgezeigt, dass es jederzeit wieder zu einem Crash kommen könnte. Denn die Finanzindustrie und die Politik haben keine wirksame Regulierung des Finanzsektors vorgenommen. Das Problem liegt für Admati in einer bemerkenswerten Blindheit für die Gefahren. Es werde viel Unsinn verbreitet – und am Ende glauben alle daran.

Daron Acemoğlu ist Professor am Massachusetts Institute of Technology. (Screenshot)

Türkischer Forscher ist der wichtigste Ökonom der Welt

Der türkisch-armenische Wissenschaftler Daron Acemoğlu gilt einem Ranking zufolge als der wichtigste Ökonom der Welt. Im Ranking sind weltweit 2.223 Ökonomen aufgelistet. Acemoğlu ist aktuell Professor am Massachusetts Institute of Technology.

Herausforderung für Ärzte: Medizin und Ökonomie besser miteinander vereinbaren

Nicht alle medizinischen Entscheidungen sind ökonomisch sinnvoll. Umgekehrt gehen Kosteneinsparungen oft gegen die Qualität der medizinischen Behandlung. Ärzte wollen den ökonomischen Faktor besser in den medizinischen Alltag integrieren. In der Neurologie gibt es bereits Handlungsrichtlinien für kritische Entscheidungen.

Landes-Entwicklung: Thüringen wirbt um Unternehmen aus der Türkei

Thüringen möchte türkische Investoren anziehen. Direktinvestitionen aus dem Land seien erwünscht, da die Rolle der Türkei in der Weltwirtschaft immer wichtiger werde. Das Bundesland wolle von dem Aufschwung in der Türkei profitieren.

Türkei macht weniger Schulden als EU-Staaten

Die türkische Staatsschulden-Quote ist im Vergleich zur EU gering. Das freut die Erdoğan-Regierung. Doch das Handelsbilanz-Defizit, die steigende Inflation und die Kapitalabhängigkeit des Landes machen die Wirtschaft verwundbar.

EU bemängelt Arbeitsschutz: 40 Prozent aller türkischen Arbeitnehmer sind betroffen

Etwa 12 Millionen Menschen in der Türkei arbeiten unter mangelhaften Arbeitsschutz-Bedingungen. Unbezahlte Überstunden, willkürliche Kündigungen und Ausfälle beim Jahresurlaub seien an der Tagesordnung. Das jedenfalls schreibt die EU-Kommission in ihrem aktuellen Fortschrittsbericht. Doch auch Kinderarbeit soll ein großes Problem darstellen.

Deutsch-türkische Unternehmer erwirtschaften 40 Milliarden Euro pro Jahr

Deutsch-türkische Unternehmer gehören zu den tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft. Doch sie sind längst nicht mehr in Nischenmärkten tätig. Viele von ihnen siedeln ihre Unternehmen in der Technologie-Branche an.

Korruption in Russland: 300 Milliarden US-Dollar wandern in dunkle Kanäle

Korruption bei Staatsbeamteten in Russland bereitet dem Kreml Kopfzerbrechen. 300 Milliarden US-Dollar sollen jährlich im Korruptions-Sumpf versickern. Eine Kumpanei zwischen Behörden und Geschäftsleuten sei ausschlaggebend für die Misere.

Wirtschaft​swachstum: US-Ökonom warnt vor Crash in der Türkei

Die Türkei ist abhängig von kurzfristigem ausländischen Kapital. Das benötigt sie, um ihr Leistungsbilanzdefizit finanzieren zu können. Der US-Wissenschaftler Nouriel Roubini sieht genau darin eine Schwäche der türkischen Wirtschaft. Ein Crash sei möglich.

Ägypten hofft: Türkei soll in den Suez Kanal investieren

Ägyptens Ministerpräsident Premierminister sagt: Türkische Unternehmen sollen in Ägypten investieren. Das Land ist das Tor zu Afrika. Am Suez-Kanal sollen Industriezonen entstehen. Türkische Investitionen sind erwünscht.