Alle Artikel zu:

Organisation

Tourismus: Türkei ist eines der beliebtesten Reiseziele weltweit

Die Türkei ist das sechstbeliebteste touristischen Reiseziele der Welt. Gegenüber 2012 steigerte sich die Zahl der touristischen Einreisen, darunter hauptsächlich Russen und Deutsche. Deutschland folgt direkt hinter der Türkei auf Platz 7.

NSU-Morde: Mehrheit der Deutsch-Türken glaubt nicht an eine Aufklärung

Eine Umfrage des futureorg Institut hat ergeben, dass die NSU-Morde sich auf die persönliche Lebensplanung der Deutsch-Türken auswirken werde. Doch die Mehrheit der Befragten fühlt sich in Deutschland mäßig bis sehr sicher. Die optimistischste Gruppe sind die Deutsch-Türken unter 25 Jahren. Die Pessimisten sind die Hochqualifizierten.

Schweiz: „Radikale Islamisten rufen zum Heiligen Krieg auf“

Auch in der Schweiz gibt es Salafisten. Sie sollen nach Angaben eines Journalisten offen zum „Heiligen Krieg“ aufrufen. Insbesondere der Islamische Zentralrat Schweiz sei gefährlich. Der werde von Saudi Arabien finanziert.

Türkisch-niederländische Journalistin muss lebenslang hinter Gitter

In einem Extremisten-Verfahren hat ein türkisches Gericht sechs Journalisten zu verschiedenen Haftstrafen verurteilt. Unter ihnen befindet sich auf die türkischstämmige Niederländerin Füsun Erdoğan. Sie muss lebenslang hinter Gitter.

Mord an Luigi Padovese: Katholischer Bischof kein Opfer einer Organisation

Der Mord an dem katholischen Bischof Luigi Padovese im Juni 2010 war die Tat eines Einzelnen und geschah nicht im Auftrag einer Organisation. Zum diesem Ergebnis kam nun die 2. Strafkammer von İskenderun. Das Gericht hatte bereits im vergangenen Januar den Täter Murat Altun zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Terroristen erklären der Türkei den Krieg

Die TAK, die Freiheitsfalken Kurdistans, haben sich am Donnerstag zu dem Anschlag in Ankara bekannt. Die Explosion im Stadtzentrum sei nur der Beginn einer Anschlagsserie in den Großstädten der Türkei. Die türkische Bevölkerung ist nun auch im Westen nicht mehr sicher.

„Islam und die Frage der Integration sollten stärker voneinander getrennt werden“

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, bedauert im Interview, dass er nicht gebeten wurde im Bundesbeirat für Integration mitzuwirken.