Alle Artikel zu:

Österreich

Türkische Hacker behaupten, sie hätten die Internetseite des österreichischen Außenministeriums geknackt. (Foto: Flickr/ Computer Keyboard by Marcie Casas CC BY 2.0)

Österreich: Türkische Hacker legen Regierungs-Webseite lahm

Das österreichische Außenministerium soll Opfer eines Hackerangriffs aus der Türkei geworden sein und dessen Internetseite für mehrere Stunden ausgeschaltet haben.

Heckler & Koch verkauft Waffen an zahlreiche Staaten. (Foto: Flickr/Contando Estrela/CC BY-SA 2.0)

Heckler & Koch streicht Türkei von der Kundenliste

Der deutsche Waffenhersteller Heckler & Koch will die Türkei künftig nicht mehr mit Waffen beliefern. Österreich erwägt ein Waffenembargo gegen das Land.

Das Flüchtlingscamp 'Camp Choucha' in libyen. (Foto: EU-Kommission)

Libyen lehnt Rücknahme von Flüchtlingen aus der EU ab

Rückschlag für Angela Merkels Flüchtlingspolitik: Libyen hat es abgelehnt, Flüchtlinge aus der EU zurückzunehmen. Merkel wollte mit Libyen einen Deal wie jenen mit der Türkei schließen.

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern. (Foto: dpa)

Österreich bereitet sich auf soziale Unruhen vor

In Österreich erhält das Bundesheer erstmals eine führende Rolle für den Einsatz im Inneren. Der Hintergrund: Österreich rechnet mit sozialen Unruhen im Zuge der Veränderungen durch die Flüchtlingskrise.

Demo von Erdogan-Anhängern in Köln (Foto: dpa

Feindseligkeit gegen Türken: „Totale Enthemmung“ in Österreich

In Österreich und Deutschland haben Politiker nach dem Putschversuch in der Türkei unerwartet heftige Attacken gegen türkischstämmige Bürger geritten. In Österreich wurde den Türken sogar die Ausreise nahegelegt. Die Reaktion der Österreicher: Ein übler Volkszorn, der sich unmittelbar im Alltag der Betroffenen niederschlägt. Murat Durdu von der Arbeiterkammer will die Entwicklung nicht einfach hinnehmen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Foto: Flickr/Angela Merkel by European People's Party CC BY 2.0)

Flüchtlinge: Österreich fordert sofortigen Rückführungs-Gipfel der EU

Österreich und Tschechien verweigern Bundeskanzlerin Merkel die Gefolgschaft in der Flüchtlingspolitik. Österreich fordert einen Rückführungsgipfel. Tschechien lehnt die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen aus kulturellen Gründen ab. Die Bundesregierung wirkt hilflos und flüchtet sich in bürokratischen Aktionismus.

Arabische Touristinnen randalieren in einer Bank-Filiale

In Zell am See haben zwei arabischen Kundinnen Mitarbeiter einer Bank-Filiale attackiert. Als diese die Polizei riefen, attackierten die Frauen die Polizisten. Ein Frau wurde vorübergehend festgenommen.

Alexander Soros berichtet über seinen Besuch bei Bundeskanzler Kern. (Screenshot)

Österreich: Provokation bei Türken-Demo sorgt für Panik in Wien

Österreich spielt im Streit mit der Türkei die Rolle des Scharfmachers in der EU - und das, obwohl sich in Österreich nur wenige Türken befinden. Vor einigen Wochen hatte der Sohn des Spekulanten Soros den österreichischen Bundeskanzler Kern besucht. Soros ist der Erfinder des EU-Deals mit der Türkei.

Die Türkei ist Schlüsselland in der Flüchtlingskrise und Kandidat für einen EU-Beitritt. (Foto: Flickr/Moyan Brenn)

Österreich fordert Ende der Beitritts-Verhandlungen mit der Türkei

Der österreichische Kanzler Christian Kern fordert von der EU ein Ende der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Diese passe weder politisch noch wirtschaftlich zu Europa. Er werde das Anliegen im September vor den Europäischen Rat bringen.

In Wiener Neustadt ist es künftig verboten, türkische Flaggen aufzuhängen. (Foto: Flickr/messicanbeer/CC BY 2.0)

Erste Stadt in Österreich verbietet türkische Flaggen an Häusern

Der Bürgermeister von Wiener Neustadt hat das Beflaggen von Häusern und Wohnungen mit türkischen Flaggen verboten. Der Bürgermeister sagte, wer den türkischen Präsident Erdogan unterstützen wolle, könne gerne in die Türkei ziehen. Auch in Baden-Württemberg erfasst die Entwicklung in der Türkei die Landespolitik.

Istanbul-Anschlag: Türkische Polizei nimmt 17 Ausländer fest

Die türkische Polizei hat am Freitag 17 Ausländer festgenommen, die im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul stehen sollen. Sie sollen Mitglieder der Terror-Miliz ISIS sein.

Medien: Istanbul-Attentäter war Flüchtling aus Österreich

Einer der Attentäter vom Atatürk-Flughafen soll im Jahr 2003 Asyl in Österreich erhalten haben. Neun Jahre später soll er in den Syrien-Krieg gezogen sein. Die Regierung in Wien meldet, dass es noch keine gesicherten Hinweise für diese Behauptung gibt.

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz, Dezember 2014 in Brüssel. (Foto: Flickr/Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres/CC BY 2.0)

Österreich: Flüchtlingspolitik ist „dramatischster Fehler“ der EU

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hält den Zusammenbruch der EU für möglich. Die Flüchtlingspolitik hält er für einen dramatischen Fehler. Man habe zu lange versucht, die Bürger mit Durchhalteparolen ruhigzustellen.

Österreich: Europa muss seine Grenzen selbst schützen

Österreich geht vorsichtig auf Distanz zu Angela Merkels Deal mit der Türkei: Die EU könne den Schutz der Grenzen nicht an ein anderes Land delegieren, sagte Außenminister Kurz. Er schlägt stattdessen vor, die Flüchtlinge auf dem Mittelmeer abzufangen und auf Inseln in Internierungslager zu bringen. Österreich bereitet derzeit die Schließung seiner Grenzen für den Sommer vor.

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz, Dezember 2014 in Brüssel. (Foto: Flickr/Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres/CC BY 2.0)

Österreichs Außenminister will Türkei-Deal nicht um jeden Preis

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz warnt die EU, sich vorbehaltlos auf den Flüchtlings-Deal mit der Türkei einzulassen. Er sehe in dem Abkommen nur eine kurzfristige Lösung. Vielmehr müsse ein stärkeres Europa aufgebaut werden, dass selbstständig und nicht abhängig von anderen Staaten sein.

Österreich: Polizei beobachtet islamistische Unterwanderung einer ganzen Region

Die österreichische Polizei beobachtet erstmals die gezielte Unterwanderung einer ganzen Region. Bislang war das Bundesland Steiermark eine homogene katholische Region. Nun aber soll sich die Muslimbrüderschaft etabliert haben. Die Polizei spricht von einer bedrohlichen Lage.

Die geplante Erdgas-Pipeline. (Grafik: Nord Stream)

Nord Stream: Österreichischer Stahl-Riese holt Großauftrag aus Russland

Der österreichische Stahlkonzern voestalpine hat beim Bau der russisch-europäischen Pipeline Nord Stream 2 den größten Auftrag seiner Geschichte bekommen. Die EU und Deutschland stehen den Plänen äußert kritisch gegenüber.

Geheimlabor: Apple lässt iCar offenbar in Berlin entwickeln

Apple lässt sein Auto offenbar in Deutschland entwickeln. 15 bis 20 Experten aus der deutschen Autobranche sollen sich in einem geheimen Labor in Berlin Gedanken über das Auto der Zukunft machen. Eine Fertigung des iCars könnte demnach in Österreich erfolgen.

Horst Seehofer und Angela Merkel. (Foto: Flickr/Michael Panse/CC by nd 2.0)

Bayern schickt Grenz-Schützer an den Brenner

Horst Seehofer will Österreich Polizeibeamte zum Grenzschutz zu Italien zu Verfügung stellen. Nach dem Ende der Balkanroute rechne er damit, dass die Flüchtlinge nun über den Brennerpass nach Norden kämen. Er sei dankbar, dass Österreich gut darauf vorbereitet sei.

Deutschland will Grenz-Kontrollen im Mai aufheben

Bundesinnenminister de Maizière hat die Öffnung der deutschen Grenzen zu Österreich angekündigt. Deutschland profitiert von der Schließung der Balkan-Route und der Tatsache, dass Österreich und Ungarn seine Grenzen geschlossen halten.